17.05.10 10:10 Uhr
 7.784
 

Bayern: Zivilstreife griff betrunkene Jugendliche auf und "entwaffnete" Elfjährigen

Auf dem Areal der Kersbacher Kirchweih, in der Stadt Forchheim, führten Zivilbeamte der dortigen Polizei Alkoholkontrollen durch. Dabei erwischten sie einige Jugendliche zwischen elf und 17 Jahren, die dem hochprozentigen Alkohol, den sie auch selbst mitführten, nicht abgeneigt waren.

Ein elfjähriger Junge zog zusätzlich noch die Aufmerksamkeit der Beamten auf sich, als er mit einer täuschend echt aussehenden Spielzeugwaffe vor der Streife herumfuchtelte. Kurzerhand haben sie ihm dann die "Waffe" abgenommen.

Die betrunkenen und alkoholisierten Jugendlichen wurden noch vor Ort ihren herbeizitierten Eltern übergeben.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, Alkohol, Jugendliche, Waffe
Quelle: www.infranken.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2010 10:10 Uhr von jsbach
 
+28 | -5
 
ANZEIGEN
Das Alkohol enthemmt ist nichts Neues. Aber wenn ein Erwachsener mit so einer Spielzeugwaffe die Polizisten bedroht, dass ging schon furchtbar daneben.... (Symbolbild)
Kommentar ansehen
17.05.2010 10:30 Uhr von Bokaj
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Ups, Nachbardorf ...
Kommentar ansehen
17.05.2010 11:03 Uhr von fg91
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Haja: Ist halt kirchweih, da ist halt mal ausnahmezustand für ne woche dann hat sichs aber auch...

Btw, die polizei in bayern ist immernoch grün ;)
Kommentar ansehen
17.05.2010 11:23 Uhr von Leeson
 
+21 | -18
 
ANZEIGEN
Die Polizei: hat ihn als entspielzeugt und nicht entwaffnet.

Ich finde sowieso, dass Spielzeugwaffen verboten werden sollten.

Wir kaufen unseren Kinder Waffen zum spielen
aber Kriege zu führen und Menschen zu töten verabscheuen wir.

Meine Kinder bekommen sowas nicht!
Ich verharmlose das doch nicht schon im Kindesalter.

Die Ältesten dieser Gruppe sollten dafür bestraft werden,
weil sie einem elfjährigen Alkohol gegeben haben bzw.
es zugelassen haben, dass er ihn trinkt.

[ nachträglich editiert von Leeson ]
Kommentar ansehen
17.05.2010 11:35 Uhr von maretz
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
@Autor: Nen 11jähriger ist wohl nicht unbedingt erwachsen...

Ansonsten muss man da ganz einfach sagen: Wenn der sich für sowas ne Kugel fängt - selbst schuld!

Ich gehe mal davon aus das die Eltern nicht sonderlich intressiert sind was die Kiddys so machen - denn sonst kann ich mir nicht erklären wieso jemand mit 11 überhaupt schon was trinken kann. Ich persönlich hätte dafür dann damals nen Arschvoll bekommen das ich heute noch auf dem Bauch schlafen müsste (GRADE wenn ich dann noch mit ner Pistole - echt oder nicht ist dann egal - vor nem Polizisten rumfuchtel...)
Kommentar ansehen
17.05.2010 11:44 Uhr von Slaydom
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
@maretz: er meinte viel eher, dass sowas schon erwachsene gemacht haben und sich dann mit einer Kugel im Bein oder Bauch region wieder gefunden haben..
Kommentar ansehen
17.05.2010 12:13 Uhr von b_andog
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
hmmm: naja im Prinzip...

ist nicht davon die Rede das der 11 Jährige stark alkoholisiert war. Es ist die Rede von ner Gruppe Jugendlicher 11 -17. Und auf solchen Festivitäten entgleitet auch den jüngeren gerne mal die Kontrolle über den Alkoholkonsum. (Der ihnen ja meist von den größeren direkt vorgelebt wird - theoretisch sind die Erwachsenen auch in der Pflicht sowas zu unterbinden.)

In der Quelle steht das auf dem Gelände ein 11 jähriger mit der Pistole erwischt wurde. (wenn man das jetzt genau nimmt - große Veranstaltung, viele Leute, - man weiß nicht ob dieser 11 Jährige alkoholisiert war)

Wobei man auch nicht weiß wie es in der Gruppe war. ob jetzt die älteren einen im Tee hatten und die jüngeren eher weniger ...oder .. oder...oder...)

Ich will nicht spitzfindig werden. Aber wir wissen viel zu wenig was da abging und aus der Quelle ist das nicht herauszulesen.

Trotzdem ist es natürlich so das die Kinder immer früher zum exzessiven Alkoholgenuß greifen. Das finde ich bedenklich und ne wichtige Sache um da endlich mal tätig zu werden.

Andererseits hab ich gelesen das die ANzahl der Jugendlichen die zu Zigaretten greifen immer mehr zurück geht. ( Immerhin ;-) )

http://www.zeit.de/...

Ich denke das es irgendwo auch ne Sache des Vorgelebt werdens von den Erwachsenen ist.
Kommentar ansehen
17.05.2010 12:30 Uhr von Hartz4User
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Das ist die neue Generation: Schon früh übt sich, Gewalt gegenüber Beamten auszuführen. Dieser Junge wird später garantiert keine Hemmungen haben mit einer echten Waffe auf Polizeibeamte zu schießen.

Ist mir in meiner Kindheit was entgangen ? Habe mich nämlich damals mit anderen Dingen beschäftigt und mir wurde beigebracht Respekt gegenüber der Polizei zu haben.
Kommentar ansehen
17.05.2010 12:31 Uhr von JustMe27
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@Leeson: "Meine Kinder bekommen sowas nicht!"

Vergiss es, haben meine Eltern auch versucht, und, ich hab mir meine Spielzeugpistolen halt anderweitig besorgt, z.B. von gespartem Taschengeld. Wenn Kinder was wirklich wollen, kriegen sie es auch^^
Kommentar ansehen
17.05.2010 13:16 Uhr von mainville
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
der: junge hat glück das die polizei ruhig geblieben ist und nicht geschossen hat

den wie schon öfters vorgekommen gibt es dann ein leben weniger und ein polizisten der sich rechtfertigen muss das er sich seiner meinung nach selbst und andere geschützt hat
Kommentar ansehen
17.05.2010 13:23 Uhr von fruchteis
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Leeson & JustMe27: Meine Kinder haben nicht nur keine Waffen bekommen, sondern ich musste ihnen auch keine wegnehmen. Man kann genug darüber sprechen und auch Kinder und Halbwüchsige überzeugen, dass sie von selber solchen Krempel ablehnen und das auch anderen gegenüber vertreten. Man muss nur genug Zeit in seine Kinder investieren. Für die meisten sind aber Kinder am Anfang nur niedlich und stehen im Mittelpunkt, und später, wenn es mal Schwierigkeiten gibt, sind sie nur lästig und werden links liegen gelassen. Daraus entstehen dann Probleme, die immer weiter eskalieren.

[ nachträglich editiert von fruchteis ]
Kommentar ansehen
17.05.2010 13:26 Uhr von Leondriel
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Weia!!! Na aber Hallo, hier sind wieder Super-Nannies am Werk...
"Meine Kinder bekommen sowas nicht!"
"Schon früh übt sich, Gewalt gegenüber Beamten auszuführen."

Schon klar, haben euch eure Eltern auch verboten, Cowboy und Indianer zu spielen? Oder Räuber und Gendarm? Also auf unserem Pausenhof waren das Renner, und um Spielzeugwaffen zu simulieren... naja, man balle eine Faust, strecke den Zeigefinger nach vorne, Daumen nach oben und rufe laut "Peng". Auch gab es auf jedem Kinderfasching etliche Kids mit Spielzeugwaffen, diese netten Dinger mit den Zündplättchen.

Also entweder seid ihr alle in einer mir sehr fremden Welt aufgewachsen, oder ihr seid nach eurer eigenen Definition hemmungslose Gewaltverbrecher.
Kommentar ansehen
17.05.2010 14:07 Uhr von b_andog
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
jap: also ich denke wie gesagt das man hier zwischen der Alkohol Geschichte und der Waffen Geschichte unterscheiden muss.

Zudem geht das nicht klar aus der Quelle hervor. (wie schonmal erwähnt)

Desweiteren muss ich zu der Waffengeschichte schonmal sagen das die "Spielzeugpistolen" teilweise detailgetreue Nachbildungen von echten Waffen sind. Das war damals bei uns im Kosovo Einsatz ein wirkliches Problem. Es ist immer etwas schwierig erst nach der Echtheit der Waffe zu fragen. Ich kann mir vorstellen das sowas in Afghanistan jedesmal ne kleine Panikreaktion bei den Soldaten hervorruft.

Sowas gehört aus dem Weg geräumt. Und mit Cowboy und Indianer spielen hat das nicht wirklich mehr soviel am Hut.

Wobei ich den übertriebenen Bemutterungsfaktor auch nicht unbedingt besser finde. (ala ich bewahre mein Kind vor Allem und vor Alles)

Man benötigt genug Freiraum zum Handeln, zum Erfahrungen machen und auch zum Fehler machen.

Man sagt die Realität / (Wirklichkeit) kann grausam sein.

Wenn man nicht entsprechend auf die Realität vorbereitet wird, (und dazu gehört auch ein Auseinandersetzen mit kulturellen Thematiken wie zum Beispiel die Ausrottung der Indianer durch amerikanische/westliche Kontinentalpolitik oder allgemein das Thema der Kriege etc.) dann wird man sich erst damit befassen wenn man sich später durch Schule oder ähnliches damit beschäftigt. Wenn man sich vorher jedoch kindlich damit auseinandergesetzt hat ist man offener sich mit der Systematik überhaupt auseinanderzusetzen.

Erfahrungen sammeln bzw. Fehler machen und erkennen gehört einfach zum Entwicklungsprozess. Man sollte nicht das Fehler machen vermeiden sondern das Fehler erkennen unterstützen denn so kann man nachhaltig draus lernen.
Kommentar ansehen
17.05.2010 14:41 Uhr von Plata
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wie oben: schon erwähnt haben wir doch bestimmt alle Cowboy und Indianer gespielt, ich seh daran auch nichts schlimmes, das der Junge mit der "Waffe" herrumgefuchtelt hat sagt doch garnichts aus, es steht nirgends das er damit auf dem Polizisten gezielt hat, auch war es eine Zivilstreife und der Junge konnte vielleicht nicht wissen das es Polizisten sind....

Mir wurde früher auch beigebracht das man nicht auf Menschen oder Tiere zielt, nichtmal mit Spielzeugwaffen ( dann Frage ich mich was man als Kind sonst mit Spielzeugwaffen machen soll, vielleicht Nägel in eine Wand schlagen ? O.o)

Mit dem Alkohol das finde ich auch Mist, ich versuche immer zu erklären wie gefährlich Alkohol wirklich ist und ich wünsche mir auch von den Kindern das sie am besten keinen Alkohol trinken, verhindern kann ich es aber nicht...ich versuche ihnen zu erklären das schon viele Menschen die auch nicht dumm waren Alkoholsüchtig wurden und so ihr Leben versaut haben, das ist es nicht Wert...

[ nachträglich editiert von Plata ]
Kommentar ansehen
17.05.2010 15:31 Uhr von DerMaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte auch mit nem Warnschuss ins Bein enden können...
Kommentar ansehen
17.05.2010 16:50 Uhr von Poebler1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ohweh: jetzt wird schon Kindern alles verboten was mal gefährlich werden könnte, an die Übermütter die ihren Kindern wohl keinen spass mehr lassen: Haben eure Kinder noch ein Messer beim Essen? Weg damit, später erstehen die sonst jemanden mit einem Messer.... Oder eine Gabel? Irgendwie sieht die aus wie eine Mistgabel und nacher jagen sie damit diesen Glöckner von dieser Kirche.....
Kommentar ansehen
17.05.2010 19:26 Uhr von Un4given
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
geht das denn beides? Die betrunkenen und alkoholisierten Jugendlichen...

Die müssen sich ja mächtig die Kante gegeben haben, hehe.
Kommentar ansehen
17.05.2010 20:08 Uhr von JustMe27
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Fruchteis: Meine Eltern haben durchaus genug Zeit in meine Erziehung investiert, und viele ihrer Einstellungen teile ich bis heute uneingeschränkt , aber ich wollte eben als Kind "Bumm Bumm" machen^^ Naja, deswegen hab ich heut auch keine Waffensammlung, lach..
Kommentar ansehen
17.05.2010 20:26 Uhr von mustermann07
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ethanoljunkies:): weiter so lol.... prost Gemeindeee.....

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?