17.05.10 06:16 Uhr
 4.671
 

Sexuelle Belästigung auf australisch: Känguru fällt Joggerinnen an

Im australischen Tennant Creek musste die Polizei in den letzten Wochen wiederholt Joggerinnen zur Hilfe eilen, die durch ein ralliges Känguru belästigt wurden.

Laut einer Betroffenen gab es keinen Zweifel daran, was das "geile, alte Ding wollte". Das Känguru ließ sich von ihr auch durch lautes Rufen nicht einschüchtern und verschwand erst, als Spaziergänger hinzukamen.

Die Polizei ist sich im Moment noch nicht einig darüber, ob sie Maßnahmen ergreifen wird und will erst noch abwarten. Was lustig klingt, kann aber schnell gefährlich werden. Erst vor kurzem wurde eine Joggerin von einem Känguru krankenhausreif geschlagen.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Belästigung, Känguru, Sexuelle Belästigung, Tennant Creek
Quelle: achim-achilles.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tote Hosen"-Sänger Campino kritisiert: Sexuelle Belästigung sei "Modethema"
#MeeToo: Frauen kämpfen gegen Manspreading an
Umfrage: Deutsche beim Thema "Sexuelle Belästigung" toleranter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2010 06:55 Uhr von Raptor667
 
+18 | -7
 
ANZEIGEN
wenn es ja nicht so erst wäre könnte man darüber ja lachen. Nur ist in diesem Fall der Mensch selber schuld. Es wird immer mehr gebaut und den Tieren so den Lebensraum entzogen. Es ist schon Traurig das ein Känguru Männchen Menschen nehmen muss weils kein Weibchen mehr findet.
Kommentar ansehen
17.05.2010 08:55 Uhr von Sparti666
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
@Raptor667: hm sorry, dein kommentar is aber blödsinn ;( du weißt schon dass die kängurus schon fast ne plage in australien sind? die vermehren sich wie die karnickel ^^ zb leben in der hauptstadt canberra fast 3 ma soviel kängurus wie menschen ... u da willst behaupten es findet keine weibchen? ...
Kommentar ansehen
17.05.2010 09:21 Uhr von EdwardTeach
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht: sahen die Joggerinnen ja auch einfach nur scharf aus. :)

Nicht vergessen, so ein Känguruh ist ja auch nur ein Mensch.
Kommentar ansehen
17.05.2010 09:23 Uhr von Raptor667
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
wieso blödsinn? Du weißt sicher selber wie schnell Canberra wächst. Und das die Tiere dann dahin gehen wo es am meisten Futter und Wasser gibt ist ja wohl logisch.
Tja und Plage...auch der Mensch schuld...wer hat den die Dingos, die auch Kängurus fressen,fast ausgerottet?
Kommentar ansehen
17.05.2010 11:23 Uhr von Mathew595
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die dinger haben verdammt scharfe Krallena also lieber
Peace, no war :D
Kommentar ansehen
17.05.2010 11:35 Uhr von Leeson
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ich das Bild so sehe, frage ich mich ob Kängurus in einigen tausenden Jahren sich ähnlich dem Menschen entwickeln könnten.
Ich meine Feuer zu machen, das Rad erfinden, Ackerbau betreiben.

Möglich wäre es bestimmt... auf unserer Erde hat sich aber der Primat zuerst durchgesetzt.
Der hatte auch den Vorteil von Afrika nach Europa zu wandern und MUSSTE sich anpassen.
Kängurus konnten scheinbar nur in Australien bleiben.

[ nachträglich editiert von Leeson ]
Kommentar ansehen
17.05.2010 12:45 Uhr von hboeger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: muß das nicht "rollig" statt "rallig" heißen ?
Oder lieg ich da falsch ?
Kommentar ansehen
17.05.2010 13:23 Uhr von bluecoat
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
schickt schwesterwelle hin .-)
unser aussenminister regelt das :-)
Kommentar ansehen
17.05.2010 13:56 Uhr von br666
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, ne Kreuzung zwischen Mensch und Känguruh sähe vielleicht nicht gut aus, wäre aber sicherlich ein verdammt guter Boxer. Und hat schon mal einer nen gut aussehenden Boxer gesehen...? ;-)
Es heißt rallig.
Kommentar ansehen
17.05.2010 14:17 Uhr von Jerryberlin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja, die Beuteltiere http://www.youtube.com/...
Euch allen einen schönen Montag ...
Kommentar ansehen
17.05.2010 15:29 Uhr von Kinsky88
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@leeson: sehr interessanter denkansatz!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tote Hosen"-Sänger Campino kritisiert: Sexuelle Belästigung sei "Modethema"
#MeeToo: Frauen kämpfen gegen Manspreading an
Umfrage: Deutsche beim Thema "Sexuelle Belästigung" toleranter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?