17.05.10 06:11 Uhr
 3.164
 

Microsoft vergleicht seinen eigenen Browser IE 6 mit verschimmelter Milch

Es kommt sehr selten vor, dass eine Firma vor einem Produkt aus der eigenen Produktion warnt.

Genau das macht jetzt jedoch Microsoft mit seinem Internet Explorer 6: In einer Aufklärungskampagne wird dieser Browser, der bereits neun Jahre auf dem Buckel hat, mit abgelaufener Milch verglichen.

Damit will Microsoft seine Nutzer dazu auffordern, einen aktuelleren Browser zu nutzen, da auch niemand neun Jahre alte Milch trinken würde.


WebReporter: Session9
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Browser, Milch, Internet Explorer 6
Quelle: www.windows-secrets.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2010 06:11 Uhr von Session9
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ein lustiger und sinnvoller Ansatz von Microsoft. In der Quelle steht, dass noch rund 17 Prozent der Surfer weiterhin mit dem IE6 online sind - das sollte sich lieber schnell ändern, denn dieser Browser ist definitiv zu alt.
Kommentar ansehen
17.05.2010 07:14 Uhr von Cybertronic
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Einsicht: ist der erste Weg zur Besserung !!!
Kommentar ansehen
17.05.2010 07:17 Uhr von Hodenbeutel
 
+8 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.05.2010 07:50 Uhr von CrazyWolf1981
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
So schlecht: ist der IE 8 nicht. Auch wenn ich Stück für Stück auf den FF umgestiegen bin, der IE 8 läuft und verrichtet seinen Dienst.
IE 6 war schon grausam, klar. MS lernt daraus, was is daran falsch?
Kommentar ansehen
17.05.2010 07:53 Uhr von tomtomtron
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
wo sie recht haben, haben sie recht :)


schade das IE 6 noch so verbreitet ist. Wird wohl noch paar Jährchen dauern, bis er ganz von der Bildfläche verschwunden ist.
Kommentar ansehen
17.05.2010 08:03 Uhr von Splinderbob
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Finde ich gut so.
Dem image schadet ehrlichkeit nicht ;p

Btw. IE 8 finde ich net mal so schlecht.
Kommentar ansehen
17.05.2010 08:13 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ich kenne ein paar IE6-Nutzer das sind die, die sich vor zig Jahren eine unbezahlte Kopie von XP auf ihren Rechner zogen. Und aus Angst, Microsoft käme ihnen auf die Schliche, haben sie ihr XP niemals aktualisiert. Ich denke, das dürfte der Hauptgrund für die IE6-Nutzung sein.
Kommentar ansehen
17.05.2010 08:21 Uhr von frederichards
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Dumm nur dass der IE8 keinen Deut besser ist.

Es ist schon schlimm, das die dafür eine Werbekampagne machen müssen. Bloss die Finger weg davon. Löcher werden bei MS weiterhin nur nach Kategorieplan gestopft und nicht nach dem Bekanntwerden.
Kommentar ansehen
17.05.2010 08:31 Uhr von nightfly85
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
IE8: Der IE8 ist zwar um Längen besser als der IE6, er erfüllt aber leider keine CSS3- und HTML5-Standards - Schade!
Kommentar ansehen
17.05.2010 08:40 Uhr von NoGo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Mal ganz davon abgesehen, dass in vielen Firmen dummerweise noch Windows 2000 installiert ist, wo neuere IE-Versionen gar nicht laufen. Bei den meisten Privatnutzern wird es wohl so sein, wie ThomasHambrecht es beschreibt.
Kommentar ansehen
17.05.2010 09:32 Uhr von Flying-Ghost
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Sie haben ja auch Recht mit der Befürchtung. Bei den Updates wird ihnen sicherlich der Rechner lahm gelegt. Aber sollen sie sich doch Ubuntu ziehen. Ist umsonst und genau so leicht oder schwer (wie man will) zu Bedienen wie XP. Und sie haben ihrem Geiz(?) genüge getan. Aber nein, lieber mit einer schlecht gepflegten Raubkopie im Netz fleißig weiter Viren verteilen...
Kommentar ansehen
17.05.2010 10:26 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn Sie jetzt noch zugeben das die MS-Programmierercrew des Dateimanagers von Vista/Win7 richtig grössen Murks gebaut haben, könnte ich meine Meinung vielicht noch ändern, dass bei MS nur Programmierer von einer Vorstadt-Sonderschule eingestellt hat :)

Weil DER ist definitiv nicht zu gebrauchen !
Kommentar ansehen
17.05.2010 10:33 Uhr von frederichards
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wirklich interessante Kommentare: @Hambrecht

Nachweißlich sind es Firmen-IPs, die mit IE6-Kennungen durchs Web ziehen, diese IE6 sind hinter aktuellen Firewalls aktiv und deswegen durch andere Programme gut geschützt, allerdings läuft auf diesen IE6 nicht mehr viele Seiten, aber für die Firmen durchaus noch akzeptabel. Firmen, die auf die Funktion des Netz angewiesen sind, haben eine aktuelle Betriebssystemlandschaft.

@infected
Die Browsertypen sind alle sehr kompatibel zu den Webseiten - manchmal viel zu sehr. Man muss schon Tools heranziehen, um nicht immer alle Funktionen zuzulassen, um Mißbrauch zu verhindern.

Die IE8 ist nicht der technisch ausgereifste Browser, aber er tuts sicher.
Kommentar ansehen
17.05.2010 12:03 Uhr von farm666
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
sind Firmen die IE6 benutzen und zu geizig sind für eine aktualisierung und den 13.Monatsgehalt.
Kommentar ansehen
17.05.2010 14:05 Uhr von miyoko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nightfly85: "Der IE8 ist zwar um Längen besser als der IE6, er erfüllt aber leider keine CSS3- und HTML5-Standards - Schade!"

Der IE8 unterstützt schon einige Elemente von CSS3. HTML5 ist bisher nur ein Entwurf und keine vollständig verabschiedete Spezifikation. Daher ist es auch nicht verwerflich, dass das noch nicht unterstützt wird. Man kann, muss aber nicht. Der IE9 wird CSS3 sowie HTML5 voll unterstützen.
Kommentar ansehen
18.05.2010 14:02 Uhr von Cyphox2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heut erst wieder nen Kundenrechner da gehabt. Brav alle Sicherheitsupdates installiert, aber noch IE6 auf der Kiste.

Viel zu viele wissens einfach net besser.
Kommentar ansehen
18.05.2010 16:04 Uhr von ArnyNomus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich ärgere: Nutzer des Internet Explorers ja gerne. Zum Beispiel mit 100% validem HTML und CSS - das sieht in allen Versionen des IE so Kacke aus das man fast schon Augenkrebs kriegt.

und in allen andern Browsern ist es eine korrekt dargestellte Website ohne einen einzigen Darstellungsfehler. Standards können so gemein sein =)
Kommentar ansehen
18.05.2010 16:09 Uhr von Johnny Cache
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und was änder das? Es ist leider Fakt daß viele Programme den IE6 für ihre eigenen Funktionen voraussetzen, weswegen man einfach nicht darauf verzichten kann.
Im privaten Umfeld ist das sicher kein Problem, aber in Firmen kann so eine Umstellung schnell in die hunderttausende gehen.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?