16.05.10 18:21 Uhr
 13.435
 

Deutsche Frau soll mit ihrer Tochter aus Deutschland ausgewiesen werden

Eine deutsche Frau fürchtet, dass sie mit ihrer Tochter aus Deutschland ausgewiesen wird, dies entschied zumindest das OLG in Karlsruhe. Die 37-Jährige, die die Tochter aus einer gescheiterten Ehe mit einem Australier hat, soll nun zurück nach Australien geschickt werden.

Die Frau wird nun dafür bestraft, dass ihr Ex-Mann die Ausreise der beiden über ein Jahr verhinderte, weil er die Pässe von seiner ehemaligen Frau und seiner Tochter festhielt. Gleichzeitig erhielt er das halbe Sorgerecht für die gemeinsame Tochter.

Australien sei nun der Lebensmittelpunkt der Frau und der Tochter, wie das Haager Übereinkommen zu internationalen Kindesentführungen aussagt. Ihr Anwalt versucht die Abschiebung über den europäischen Gerichtshof jedoch noch zu verhindern.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Frau, Tochter, Abschiebung, Bürokratie, Biologe
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2010 18:33 Uhr von Subzero1967
 
+61 | -4
 
ANZEIGEN
Etwas dürftig: Hier fehlen wichtige Angaben .Wie lange war sie wo verheiratet nach welchem Recht.
Wie kann der Ex Ehemann die Pässe einziehen ohne Rechtlich belangt zu werden.

Viele Worte wenig Sinn.
Kommentar ansehen
16.05.2010 18:42 Uhr von euruba92
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
"Lebensmittelpunkt": Hab zuerst was anderes verstanden...
Kommentar ansehen
16.05.2010 18:51 Uhr von Kappii
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
momenteinmal: Die Frau wird nicht aus Deutschland ausgewiesen, sondern das Kind muss zurück. So tragisch wie Bild die Geschichte hier geschildert hat, ist es wohl nicht.
Man sollte bei solchen Sachen immer bedenken, dass auch der Vater Rechte hat.
Kommentar ansehen
16.05.2010 18:59 Uhr von schaltbert
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Quelle nicht vergessen: Die Bild hegt sozialpolitische Absichten mit ihrer Bericht"erstattung" - dies also auch nicht vergessen, zumal die Redaktion gerne mal dramatisiert.

@ Lehrer:
Den Kommentar über dir angreifen aber letztendlich dasselbe sagen, die CDU sucht Leute wie dich ;-)
Kommentar ansehen
16.05.2010 19:09 Uhr von Hodenbeutel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@K.K.Lacke: Ich schätze die doppelte verneinung war unbeabsichtigt, oder? ^^

Zum Thema: Ich hoffe vor Gericht wird ne Regelung gefunden mit der alle (Mutter, Vater, Tochter) Glücklich werden können, auch wenn ich nicht daran glauben kann.
Kommentar ansehen
16.05.2010 19:30 Uhr von TheOnlyHero
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@der_lehrer: Dein Kommentar ist nicht unbedingt besser...
Kommentar ansehen
16.05.2010 19:34 Uhr von totseinmachtimpotent
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
halt halt halt halt: jetzt mal langsam, lebt ihr kerl nun in australiern oder hier. also wooo haben die sich kennen gelernt und gelebt.

weil wenn sie sich von ihm scheiden lässt und dann nach deutschland reist Oo würd ich die direkt wieder zurück schicken. Sie hat dort einen geheiratet und sie haben geteiltes Sorgerecht, die kann doch nicht einfach mir nix dir nix nach deutschland reisen nach dem motto, ja wenn dus kind sehen willst musst du nach deutschland. Entweder sie überlässt ihm das Sorgerecht oder sie lebt dort weiter -.- wo sind wir denn hier dass die machen kann was sie will. Selbst schuld wenn sie dahin ist.

naja sollten die beiden in deutschland Oo gelebt haben würde das ja auch alles keinen sinn ergeben, denn sie ist deutsche, da kann sie nicht ausgewiesen werden -.- also ist es ganz klar so dass die dort gelebt haben und sie das Kind entführen wollte...Schlampe

add: infect hat recht, das müsste sogar ne strafe mit sich ziehen, hier ist ganz klar dass die frau ihm das sorgerecht nicht zuteil haben lassen wird.

und sollte er gewalttätig sein oder so muss sie das beweisen dann wirds ihm eben ganz entzogen, naja außer in australien vlt aber wie gesagt selbst schuld wenn man in ein anderes land geht muss man auch mit deren gesetzten leben -.- und kann danach nicht rummheulen wieso das nicht ist wie in deutschland

[ nachträglich editiert von totseinmachtimpotent ]
Kommentar ansehen
16.05.2010 19:35 Uhr von Fr3sh
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
ist richtig dämlich: überflüssig sie abzuschieben....
Kommentar ansehen
16.05.2010 19:36 Uhr von mittenimleben
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
So eine Grütze: Deutsche Staatsbürger kann man nicht aus Deutschland ausweisen. Hier gehts um eine mögliche Kindesentführung. Dickes Minus für den Autor.
Kommentar ansehen
16.05.2010 19:50 Uhr von Onkeld
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
man kann: hier mit einem deutschen pass nicht ausgewiesen werden <,<
Kommentar ansehen
16.05.2010 20:09 Uhr von Immer_wieder_gerne
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Die Frau: hat sich vielleicht nach Deutschland gerettet (Nicht ohne meine Tochter). Und jetzt soll sie wieder mit ihrer Tochter in die Hölle?
Ich könnte wetten, die meisten Kommentare darum, dass die Frau zurück soll, sind von Männern?!
Kommentar ansehen
16.05.2010 20:19 Uhr von cyrus2k1
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das glaube ich nicht: Ein Deutscher mit Deutschem Pass kann doch nicht aus Deutschland abgeschoben werden? Wieso sollte ein anderes Land, dessen Staatsbürger der Deutsche nicht ist, ihn aufnehmen? Das kann doch nicht sein!
Kommentar ansehen
16.05.2010 20:58 Uhr von thiele99
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Hauptsache: die ganzen Ausländer die keinen Deustchen Pass haben und die sprach ehier nicht können dürfen weiterhin Hartz4 kassieren, das ist BRD LIve und Logik vom Feinsten

BRAVVVVOOOOO großes Bürokratie Kino
Kommentar ansehen
16.05.2010 21:11 Uhr von Basstard1
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
OLG: Was sich Frauen immer denken.
Nach sonstwo heirate(was jetzt nicht so schlimm ist) und dann wenns rum ist immer sagen: "Mein Kind, mein Kind, zahl mir Unterhalt, du bekommst kein Sorgerecht"
Was der Vater will ist immer scheißegal...richtig so OLG
Kommentar ansehen
16.05.2010 22:27 Uhr von httpkiller
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Noch will sie es nicht, aber bald wird jeder Froh sein Deutschland verlassen zu können. Unsere Regierung ist ja gerade mit großem Eifer dabei alles richtig schön in den Sand zu setzen. Ich bin auch weg sobald sich die Möglichkeit ergibt.
Kommentar ansehen
16.05.2010 22:52 Uhr von spamsucks
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sorgerecht != Umgangsrecht != Aufenthaltsbestimmungsrecht.

Das sind 3 verschiedene Paar Schuhe. Wenn die Frau das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht hat, dann kann sie entscheiden wo das Kind und sie wohnen. Auch wenn der Vater 10000km entfernt wohnt dann. Das Umgangsrecht ist hiervon aber unbetroffen.

Also zumindest ist es in Deutschland so.

Aber der Frau ihren Reisepass zu entwenden um sie an ihrer Ausreise zu hindern, empfinde ich als Freiheitsberaubung.

Naja, BILD als Quelle ist eh murks ;-)
Kommentar ansehen
16.05.2010 23:03 Uhr von Immer_wieder_gerne
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@JudasII: Dein gewählter Name sagt doch schon alles.
Kommentar ansehen
16.05.2010 23:59 Uhr von Immer_wieder_gerne
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@papieinertochter: ja klar, hier behält der Mann nach einer Scheidung natürlich auch die Pässe von Frau und Kind und lässt sie ein Jahr lang erstmal nicht ausreisen, oder?
Kommentar ansehen
17.05.2010 00:48 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dumm gelaufen: Rein rechtlich ist nunmal sie die Kindesentführerin.
Warum hat sie ein Jahr in Australien verbracht?
Es gibt auch in Oz deutsche Botschaften...
Welche Staatsbürgerschaft(en) hat denn das Kind?
Kommentar ansehen
17.05.2010 01:26 Uhr von Inai-chan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das können die: nur machen, wennd ie frau die deutsche staatsbürgerschaft aufgegeben hat und die australische angenommen
somit wäre sie eine australierin! also bitte
Kommentar ansehen
17.05.2010 14:17 Uhr von gaziantepli
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Man soll nicht immer einseitig sehen: Man ist hier daran gewöhnt, dass Kinder der Scheidungsehen mit Ausländer müssen immer dem deutschen Elternteil zugesprochen werden egal Vater oder Mutter. Leider werden auch zu 99% so entschieden. Z.B. darf der türkische Vater oder die türkische Mutter sein/ihr Kind nicht haben. Es gehört dem Deutschen auch wenn sogar die Mutter anschaffen geht(ist vorgekommen). So bleibt meistens dem türkischen Vater nicht anderes übrig sein Kind in die Türkei zu bringen. Das heisst hier aber Kindesentführung in Medien ohne den Hintergrund auführlich zu schreiben.

Diesmal hat man komischerweise anders entschieden. Weil das Ausland Australien ist oder weil sie meistens in Australien gelebt haben? Im zweiten Fall wird hier auch immer wie oben beschrieben betrachtet wenn das Ausland Türkei ist. Die Familie lebte bis zur Scheidung in der Türkei. Die Frau will das Kind nach Deutschland mitnehmen und bekommt auch vor deutschem Gericht Recht und geht in die Türkei holt das Kind mit Polizeihilfe ab. Das ist in meiner Stadt passiert. Ich habe das schreiende und nicht mit der Mutter gehen wollte Kind aufgenommen. Zwei Töchter vor jahren wurden auch so mit Gewalt der deutschen Mutter übergeben. Die Töchter weinten und wollten mit der Mutter nicht nach Deutschland.

[ nachträglich editiert von gaziantepli ]
Kommentar ansehen
17.05.2010 17:11 Uhr von allesinordnung
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich habe mal ein Frage: Ich verstehe das nicht. Wenn ich im Ausland bin und einer nimmt mir meinen Pass weg, dann gehe ich zur nächsten Botschaft, und teile denen dass mit. Bekommt man dann kein neuen Pass? Das müsste ja bedeuten, wenn ich im Ausland bin und ich meine Papiere verliere, dann darf ich nie mehr nach Hause. (Das ist bestimmt den ganzen Hartz4-Ausländer in Deutschland passiert)
Mfg
Kommentar ansehen
17.05.2010 17:29 Uhr von Raginmund
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich unklar: Alle Fakten liegen hier nicht so offen.
Ist sie nach Deutschland zurückgekommen und hat damit den Vater die Sorgerechtmöglichkeit genommen die ihm zugesichert war. Sollte man schon beide zurück schicken.

[b] meiner Meinung nach wird eh arg schnell geschieden. Kinder och sch. egal [/b]
Ich hoffe nur es war nicht um sich mit Kindergeld aus dem Ausland ein Lenz zu machen und wenn doch das dies nicht auch das Kind zu spüren bekommt.

Geflüchtet weil es die Hölle war... nun denke ich mir das sie sich durchaus nach der Scheidung dort sich weiter mit ihrer Tochter etwas aufbauen kann. Australien ist nicht gerade ein drittes Welt Land wo die Mutter dann Schutz und Rechtelos wäre.
Würde sie ihr Kind wirklich lieben würde sie dem Kind auch den Kontakt zu ihrem Vater lassen.
Kommentar ansehen
18.05.2010 15:37 Uhr von Birjand
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kaum trifft es mal eine "Frau": Schon brüllt der Blätterwald. Wieviel Väter gibt es wohl, die ihre Kinder nicht mehr sehen können, weil die Mamas nach irgendwohin verschwunden sind.....

Geteiltes Sorgerecht ist geteiltes Sorgerecht. Nun ja, in Deutschland dürfen Frauen Alles und Männer sind seit 40 Jahren die Doofen!

Wenns die Frauen glücklich machen würde, aber die rennen eher mit einem bleidigten Gesicht rum: das Leben gibt mir nicht, was es mir schuldig ist.

Liebe Damen, man kann nicht einfach 2 Millionen Jahre Sozialisation über Bord werfen und man kann auch nicht einfach Recht brechen. In Deuschland schon, kein Problem, aber in Europa wohl nicht.

Pech gehabt? Nein: ausgleichende Gerechtigkeit!

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?