16.05.10 17:45 Uhr
 753
 

Erfurt: Plastik von "Bernd das Brot" beschädigt

Anfang 2009 entführten Unbekannte die Plastik von "Bernd das Brot". Nach wochenlanger Suche fand man die Plastik auf einem Kasernengelände in der Nähe von Weimar. Nun wurde die Kultfigur in Erfurt erneut beschändigt.

Unbekannte beschmierten die fast zwei Meter hohe Figur mit schwarzer Farbe. Damit noch nicht genug, wurden ihr noch die Augen beschädigt.Dies ließ Polizeisprecher Michael Rothe verlauten.

Die Polizei tappt momentan noch im Dunkeln, die Ermittlungen dauern an. Einen politischen Hintergrund schließt die Polizei allerdings aus.


WebReporter: mr.ko
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Erfurt, Plastik, Beschädigung, Bernd das Brot
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2010 17:50 Uhr von euruba92
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hoffe er hatte nicht allzu große Schmerzen *rofl*
Kommentar ansehen
16.05.2010 18:46 Uhr von Gumboots
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Haha: Schade, dass die Figur damals wieder gefunden wurde.
Ich konnte das komische Teil noch nie leiden.

Ich denke, in Scheiben geschnitten hätte es sich noch besser gemacht, schließlich ist das ja die Bestimmung der meisten Brote.

Aber woher so ein großes Brotmesser nehmen ? ;)
Kommentar ansehen
16.05.2010 19:18 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Stihl soll ganz passable Brotschneidemaschinen im Programm haben. Wahlweise mit Elektro oder Benzinmotor. ;)

Stimme dir übrigens zu. Aber er ist immer noch besser, als manches andere, was übers TV verramscht wird.
Kommentar ansehen
16.05.2010 19:23 Uhr von Nabo02166
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
" Einen politischen Hintergrund schließt die Polizei allerdings aus" Der Satz ist genial^^

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?