16.05.10 17:14 Uhr
 1.390
 

Unfall: 19-Jähriger rast in Gruppe von Jugendlichen

Ein schrecklicher Unfall ereignetet sich in dem in Baden-Württemberg liegenden Ort Mittelrot. Dabei raste ein 19-Jähriger Samstagnacht in eine Gruppe von drei 17-Jährigen.

Die Jugendlichen, die dabei lebensgefährlich verletzt wurden, seien laut der Polizei bis zu 40 Meter weit geschleudert worden. Der Unfallwagen kam, nachdem er eine Mauer und ein Haus streifte, erst nach 120 Metern zum Stillstand.

Die vier Insassen wurden nur leicht verletzt. Nach Angaben der Polizei war der Wagen viel zu schnell. Auch wurde angenommen, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Eine Blutprobe wurde durchgeführt.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Unfall, Gruppe, Jugendlicher
Quelle: www.open-report.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2010 17:20 Uhr von mvb
 
+3 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.05.2010 17:27 Uhr von Götterspötter
 
+3 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.05.2010 17:33 Uhr von ferrari2k
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
Unglaublich: was für abartige Leute hier schreiben.
Euch sollte man den Lappen auch wegnehmen, da ihr augenscheinlich nicht in der Lage seid, vom Charakter her ein Fahrzeug zu führen.
Kommentar ansehen
16.05.2010 17:51 Uhr von ferrari2k
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
hostmaster: Sorry, aber wenn der Wagen gegen eine Mauer und ein Haus nach 120 Metern erst zum Stillstand kommt, das ist NICHT mit normaler Geschwindigkeit zu erklären!
Kommentar ansehen
16.05.2010 18:22 Uhr von dr.b
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@ ferrari2k: wozu....12-Jährige haben eh keinen Lappen und bis die ins Alter kommen dürfte die dann aktuelle Theorieprüfung bereits für das weggekiffte Gehirn zu viel sein.
Kommentar ansehen
17.05.2010 21:37 Uhr von lostmyname
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Beifahrer Schuld: Drei Dinge die die Presse natürlich nicht schreibt.

Der Fahrer ist einem Tier ausgewichen.

Der Beifahrer griff dem Fahrer ins Lenkrad

und er war mit sicherheit nicht betrunken.

Aber hauptsach wieder die Jugendlichen Autofahrer des Saufens beschuldigen
Kommentar ansehen
17.05.2010 21:44 Uhr von lostmyname
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
3 Dinge: Drei Sachen die die Presse natürlich nicht berichtet,

Der Fahrer ist viel weiter vorne einem Tier ausgewichen.

Der Beifahrer griff dem Fahrer ins Lenkrad

und der Fahrer hat nichts getrunken, er hat vor Ort noch "Blasen" müssen und hatte 0 Promille, die Polizei konnte das nur nicht glauben und hat einen Bluttest angeordert.

Aber es geht nur wieder darum den jugendlichen des Saufens zu bezichtigen!



edit : sorry für doppelpost

[ nachträglich editiert von lostmyname ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?