16.05.10 13:16 Uhr
 621
 

Kärnten: Verwechselte Autofahrer B 100 mit Rennstrecke? Bei 247 km/h gestoppt

Ein rücksichtsloser Raser konnte am Freitagabend von einer Polizeistreife nach wiederholten Anhalteversuchen gestoppt werden. Der Autofahrer aus Neukirchen am Großvenediger (Bundesland Salzburg), war auf der Drautal-Bundesstraße B100 im Bezirk Spittal unterwegs.

In der Gegend von Steinfeld geriet er bei Tempo 247 in eine Geschwindigkeitskontrolle der Polizei. Die zulässige Geschwindigkeit liegt auf der Bundesstraße bei 100 km/h.

Als er die Streife sah, reduzierte er sein Tempo, um dann wieder Gas zu geben und weiterzurasen. Der Verkehrsrowdy hatte aber nicht mit der Reaktion der Beamten gerechnet, die ihn 30 Minuten später mit einem anderen Polizeiauto stoppten. Seinen Führerschein und seine Autoschlüssel nahm man ihm ab.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: 100, Autofahrer, Raser, Rennstrecke, Kärnten
Quelle: www.kleinezeitung.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2010 13:16 Uhr von jsbach
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Anfügen möchte ich noch, dass der obligatorische Alkohol-Test negativ ausfiel. Schnelle Rechner werden uns bestimmt sagen, wie viele Meter das Auto pro Sekunde dabei zurücklegt... (Symbolbild)
Kommentar ansehen
16.05.2010 13:50 Uhr von hfshooter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
km/h in m/s: Hey,
wie gewünscht die Geschwindigkeit in Meter pro Sekunde:

247 km/h : 3,6 = ~68,6 m/s


Man muss dabei die Geschwindigkeit durch 3,6 teilen und kommt so recht flott ohne große Umwege auf das Ergebnis.

mfg
Kommentar ansehen
16.05.2010 14:09 Uhr von Sev
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Woher wollen die denn wissen, ob das ein rücksichtsloser Raser war? Vielleicht war er auch ein sehr rücksichtsvoller Raser! Kann man im Nachhinein doch schlecht sagen.
Kommentar ansehen
16.05.2010 16:33 Uhr von marcofan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Rücksichtsvoll war das bestimmt nicht: Aber ausgerechnet Drautal, ich will dahin umsiedeln und nicht durch solche Raser gestört werden. Wer sich zu schnelle Autos zulegt, sollte die besser auf dem Nürburgring richtig ausfahren, da gibts keinen Gegenverkehr.
Kommentar ansehen
19.05.2010 16:44 Uhr von wussie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@marcofan: Aber auch Geschwindigkeitsbegrenzungen inkl. Geschwindigkeitskontrollen - teilweise vom Helikopter aus (kein Witz).
Außerdem kostet da die Runde mittlerweile 22 Euro. ;)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?