16.05.10 12:57 Uhr
 1.767
 

Berlin: 15 Gramm Haschisch oder Marihuana bleiben straffrei

Gesundheitssenatorin Katrin Lompscher (Linke) wird demnächst ein Dokument unterschreiben, das festlegt, dass in Berlin auch weiterhin der Besitz von bis zu 15 Gramm Haschisch oder Marihuana straffrei bleibt.

Diese Dosis zählt in Berlin als Eigenbedarf, in den meisten Bundesländern liegt die Grenze dagegen bei 6 Gramm. Nachdem das Bundesverfassungsgericht 1994 das Mitführen einer "geringen Menge" von Cannabisprodukten erlaubte, liegt die Definition dieser Menge bei den einzelnen Ländern.

In Berlin muss die Verwaltungsvorschrift erneuert werden und vor allem die Linken haben darauf bestanden, dass die Definition von 15 Gramm als Eigenbedarf beibehalten bleibt. Ermittlungsverfahren können dort eingestellt werden, wenn der Besitzer nicht mehr als 15 Gramm Cannabisprodukte bei sich hat.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Marihuana, Haschisch, Straffreiheit, Eigenbedarf
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2010 13:05 Uhr von think_twice
 
+4 | -37
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.05.2010 13:13 Uhr von usambara
 
+25 | -4
 
ANZEIGEN
ein Blick über die Grenze nach Holland zeigt, das trotz Legalisierung/Tolerierung das Volk und die Jugend eben nicht
dem Dauerrausch verfällt.
Ich wünschte, das könnte man auch über so manches Vollfest behaupten...
Kommentar ansehen
16.05.2010 14:00 Uhr von Jesse75
 
+4 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.05.2010 14:10 Uhr von mEtzGER187
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Weed: Cannabis war 10000 Jahre in allen Kulturkreisen eine angesehene Wunderpflanze, es gibt kaum eine Pflanze über die es so viel Positives zu Berichten gibt, erst seit ungefähr 80 Jahren heißt es Cannabis die Teufelsdroge. Man könnte zB Kleidung aus Hanf herstellen, die billiger ist als Baumwolle und die Produktion wesentlich Umweltfreundlicher da weniger Chemie benutzt werden muss, aber da würde sich die Chemieindustrie dann gegen wehren. Cannabis ist eine Pflanze die dem Lobbyismus zum Opfer fiel da gibts auch eine schöne Doku drüber http://video.google.com/... Hanf das Milliarden $Dollar$ Kraut

Peace

Edit: Wenn ich den über mir lese könnt ich kotzen bei dir wirkt die negativ Propaganda anscheint, jedes Jahr 100000 Tote durch Alk in Deutschland legal, jedes Jahr 0 Tote durch Kiffen illegal ? Oo Muss man nicht verstehn oder ...

[ nachträglich editiert von mEtzGER187 ]
Kommentar ansehen
16.05.2010 15:42 Uhr von oemmes7
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Wer: kann sich eigentlich das Recht nehmen eine Pflanze zu verbieten?
Kommentar ansehen
16.05.2010 15:58 Uhr von Jesse75
 
+2 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.05.2010 16:21 Uhr von hnxonline
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Jesse75: Wieso noch auf dich einschlagen? Ich denke du hast auch so schon Probleme genug, Freundchen...
Kommentar ansehen
16.05.2010 16:26 Uhr von Jesse75
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
@ hnxonline: Warum sollte ich Probleme haben? Ich gebe hier meine Meinung wieder und deswegen habe ich Probleme? Sag mir doch bitte welche das sein sollen.
Kommentar ansehen
16.05.2010 16:37 Uhr von hnxonline
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Jesse75: Wenn du das Posting vom "mEtzGER187" rigoros als Schwachsinn abstempelst und lieber der Alkoholindustrie deinen Glauben schenkst dann hast du -natürlich nur meiner bescheidener Meinung nach- ein Problem.

Man kann es sich dann natürlich so leicht machen wie du und alle die für eine Legalisierung bzw. Tolerierung (wie in NL) von Marihuana sind als dumme Drogensüchtige abstempeln.
Kommentar ansehen
16.05.2010 16:43 Uhr von DeepVamp
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@ Jesse75: Dein Problem ist einfach, das du keine Ahnung hast, worüber du eigentlich redest.
Kommentar ansehen
16.05.2010 18:59 Uhr von Jesse75
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@hnxonline: Habe ich in irgend einer weise gesagt, das ich der Alkoholindustrie glauben schenke( was behaupten die denn?) oder das ich Alkohol befürworte? Nein habe ich nicht.

@DeepVamp

Na du bringst ja ganz tolle Argumente! Wenn einem die Meinung eines anderen nicht passt, behauptet man einfach er hat keine Ahnung. Das ist am einfachsten.
Kommentar ansehen
16.05.2010 23:27 Uhr von oemmes7
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Jesse75: Ich poste mal nur zwei Zitate von dir, da schießt du dir selber schon ein so schönes Eigentor, dass man eigentlich überhaupt nichts mehr sagen brauch.

"Gehts dir irgendwie zugut Freundchen?
Selten so einen Schwachsinn gelesen. Hier versuchen wieder ein paar Kiffer sich alles schön zureden, sind aber von der Realität meilenweit entfernt."


"Na du bringst ja ganz tolle Argumente! Wenn einem die Meinung eines anderen nicht passt, behauptet man einfach er hat keine Ahnung. Das ist am einfachsten."

Interessant, dass du jemand anderem noch vorwerfen kannst, keine Argumente zu bringen ;)
Kommentar ansehen
17.05.2010 12:36 Uhr von gehirntumor001
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Leute Leute die gras mit anderen drogen wie alkohol vergleichen, die tun mir schon echt leid...

Weed ist mit sicherheit nicht die harmlose droge die die kiffer gerne so hinstellen wollen, glaubt mir, ich sprech aus erfahrung (ich war schließlich auch mal jung und student)!

Das beschissene an der droge ist, das wenn man wenig oder ab und zu mal kifft, ist die droge völlig OK... Aber der schritt um dann öfter zu kiffen ist sehr klein und man merkt es garnicht und das ist eigentlich das gefährliche! Man fängt dann aus langeweile und gewöhnung an mehr zu kiffen und irgendwann raucht man dann mindestens seine 3 bis 4 joints am tag und als kiffer man merkst du garnicht was es mit dir macht...
Du denkst dann nämlich du bist den ganzen tag entspannt und gechillt, aber du hast dann keine lust mehr irgendwas zu machen, hast keinen bock unter leuten zu gehen oder deiner verantwortung nachzugehen!
Kiffen ist wie eine zeitlupe, es werden schnell aus dem kiffen ein paar monaten und dann ein paar jahre und dann irgendwann später merkst du "oh, jetzt bin ich schon so alt und hab einen teil meines lebens damit verbracht zu kiffen und abzuhängen und hätte schon ganz andere sachen machen können".

Das schlimmste an der droge ist, jeder reagiert anders darauf, ein paar leuten "hilft" es sogar ein bisschen... Aber die meisten auch aus meiner erfahrung kriegen bekifft nicht mehr viel geschissen... Wenn man sich selbst wirklich gut unter kontrolle hat und ein gutes leben und wenig probleme hat, ist kiffen nicht wirklich das problem... Nur hat man probleme, ist man zum beispiel arbeitslos, hat finanzielle probleme, hat stress mit seinem umfeld etc etc kann grass sogar die probleme verschlimmern, weil man sich gerne die probleme wegkifft und auf die lange bank schiebt, wodurch alles nur noch schlimmer wird...

In holland gibt es auch kaum probleme mit kiffern, nicht nur weil man es legalisiert hat... NEIN, weil es da vorallem nicht so starke soziale probleme gibt wie hier in deutschland... Das weiß ich auch aus eigener erfahrung, weil ich mehrere jahre in holland gelebt habe... Dort gibt es sowieso allgemein weniger probleme mit drogen, es wird in holland deutlich weniger geraucht, alkohol ist lange nicht so ein problem wie in deutschland und die meisten holländer die ich kenne, haben überhaupt garkein bock zu kiffen...

Man kann nicht einfach holland mit deutschland vergleichen, das sind wirklich verschiedene gesellschaften und kulturen...

Ich glaube kaum das eine legalisierung von marihuana in deutschland zu weniger konsum führen würde...

Marihuana kann im medizinischen und anderen bereichen mit sicherheit seine vorteile haben, aber das sollte schon ein arzt entscheiden...
Ich wär mit sicherheit gegen eine legalisierung, weil gerade die versuchung grass immer und überall zu bekommen, könnte für einige sehr verlockend sein und einiges schlimmer machen... hört auf deutschland mit holland zu vergleichen!

Und um es deutlich zu machen, ich finde alkohol mindestens eine genauso beschissene droge!

[ nachträglich editiert von gehirntumor001 ]
Kommentar ansehen
17.05.2010 19:09 Uhr von hnxonline
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ gehirntumor001: Du sagst es doch selber: "wenn man wenig oder ab und zu mal kifft, ist die droge völlig OK"
Und nur weil der ein oder andere mit dem Konsum solcher Genussmittel nicht umgehen kann darf man sie doch nicht allen anderen vorenthalten. Wenn es danach gehen sollte müsste der Alkohol schon lange verboten sein (was ich allerdings auch nicht befürworten würde).

Alles ist in Maßen ok, selbst das Essen von Mc Donalds kann man sich ab und an mal rein ziehen, wer es damit aber übertreibt und jeden Tag dort essen geht wird früher oder später auch Probleme bekommen.

Ich meine ich habe es früher auch mit dem rauchen übertrieben das lag aber wohl eher daran das ich keinen kennen wo ich mir mal eben ein paar Gramm holen könnte. Unter 100 Gramm brauchste bei den Leuten erst gar nicht anrufen. Und wenn man erst einmal 100G zu hause hat habe ich auch immer geraucht wie ein wilder. Das wäre mit einer Tolerierung (auch in NL wird Gras nur toleriert und ist nicht legalisiert) garantiert nicht passiert. Dann gehste eben in eine Kneipe und statt dir da ein Bier zu trinken rauchst du dir da eben einen. Ich verstehe nicht wo das Problem dabei sein soll.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Newsseite stirbt wegen Mitgliederschwund
Berlin: Toter Mann in Gemeindehaus entdeckt
Diesel-Fahrverbote: Bundesverwaltungsgericht vertagt Urteil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?