16.05.10 10:31 Uhr
 2.358
 

Bundesregierung: Veto gegen Gehaltserhöhungen und Boni bei Commerzbank

Zwischen der Commerzbank und der Bundesregierung gibt es Differenzen wegen der Pläne zur Erhöhung der Managergehälter des Commerzbank-Vorstands und des Aufsichtsrates.

Auf der letzten Hauptversammlung stand als Tagesordnungspunkt eine Erhöhung der Jahresgehälter von 500.000 Euro auf 750.000 Euro. Zusätzlich standen Boni in Höhe bis zwei Millionen Euro im Raum.

Die Bundesregierung ist der Meinung, dass solche Schritte kein gutes Signal wären, solange die Bank noch nicht begonnen hat, die staatliche Hilfe in Höhe von 18 Milliarden Euro zurückzuzahlen.


WebReporter: Thommyfreak
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bundesregierung, Commerzbank, Bonus, Veto, Gehaltserhöhung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einigung im Tarifstreit bei VW
Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2010 10:31 Uhr von Thommyfreak
 
+47 | -0
 
ANZEIGEN
Ist voll der Hammer. 18 Milliarden vom Staat aus Steuergeldern kassieren und gleich erst mal die Vorstandsgehälter erhöhen. Ein Arschtritt für jeden, der Monat für Monat weniger in der Tasche hat.
Kommentar ansehen
16.05.2010 10:44 Uhr von BeaconHamster
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Die merken´s auch nicht, oder? Ich weiß nicht ob die nicht rausgelassen werden, oder ob die der Finanzlage nicht bewusst sind weil sie von Ihrem vielen Geld nur Crack kaufen.
Kommentar ansehen
16.05.2010 10:46 Uhr von Asasel
 
+45 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist wahrer Kapitalismus in Deutschland.

Selbst unsere Politiker gönnen sich doch eine Erhöhunh ihrer Bezüge.

Wir leben doch schon lange nicht mehr in einer Demokratie.

[IRONIE=ON]
Die Politik soll so weiter machen wie bisher, dann ist die Anarchie nicht mehr weit entfernt.
[IRONIE-OFF]
Kommentar ansehen
16.05.2010 10:50 Uhr von chefcod2
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
Kommt Leute: Die haben es sich doch verdient. Woher wollt ihr denn wissen das sie das Geld nicht wohltätigen Zwecken spenden? Typisch Deutschland, immer diese Neider :DD

Jetzt mal im ernst, gehts noch? Baum + Strick + jemanden finden der einen Knoten binden kann!!!!!!!!
Kommentar ansehen
16.05.2010 10:53 Uhr von Thommyfreak
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
...wie weit entfernt von diesem Planeten muss man eigentlich sein um über sowas nachzudenken? Normal müsste man sein (wenn man dort eins hat) Konto auflösen und das Geld zu einer anderen Bank bringen. Klar kanns dort auch so sein....aber das wäre mal ein Signal.....
Kommentar ansehen
16.05.2010 10:54 Uhr von jupiter12
 
+33 | -0
 
ANZEIGEN
das sind die Eliten...! die leben in ihrer eigenen Welt - fernab jeglicher Realitaet.

Dort wird nicht Erfolg belohnt sondern Existenz honoriert.
Sie werden aber ihre Boni bekommen, wir kennen ja unsere
korrupten Politiker - und unsere FDP.

Also wird die legislative erst aufschreien und dann abnicken.

[ nachträglich editiert von jupiter12 ]
Kommentar ansehen
16.05.2010 11:42 Uhr von Sant_Gero
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Gehaltserhöhung: von 500.000 auf 750.000€ in einem Zug.
Holla.
Schlimm, wenn man vor Gier und Anstandslosigkeit
den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht.
Wie wäre es mit einer entsprechenden Kürzung
(von mir aus nur temporär) um ein Zeichen zu setzen.
Ganz zu schweigen von den Fehlentscheidungen die man getroffen hat.
Auch bei 300.000 per anno hat man keine Schmerzen.
Kommentar ansehen
16.05.2010 11:43 Uhr von Hiesl
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry aber das sind in meinen Augen Luxus Schmarotzer
Kommentar ansehen
16.05.2010 12:00 Uhr von ohne_alles
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist nicht nur ein "kein gutes Signal" sondern eine absolute Unverschämtheit! Der Steuerzahler hat 18 Milliarden Euro in der Commerzbank versenkt (und nur einen 25%-igen Anteil erworben, lol). Die sollen mal schön zurückgezahlt werden.

[ nachträglich editiert von ohne_alles ]
Kommentar ansehen
16.05.2010 12:01 Uhr von bpd_oliver
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
DAS: nenne ich mal echte spätrömische Dekadenz...
Kommentar ansehen
16.05.2010 14:26 Uhr von WhiteGod
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Tja aber die eigenen Diäten können sie sich erhöhen. Da legt ja auch keiner ein Veto ein! Und dann selber bei den bösen Bänkern ein Veto einlegen in der Hoffnung die dummen Bürger vergessen das ihre eigenen Bezüge gerade von den Politikern selbst erhöht wurden...
Kommentar ansehen
16.05.2010 15:26 Uhr von RicoSN
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Also: ganz ehrlich. Wer kann es ihnen denn verdenken? Was hat den die Welt aus der Krise gelernt? Nichts! Es geht weiter wie zuvor und die Verantwortlichen wurden nicht bestraft. Und so wird es weitergehen.
Kommentar ansehen
16.05.2010 16:08 Uhr von derSchmu2.0
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da wird doch nur der Finger erhoben die Herren Politiker stecken doch selber mit drinn...

Ist mal wieder ein typisches Verhalten. Nicht dass ich diese Erhoehung und Bonuszahlungen gutheisse (ganz im Gegenteil), aber mal eben ihre eigenen Gehaelter erhoehen, bei anderen mal boese auf populistische Art und Weise den Finger heben (mehr wird nicht passieren) und dann am gleichen Tag schonmal ueber moegliche Steuererhoehungen reden, weil man ja so viel Geld in Ausland (also Banken) und Banken gesteckt hat...

Das Geld landet eh wieder zum Teil bei den Politikern...haben doch da irgendwo nen Posten inne oder werden mal zu nem Vortrag geladen, wo denen nochmal gedankt wird fuer das Geld, dass sie den Banken gegeben haben...und hier noch ihre Provision...
Kommentar ansehen
16.05.2010 17:14 Uhr von snfreund
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wollte: was schreiben, aber das währe zensiert worden, .........
Kommentar ansehen
16.05.2010 17:50 Uhr von mysteryM
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin für ein Veto gegen Gehaltserhöhungen der Bundesregierung.
Arbeitsentgeld gegen Arbeitsleistung ......
Keine Leistung Kein Geld.!!!
Kommentar ansehen
16.05.2010 18:53 Uhr von snfreund
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ CradleOfFilth: jup, es wähhhre ;p
Kommentar ansehen
16.05.2010 19:16 Uhr von claeuschen
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Pispers: sagt:

Das sind Schmarotzer, die nur das Geld anderer Leute auf den Kopf hauen. Diese degenerierte Gesellschaft zahlt diesen Anzug tragenden Schnöseln schon so das 20- bis 30-fache dessen, was Altenpfleger oder Krankenschwestern im Durchschnitt auf ihrer Steuerkarte haben.

Und dann will dieses Schmarotzerpack auch noch eine Lohnerhöhung um 50 Prozent ! ! !
Man sollte ihnen einen Kittel umschnüren und sie zum Pflastern in die Provinz schicken. Ekelhaft.

PS: Wie viel verdient nochmal die Regierungschefin????
Kleiner Reminder für all diejenigen, die sich über die dreiprozentige Gehaltserhöhung der Kanzlerin und ihre Minister aufgeregt haben. Wo seid Ihr? Habt Ihr das zur Kenntnis genommen? Wo ist Euer Proteststurm???
Kommentar ansehen
16.05.2010 22:59 Uhr von derSchmu2.0
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Claeuschen wie hoch die Erhoehung der Regierenden ist?
Naja vom Steuerzahler direkt sind ja so knapp 3% nur (ich sag, nur Deutschland lebt ueber seine Verhaeltnisse, aber in gewissen Kreisen koennen Verhaeltnisse nicht hoch genug sein).
Leider ist die Regierung ja fuehrungstechnisch ein bischen gegen Transparenz, im Gegensatz zum Bezug auf den gemeinen Bundesbuerger, der gerne pauschal als Terrorist angesehen wird. Ohne die fehlende Transparenz kann man leider nicht genau sagen, wie weit sich die erhoehten Bonis und Gehaelter der Bankiers auf die Abgeordneten auswirkt. Man kann nur zweifeln, dass sie sich nicht auf die Gehaelter der Abgeordneten auswirkt.

Die Regierund und die Lobby brauchen sich nicht die Haende in Unschuld zu waschen....warum auch, da waescht doch eh eine Hand die andere...
Kommentar ansehen
17.05.2010 11:48 Uhr von tafkad
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@internetdestroyer: Ich habe diese Regierung so nicht gewählt, die Personen die ich gerne gehabt hätte sind nicht in der Regierung drin, daher kann ich meckern so lang ich will, da meine Gewählte Personen hier nicht zu finden sind.
Kommentar ansehen
17.05.2010 22:44 Uhr von pantherchen1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ chefcod2: Gerne bin ich bereit, gegen ein Entgeld in größeren Sälen einem lernwilligen Publikum die Kunst des Knotenbindens, insbesondere bezogen auf Galgenknoten beizubringen. Selbstverständlich ist es auch möglich, im Rahmen z.B. gemeinnütziger Vereine, Veranstaltungen, die demselben Zweck dienen, abzuhalten. Seile sind selbstverständlich selbst mitzubringen.

Eine Unverschämtheit von diesem Bankerpack. Aber was haben wir anderes erwartet. Ausbeuten, was auszubeuten ist, heißt bei denen die Devise.
Kommentar ansehen
18.05.2010 09:10 Uhr von NemesisPG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Veto ach wie niedlich ! Diese Banker gehören fristlos endlassen . Alles ander ist
Schwachsinn oder Unfähigkeit der Politik .
Kommentar ansehen
20.05.2010 19:41 Uhr von klaudis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
diesen typen: sollte man die gehälter kürzen um mindestens die hälfte,nicht erhöhen,aber es wird nicht klappen,da viele von den politikern in diesen gremien sitzen und eben kassieren.wenn der normalbürger scheiß baut,fliegt er raus und muß den schaden begleichen-dieses dreckspack bewilligt sich ja alles selbst und ist keinem rechenschaft schuldig. und braucht auch für nichts gerade stehen.normal sollte man solche banker,die die karre in den dreck gefahren haben,enteignen ohne pensionsansprüche.auch wenn sie entsprechende verträge haben,die ihnen boni usw. zusichern.solche verträge sind doch eigentlich sittenwidrig.
dieses pack sollte man mit schimpf und schande an den pranger stellen,dann davonjagen!!!!!!

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?