15.05.10 20:48 Uhr
 607
 

Missbrauchsskandal: Margot Käßmann fordert die Anerkennung der Schuld der Kirche

Margot Käßmann, die ehemalige Ratsvorsitzende der Kirche, hat jetzt auf dem evangelischen Kirchentag zum Thema Missbrauch an katholischen Schulen ein Schuldeingeständnis der Kirche gefordert. In der Aufarbeitung möchte Käßmann die Würde der Kinder in den Vordergrund stellen.

Wörtlich sagte Käßmann: "Als Kirchen können wir Zeichen der Hoffnung sein, wenn wir uns der Schuld stellen, die Verantwortliche seinerzeit auf sich geladen haben", und drückte ihr Beschämen darüber aus, was den misshandelten Kindern angetan wurde.

Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) forderte indessen künftig eine Offenlegung aller Verdachtsfälle und der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Robert Zollitsch verkündete erste Fortschritte im Bemühen solche Taten zukünftig zu verhindern.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kirche, Schuld, Anerkennung, Margot Käßmann, Missbrauchsskandal
Quelle: donaublizz.regio-tv-portal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Reformationsbotschafterin Margot Käßmann kritisiert die AfD in einer Bibelarbeit
Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Margot Käßmann lehnt Bundespräsidentinnen-Anfrage ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2010 20:56 Uhr von hertle
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
WIe recht sie hat. Wenn doch bloß jeder in der katholischen Kirche, der in dieser Richtung Dreck am Stecken hat, so konsequent wäre, wie Frau Käßmann nach ihrer Alkoholfahrt. Aber die die Glaubensbrüder haben ja nichts besseres zu tun als zu Leugenen. Diese Scheinheiligkeit kotzt mich sooo an. Die tuen so, als würden sie persönlich für das Wohl der Menschheit zuständig sein und können nicht mal zu ihren eigenen Untaten stehen. Wäre ich katholisch, dann wäre ich spätestens jetzt aus diesem Lügenverein ausgetreten!!!
Kommentar ansehen
15.05.2010 23:48 Uhr von Götterspötter
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Noch Bravo Frau Käßmann ! Diese Worte waren schon lange überfällig und Sie hätten eigentlich aus der Kath.Kirche und dem Vatikan kommen MÜSSEN !

Wo ist der Papst gerade ?
Richtig ! Er ist nicht in Deutschland auf dem Kirchentag, um sich für die "Verbrechen" seines "Personals" zu entschuldigen oder sich sonstwie damit auseinanderzusetzten !
NEIN - Er ist in "Fatima" um sich die "Lügengeschichten von Bauernmädchen" aus dem letzten Jahrhundert anzuhören und auf "heilig" zu heucheln.
Wie immer !!

Ich glaube, wenn Jesus sich heute entscheiden müsse, ob er katholisch oder evangelisch werden sollte, würde er sich evangelisch taufen lassen !

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
16.05.2010 01:47 Uhr von Floppy77
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@hertle: Bei den Katholiken wird doch schon seit eh und jeh alles unter den Tisch gekehrt, und niemals würde sich da einer an einer evangelischen Theologin ein Beispiel nehmen.

Wird langsam Zeit, dass der älteste Kinderpornoring der Welt mal hopps genommen wird. Wenn alle Katholiken mit Dreck am stecken in die Hölle kommen, ist da ab morgen wegen Überfüllung geschlossen.
Kommentar ansehen
16.05.2010 06:09 Uhr von SoRgen
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.05.2010 09:03 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Bei dieser Rede: hat sie sicherlich nicht vergessen, sich persönlich für z.B. Gaienhofen zu entschuldigen, oder?
Kommentar ansehen
16.05.2010 09:25 Uhr von DerEnno
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn der alte Spruch stimmt "Gott sieht alles", warum hat der olle Voyeur da oben nicht ab und an gesagt: "Na na na... Was macht ihr denn da schon wieder?"

Vor allem, was hat Benedikt eigentlich gemacht, als er noch oberster Mißbrauchsbeauftragter der Kongregation war? Hat er da mal seine ´Schäfchen´ zu sich gerufen und mal ordentlich zur Rede gestellt? Nein er hat diesen Böcken ein Schweigegelübde auferlegt und was sagt der Petersdom heute: "Er hat sie zur Ordnung gerufen." Was? Wie das? "Habt ihr bei all euren Verfehlungen Kondome benutzt?" "Nein!" "Na dann ist ja gut." - Wäre ja auch kontraproduktiv...

Frau Käßmann: Weiter so!
Kommentar ansehen
17.05.2010 16:24 Uhr von psycoman
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Götterspötter: Was soll der Papst den bitte auf dem eveangelischen Kirchentag? Wenn schon dabei, dann wohl beim Ökomenischen KT oder dem Katholikientag, oder?

Zur News:
Nun, die Kirche trägt sicher eine Schuld, denn anstatt das kirchenintern zu klären, gehören Verdachtsmomente auf Kindesmißbrauch von der Polizei untersucht. Wenn denn eine weltliche Verurteilung und Strafe kommt, darf natürlch eine kirchliche folgen.

Meiner Meinung nach würden die Priester, die sich an Kindern vergangen haben, das auch tun, wenn es kein Zölibat gäbe, weil das einfach ihre Neigung ist. Das würden sie vermutlich auch als z.B. Bauarbeiter machen, wenn sie keine Priester wären.

Mal ehrlich, nichts hindert einen Priester daran, in den Puff zu gehen, wenn er mal das Bedürfnis nach einer Frau hat.

Wenn der Mensch ein Arschloch ist, dass sich gerne an Kindern vergeht, dann ist es doch egal, welchen Glauben oder Beruf er hat, Arschloch bliebt Arschloch, oder?

An der Kirche kann man viel kritisieren, und viele zurecht, aber es sind doch nun wirklich nicht alle katholischen Pfarrer Kinderschänder.

Oder Fahren alle evangelischen Priester besoffen Auto? Nein. Nur weil ein paar Idioten soetwas gemacht haben, gilt das nicht für alle.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Reformationsbotschafterin Margot Käßmann kritisiert die AfD in einer Bibelarbeit
Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Margot Käßmann lehnt Bundespräsidentinnen-Anfrage ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?