15.05.10 16:31 Uhr
 8.120
 

Geldtransfer nach Griechenland: EU führt Ein-Euro-Test durch

Die EU hatte eingewilligt, bis spätestens Mittwoch 15 Milliarden Euro an Griechenland zu überweisen. Über neun Millionen Euro davon werde Griechenland dann wieder weggeben und damit eine Anleihe zurückzahlen.

Doch nun bekam Griechenland vorerst nur 15 Euro von den EU-Staaten - einen Euro von jedem Hilfs-Fond-Staat. Diese Überweisung war nur ein Test, um sicherzustellen, dass die Milliarden auch pünktlich am Mittwoch überwiesen werden können.

Der Test verlief reibungslos. Griechenland konnte das Geld noch am selben Tag an die Länder zurücksenden.


WebReporter: DarkInvader
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, EU, Test, Griechenland, Transfer
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2010 16:39 Uhr von Nemes1s
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Korrektur :P: Ich denke es sind 9 Milliarden und nicht Millionen gemeint :P

B2T: Ich hoffe mal, dass das dann mit den mehr als 30 Milliarden von Deutschland auch hinhaut mit dem zurücksenden... Fraglich bleibt es...

[ nachträglich editiert von Nemes1s ]
Kommentar ansehen
15.05.2010 16:42 Uhr von Mathew595
 
+50 | -9
 
ANZEIGEN
was können wir tun: um das zu stoppen....
Kommentar ansehen
15.05.2010 16:53 Uhr von eternalguilty
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
@Mathew595: EMP - Bomben auf der gesamten Welt hochgehen lassen, alle Satelliten abschießen und Fahrrädern die Räder abstechen.
So kommt das Geld nie dahin und wir Leben wieder in den guten alten Zeiten wo es noch kaum Technik gab.
Kommentar ansehen
15.05.2010 16:58 Uhr von httpkiller
 
+29 | -7
 
ANZEIGEN
@Mathew595: Um Frau Merkels Haus eine hohe Mauer bauen.
Kommentar ansehen
15.05.2010 17:20 Uhr von HorstVogel
 
+16 | -13
 
ANZEIGEN
Wir haben schon 15 EUR zurückbekommen? Dann bekommen wir den Rest bestimmt auch irgendwann *MUAHAHAHA*
Kommentar ansehen
15.05.2010 17:22 Uhr von Götterspötter
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
Wird eigentlich ? veröffentlicht wohin (an welchen Empfänger) das Geld dann von Griechenland bezahlt wird ?

Also mal bekannt wird - wo Griechenland Schulden hat ?

Oder ist das super-mega-geheim - damit der dumme Bürger weiter verarscht wird ?
Kommentar ansehen
15.05.2010 18:22 Uhr von certicek
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Warum nach Griechenland? Die können doch gleich zu Ackermann überweisen. So ein Umweg!!!
Kommentar ansehen
15.05.2010 18:42 Uhr von einsprucheuerehren
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
na immerhin: haben sie jetzt schon 15 Euro. Dabei sollten wir es auch belassen. Sozusagen eine symbolische Hilfe.
Kommentar ansehen
15.05.2010 18:46 Uhr von mushroom1
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
ohohoh: wieder mal sind nen paar banker zur merkel gegangen und ham ihr gesagt das in griechenland noch n paar mrd von ihnen liegen
also schnellschnell ganz viel geld nach griechenland geschickt um die banken zu bezahlen (deutsche banken)
und wieder haben uns die banken steuergelder aus der tasche gezogen

der grieche auf der strasse der gegen 25% mwst protestiert hat davon nichts

wir müssen endlich das system wechseln weg mit dem kapitalismus
das ist moderne sklaverei
schluss damit das unsere erde zugrunde gerichtet wird weil die ölpenner das öl abpumpen wollen anstatt das loch einfach zu schliessen
ich hab die schnauze voll.....


doch was kann ich tun???....vielleicht könnt ihr mir helfen
Kommentar ansehen
15.05.2010 20:14 Uhr von certicek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Wil: Hast schon Recht. War aber mehr symbolisch gemeint.
Ich denke, ich bin schon verstanden worden.
Kommentar ansehen
15.05.2010 20:18 Uhr von Mylord001
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
HMMM...also wenn eine Firma Pleite geht, meldet sie konkurs an.
Nachdem dieses Verfahren abgeschlossen ist und diese Firma weiterhin Zahlungsunfähig ist, wird alles was die Firma Besitzt verkauft und die Leute entlassen (siehe z. B. grosses Versandhaus).

Das kann doch hier auch nicht schwerer sein, oder?!?
Kommentar ansehen
15.05.2010 21:37 Uhr von knuddelpohlmann
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
warum? als ich das erste mal davon gehört habe das wir soviel geld an griechenland zahlen war ich empört. natürlich finde ich es gut wenn man sich in gewissen situationen aus dem schlamm zieht doch warum für ein land was auch weiterhin nicht mit dem geld wirtschaften wird. warum sollen wir steuerzahler dafür büßen das die sich so derbe in dén ruin gewirtschaftet haben. ich meine wenn ich schon höre das die beamten auf die straße gehen und demonstrieren weil sie ihr 13 und 14!!! gehalt nicht mehr bekommen frage ich mich wo bleibt das verständnis. ich möchte nicht jemanden unterstützen der es nicht verdient hat. sollten die doch erst mal selber kürzungen anstreben und dann anch hilfe fragen. dann sieht man wenigstens ein guten willen das sich etwas ändern soll.
Kommentar ansehen
15.05.2010 21:44 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Mylord001 analog zum Firmenkonkurs müsste dann auch der Name "Griechenland" aus dem Register gelöscht werden und die Leute das Land verlassen. Alles was sich dort befindet wird von einem Verwalter an die Gläubiger verteilt. Auch das Privateigentum der ehemaligen Bürger.
Dann kann jeder das Land neu erobern, notfalls Besitzkriege führen, und es wird nach 25 Jahren ein neuer Staat gegründet, so wie die ersten Siedler damals in der USA.
Die ehemaligen Griechen müssten neu einreisen oder auf der ganzen Welt (analog zu den Chinesen) Waschsalons eröffnen und eigene Viertel gründen.
Man stelle sich sowas mal vor.
Kommentar ansehen
15.05.2010 22:13 Uhr von selphiron
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
OKAY: 15€ können wir schicken, das ist genug :)
Kommentar ansehen
15.05.2010 22:42 Uhr von Badboy19
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Wie merkt man sich 11880: 11 Mio. Griechen leihen sich 88 Mia. € und zahlen 0 zurück.

XD
Kommentar ansehen
16.05.2010 00:28 Uhr von bigpapa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich lach mich weg: Die üben einen Geldtransfer. Und das im Zeitalter der Globalisierung. Und der Bankennetzwerke.

Banken haben ihr eigenen Netz.

Das ist doch wohl ein Witz in der Tüte.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
16.05.2010 00:55 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und nächste Woche wundert sich Griechenland wo das Geld bleibt, weil irgendein Banken-EDV-Spezialist das Geld auf ein Nummernkonto in der Schweiz umgeleitet hat. Und die berufen sich aufs Bankengeheimnis und machen lange Nasen. Und dann taucht eine CD mit dem Namen des Kontoinhabers auf - aber diesmal für eine Milliarde.
Kommentar ansehen
16.05.2010 10:02 Uhr von Mylord001
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ ThomasHambrecht hast ja recht ist auch ne doofe Idee, aber ich ärgere mich daruber das Deutschland immer bezahlen muss.

Dieses mal zwar nicht als einziges Land, trotzdem gehen wieder Milliarden ins Ausland die wir selber gut brauchen könnten.

Also nichts für ungut.
Gruß

[ nachträglich editiert von Mylord001 ]
Kommentar ansehen
16.05.2010 10:33 Uhr von Splinderbob
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich bin fü ThomasHambrecht´s Idee wo muss ich unterschreiben ?

Aber mal im ernst. Ich habe früher gelernt das man für die Zukunft arbeitet. Wenn man alt ist, nen häuschen nen baum und enkel oder so. Aber lohnt sich das noch ?
Ich habe nen scheiss Job, den ich hasse, und ziehe den durch damit ich am Ende nen paar euros habe.

Als dann letztes Jahr so nen mords Traraa um die enormen Schulden die Deutschland hat gemacht wurde, war das nen schock für mich.
Und nun gehen wieder Milliarden von Euros weg. Heißt ja die werden zurück gezahlt. Und was wenn net ? Wer zahlt das ?
Ich ? Meine Kinder oder Enkel ?

Ehrlich... Ich habe angst vor der Zukunft...
Kommentar ansehen
16.05.2010 12:54 Uhr von gaziantepli
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Türkei könnte auch helfen: EU-Wirtschaft sinkt türkische Wirtschaft wächst. Türkei könnte nicht nur Griechenland sondern auch anderen EU-Ländern helfen.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geblitzt: Andere Person angeben
Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?