15.05.10 09:29 Uhr
 1.063
 

Bayern: Ehefrau stirbt in Klinik und zwei Halsketten verschwanden - Diebstahl?

Den 64-jährigen Hans S. traf es in den letzten Tagen sehr hart. Zuerst verstarb seine Ehefrau (60) trotz großen medizinischen Aufwands im Krankenhaus Vilshofen (Kreis Passau) an plötzlichem Organversagen. Ein Ärzteteam kämpfte rund zwei Stunden vergeblich um das Leben von Frau S.

Nach dem Tod seiner Frau musste der Witwer feststellen, dass zwei Halsketten von ihr, die einen großen Erinnerungswert für S. hatten, fehlten. Er äußerte den schweren Verdacht: "Das war jemand vom Personal". Dies wurde von der Verwaltung der Klinik zurückgewiesen.

Man nimmt an, dass die Schmucksachen beim Saubermachen des Bettes unwissentlich "entsorgt" wurden. Dazu der Witwer: "Die Ketten lagen angeblich in einem Zahnbecher unter dem Kopfkissen. So was rutscht doch nicht unbemerkt zwischen die Laken". S. hat jetzt polizeiliche Anzeige gegen Unbekannt gestellt.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, Diebstahl, Ehefrau, Klinik
Quelle: www.pnp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2010 09:29 Uhr von jsbach
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Sollten sich die Vorwürfe des Witwers bestätigen, so wären dies eine Pietätlosigkeit des Diebes und ein schwerer Imageschaden für das Krankenhaus. (Bild zeigt den Witwer Hans S.)
Kommentar ansehen
15.05.2010 10:11 Uhr von georgeb
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
das kann jeder gewesen sein es gibt diebe die, die laufen durch die zimmer, fragen wenn im zimmer jemand ist, ob die gesuchte person hier im zimmer ist.

ist das zimmer leer, durchsuchen sie in windeseile, die schränke.
oder geben sich als verwandte aus un gehen an den sachen bei
Kommentar ansehen
15.05.2010 10:36 Uhr von mort76
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
schlimm wer ist denn so doof, "Wertsachen mit hohem Erinnerungswert" überhaupt mit in die Klinik zu nehmen?
In einer Klinik gehen so viele Menschen ein und aus...und wer braucht Schmuck im Klinikbett?

In Kliniken wird auch gerne mal von
"Besuchern" geklaut (man kann ja jederzeit einfach da reinspazieren, und das Personal ist schon mit der normalen Arbeit überlastet (dank Unterbesetzung als Sparmaßnahme), da kann nicht "Sicherheitsdienst" für die Leute spielen, die selbst im Krankenhaus noch herumprotzen müssen.

Außerdem haben die Schränke im Krankenhaus meist auch abschließbare Wertgegenstand-Fächer, warum lagen die Klunker nicht da drin?

Und Patienten könnten ebenfalls bei jeder Gelegenheit zugreifen. Da liegen nicht nur Heilige.

Und wenn man dem Personal einen Hungerlohn für schwere Arbeit zahlt...also, ich würde sagen: selber schuld.
Kein Mitleid.
Kommentar ansehen
15.05.2010 10:51 Uhr von wordbux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unwissentlich "entsorgt": Schöne Umschreibung für gemeinen Diebstahl.
Kommentar ansehen
15.05.2010 14:16 Uhr von Krebstante
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die meisten Leute haben ja keine Ahnung, WAS alles unbemerkt in die Wäsche gelangen kann. In unserer Ausbildung hat man uns die "Fundstücke" aus der Wäscheri präsentiert, selbst Bettpfannen, Waschschüsseln und komplette Essenstabletts waren dabei.

Wenn man als Notfall eingeliefert wird, hat man in den meisten Fällen nicht vorher noch die Gelegenheit, sein Geschmeide zu Hause zu lassen. Bei einem längerern Aufenthalt ist es fahrlässig, wertvolle Stücke im Krankenzimmer zu verwahren. Nachttischchen und Kopfkissen sind immer die ersten Orte, an denen von Dieben Wertsachen vermutet werden.
Wie bereits erwähnt, gibt es Diebe, die sich auf Krankenhäuser spezialisiert haben und die sind an Dreistigkeit nicht zu überbieten.
Auch wenn der Mann mir leid tut aufgrund seines Schicksalsschlages, aber als erstes das Personal zu verdächtigen, dafür habe ich kein Verständnis.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?