14.05.10 12:18 Uhr
 152
 

Basierend auf Sex-Skandalbiografie: Naomi Watts spielt Marilyn Monroe

Das Buch "Blonde" von US-Bestsellerautor Joyce Carol Oates ist eine fiktionalisierte Erzählung über Marilyn Monroes Leben. Die 700 Seiten starke Biografie der Schauspielerin ist voller pikanter Details über ihr Sexleben und die so genannte Casting-Couch, die ihr angeblich eine Karriere ermöglichte.

Diese Biografie dient nun als Basis für einen Film über Monroe, in der sie von Naomi Watts verkörpert wird. Auf dem Cannes-Festival wurden die Details zu dem Projekt bekannt gegeben, dessen Dreharbeiten im Januar beginnen sollen. Der Film soll die wohl größte Ikone des Films erforschen.

Die "poetische Wahrheit" hinter Marilyns dramatischer und armer Kindheit bis hin zu den Affären mit berühmten Männern spielt in der Buchvorlage eine große Rolle. Über ihre Affäre mit John F. Kennedy heißt es beispielsweise, dass dieser während des Sex mit ihr telefonierte. Am Apparat: Fidel Castro.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, Kino, Skandal, Biografie, Cannes, Marilyn Monroe, Naomi Watts
Quelle: www.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Happy Birthday, Mr. President"-Kleid von Marilyn Monroe brachte 4,8 Millionen
Frank Sinatra wollte Marilyn Monroe heiraten, um sie zu retten
Neues Buch verrät: Tote Marilyn Monroe war "nicht wiederzuerkennen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2010 12:18 Uhr von mozzer
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Eigentlich bin ich kein großer Fan dieser Biopics und gerade Marilyn Monroe hat es nicht verdient auf ihre Sexaffären reduziert zu werden. Allerdings halte ich viel von Naomi Watts, weshalb der Film vielleicht doch interessant werden könnte.
Kommentar ansehen
14.05.2010 14:31 Uhr von Klassenfeind
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Habe ich mich gerade verlesen oder steht in der New´s wirklich,daß Marilyn mit Fidel gepoppt hat..??
Kommentar ansehen
14.05.2010 14:39 Uhr von mozzer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@klassenfeind: nein, mit jfk. der hat dabei mit fidel telefoniert - quasi irgendwie ein dreier ;-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Happy Birthday, Mr. President"-Kleid von Marilyn Monroe brachte 4,8 Millionen
Frank Sinatra wollte Marilyn Monroe heiraten, um sie zu retten
Neues Buch verrät: Tote Marilyn Monroe war "nicht wiederzuerkennen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?