14.05.10 12:28 Uhr
 4.165
 

Arzt klagt an: "Wir sind Spielbälle der Pharmaindustrie"

Laut Allgemeinmedizinerin Juliane Sacher existiert im deutschen Gesundheitssystem ein Gesetz, laut dem Medikamente ohne Nebenwirkungen nicht mehr an Kassenpatienten verschrieben werden dürfen.

Auch Andreas Diemer, ebenfalls Arzt für Allgemeinmedizin, hält unser Gesundheitssystem für problematisch, da marktwirtschaftliche Regeln außer Kraft gesetzt werden, was zu überhöhten Preisen für Medikamente führt.

Die Pharmaindustrie bestimmt nicht nur, was Medikamente wert sind, sondern auch welche Krankheiten es wert sind, genauer untersucht zu werden - denn sie finanziert die Forschung und hält so alle Fäden in der Hand. Ärzte würden so zu Spielbällen der Pharmaindustrie, kritisiert Herr Diemer.


WebReporter: JayMo
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arzt, Forschung, Medikament, Krankenkasse, Pharmaindustrie
Quelle: www.freie-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2010 12:28 Uhr von JayMo
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Spannendes Interview auf http://www.nexworld.TV mit zwei Ärzten, die Aufgrund Ihrer Bedenken Ihre Kassenzulassung abgegeben haben.
Kommentar ansehen
14.05.2010 12:52 Uhr von Klassenfeind
 
+32 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist mal: ein klares Wort und solange da nicht´s passiert,werden wir alle immer und immer wieder draufzahlen.(in jeder Hinsicht)..
Kommentar ansehen
14.05.2010 12:54 Uhr von kingoftf
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Das geht: doch schon los, wenn die Studenten fertig sind und sich in der Klinik spezialisieren.
Meine Tochter hat auch Medizin studiert.

Mal ein "Seminar" Wochenende in der Wellnessoase, dann mal eine "Weiterbildung" in Barcelona in einem 4 Sterne-Hotel.

Alles natürlich total unverbindlich......
Kommentar ansehen
14.05.2010 13:22 Uhr von anderschd
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Fragt sich nur, wer der größere Spielball ist. Die Ärzte oder die Kranken?

" existiert im deutschen Gesundheitssystem ein Gesetz, laut dem Medikamente ohne Nebenwirkungen nicht mehr an Kassenpatienten verschrieben werden dürfen."

Is ja der Oberhammer. Ohne Moral und Ethik gehen Politik und Lobby der Medis an unsere Gesundheit, Hauptsache es verdient jeder genug daran. Pfui

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
14.05.2010 13:44 Uhr von Der_Krieger
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
was ist bloß los: in diesem Land. man muss für seine gesundheit bezahlen und zudem werden auch noch medikamente ohne Nebenwirkungen nicht verschrieben!? wie bitte?

Wenn ich mal sehe was in Kuba läuft: Ärzte statten den Einwohnern monatlich besuche ab, um die Gesundheit der Einwohner zu kontrollieren (Natürlich kostenlos)
in Dubai sind Arztbesuche und Schule KOSTENLOS

Und wir hier in Deutschland müssen Praxisgebühren zahlen und dann noch anderen Staaten wegen Ihrer Korruption helfen.

Kein Wunder das soviele Bürger auswandern.
Kommentar ansehen
14.05.2010 14:00 Uhr von Dracultepes
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
SoSo Juliane Sacher

http://litart.twoday.net/...

Das Gesetz würde mich auch mal interessieren. Also mit § Angabe.

Und wenn man dann noch liest das Nexworld die Freie Allgemeine "publiziert" und secret.tv eingegliedert ist, dann liest man die News doch ein bischen anders.

http://ohnegeist.blogspot.com/...
Kommentar ansehen
14.05.2010 14:01 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
die armen: armen armen unglaublich armen, geschundenen, am existenzminimum vegetierenden, vergewaltigten, missbrauchten, ver- und missachteten, traurigen, kaputten, kranken, psychisch labilen, sich aufofernden ärzte...

noch etwas mehr jammern und mir schiesst das wasser in die augen...

[ nachträglich editiert von Alice_undergrounD ]
Kommentar ansehen
14.05.2010 14:47 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Der_Krieger du lobst Dubais kostenloses Kranken- und Schulensystem.
Das ist nicht kostenlos - das zahlen !! wir alle !! jedesmal wenn wir Benzin tanken, dadurch ist das Emirat ja so reich. Auf Homosexualität steht dort übrigens ein Jahr Gefängnis, das ist dann wieder die andere Seite. Alleine der Vorwurf reicht in diesem Land um Leute im Knast ohne grosses Verfahren verschwinden zu lassen. Du kannst ja dann gerne hingegehen.
Kommentar ansehen
14.05.2010 14:53 Uhr von Pointless_Button
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was denn?
Dadurch können sich nur noch reiche schnösseln sich die Medikamente leisten und der ganze rest der Bevölkerung kackt einfach ab.

Dann soll mal die Regierung sehen woher sie Ihr Geld bekommen.
Kommentar ansehen
14.05.2010 21:08 Uhr von 666Antichrist666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die meisten Ärzte wollen aber auch die Pharmaindustrie unterstützen um auch etwas vom Profit zu bekommen. Für die sind Medikamente eine Art Teil ihrer selbst, mit dem sie gerne an ahnungslosen Leuten rumexperimentieren und immer so tun als würden sie einem gerne helfen.
Kommentar ansehen
14.05.2010 23:45 Uhr von cheetah181
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"Medikamente ohne Nebenwirkungen": Tja da kann ich Dracultepes nur zustimmen.

Und was sollen überhaupt "Medikamente ohne Nebenwirkungen" sein? Kann mir hier jemand ein einziges nennen?

Die Frau meint wohl Homöopathie, denn wo keine Wirkung ist kann auch keine Nebenwirkung sein. Medikamente sind das allerdings dann auch nicht.
Kommentar ansehen
14.05.2010 23:47 Uhr von Tectoc
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das hat aber Das hat aber lange gedauert bis die Ärzte das bemerkt haben. Spätestens ab der Schweinegrippe sollte das allen aufgefallen sein.

Schnellmerker unsere Ärzte ^^
Kommentar ansehen
14.05.2010 23:54 Uhr von Dideldidum
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Immer wieder: spannend wie auf dieser Seite News gemacht werden. Irgendeine Behauptung wird unbewiesen aufgegriffen und wiederholt. Wahrer wird sie dadurch auch nicht. Ein Medikament(kein homöopathischer Schachfug) ohne Nebenwirkungen ist äusserst selten und würde wohl garantiert nicht per Gesetz(! Welcher Politiker wäre eigentlich so dumm sich so einen Supergau zu produzieren? Schlechtere Publicity geht doch gar nimmer) verboten werden.

Das die Pharmaindustrie nur das erforscht was ihnen Geld bringt ist das Resultat unserer Marktwirtschaft. Kein Unternehmen kann auch Millionen an Euro und einige Forschungsjahre investieren ohne dafür Gewinn zu machen. Die wären doch sofort Pleite.
Kommentar ansehen
15.05.2010 01:57 Uhr von Inai-chan
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
naja: das interview ist auch klasse
registrieren und blechen oder nicht angucken können.... haha
Kommentar ansehen
15.05.2010 03:19 Uhr von cheetah181
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Inai-chan: Interessant, der Autor macht unter jeder seiner News Werbung für "nexworld.TV".

Entweder ist er also so dämlich 100€ im Jahr für den Mist auszugeben oder ihm gehört die Seite.

"Gut gemeinte Aufklärung" war nie so profitabel...


Auch interessant im Zusammenang mit der zitierten Ärztin:
http://www.esowatch.com/...

[ nachträglich editiert von cheetah181 ]
Kommentar ansehen
15.05.2010 10:36 Uhr von XvT0x
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Alice_undergrounD: das ist ( in meinen 3,4,5 jahren shortnews ) bisher der dämlichste, undurchdachteste und einfach nur armseeligste kommentar den ich bisher gelesen hatte.
Kommentar ansehen
15.05.2010 10:44 Uhr von killerpussy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
recht hat er! ich habe nun gerade meine einwilligung für die hausarztzentrierte versorgung bei meinem doc abgegeben.
ich habe mich mit ihm über dieses thema unterhalten und wenn "das" so weitergeht, dann haben wir in paar jahren keine allgemeinärzte mehr, weil die kaum noch was verdienen.man muss sich spezialisieren um als facharzt an die kohle zu kommen.....

ich arbeite im gesundheitswesen und kenne mich da lernbedingt ein wenig aus. die pharmaindustrie entwickelt sich zu ner art mafia - oder was meint ihr, wer die schweinegrippe, die hühnerpest und den ganzen annern mist "erfunden" hat?

also: ich bin für das hausarztmodell und somit auf der seite der allgemeinmediziner!
Kommentar ansehen
15.05.2010 15:53 Uhr von xlibellexx
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Den Krankenkassen: müsste man mal wirklich eine auswischen ! aber wie ???

eine Idee hätte ich ...ähmm und an alle besserwisser , es ist nur eine Idee , Wissen und Träumen wird hier getrennt !

also : wenn alle in eine Selbsternannte kasse zahlen würde/n , sagen wir mal Volkskasse ! und einige Schlauköpfe dies auch überblicklich für alle dafür sorgt das es auch gerecht zugeht ,und das soziale Netz bei der Gesundheitsversorgung überblickend dem Volke bei der Versorgung zugute kommen lässt , da hätten die Kassen die nur in ihre Tasche arbeitet/en , bestimmt nichts mehr zu lachen ...oder ?

Traum beendet :)
Kommentar ansehen
15.05.2010 16:34 Uhr von Klaus_P
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wichtig - googelt einfach mal: Googelt mal nach - Sawicki - Interessant zu lesen, das zeigt was im Sommer auf uns zu kommt.

Schwarz gelben Pharmalobby A****kriechern sei Dank !

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?