14.05.10 05:54 Uhr
 642
 

Schuss aus Dienstwaffe: Polizist verletzt Verdächtigen tödlich

In Hennef bei Bonn kam es zu einem tragischen Zwischenfall. Während eines Polizeieinsatzes gab ein Beamter einen Schuss aus seiner Dienstwaffe ab und verletzte dabei einen Verdächtigen tödlich.

Die Polizei wurde am Donnerstagabend zu einer Schlägerei bei einer Diskothek gerufen. Den Beamten sei zugerufen worden, dass die Täter bewaffnet seien.

Die beiden Tatverdächtigen seien davongelaufen, konnten aber auf einem Parkplatz gestellt werden. Dort kam es zu dem tödlichen Schuss. Die genauen Umstände sind unklar.


WebReporter: news-desk
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Tod, Dienst, Schuss
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essener Tafel: Zu viele Ausländer -Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich
Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2010 09:27 Uhr von marmai
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Tragisch für den Polizisten: der mit dem tödlichen Schußwaffengebrauch fertig werden muss.
Vorzuwerfen hat er sich nach der bekannten Sachlage jedoch nichts.
Kommentar ansehen
14.05.2010 09:58 Uhr von Pils28
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Tragisch für den Polizisten? Mir würden auf Anhieb die Mutter, der Vater und andere Verwandte einfallen die noch mehr dran zu knabbern haben als der Polizist. Vom Opfer mal ganz zu schweigen. Bin kein Freund von Tasern aber vllt wäre das mal eine Idee, wenn es anders anscheinend nicht gelingt sich nicht tödlich mit Leuten auseinanderzusetzen.
Kommentar ansehen
14.05.2010 10:06 Uhr von nemesis128
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
hmm: Tja, den Anweisungen der Polizei sollte man schon folgen - oder mit den Konsequenzen rechnen.
Ich denke nicht, dass der Polizist den Schuss absichtlich tödlich gesetzt hat.
Kommentar ansehen
14.05.2010 13:10 Uhr von midnight_express
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@CradleOfFilth - Schußwaffengebrauch-Statistik: " jedoch sitzt den Polizisten derzeit der "Colt" etwas locker....Herr Eisenberg war der Anfang... "

Da es mich interessiert, habe ich mal geschaut, "wie locker Polizisten in Deutschland" die Pistole sitzt.

http://www.schusswaffeneinsatz.de/...

Wenn man die Statistik liest, kann keinesfalls davon gesprochen werden, dass die Pistole locker sitzt.
Kommentar ansehen
17.05.2010 10:34 Uhr von supermeier
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wer flieht: verstößt gegen das Gesetz und hat in aller Regel schon vorher dagegen verstoßen, und somit Grund für eine Verfolgung mit Waffeneinsatz geliefert.
Warum der Schuss eine tödliche Verletzung verusachte, und ob Absicht oder Zufall bleibt zu klären.

Auf jeden Fall zum größten Teil selbst schuld.

Dumm ist wer Dummes tut und dabei dumm stirbt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer -Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?