13.05.10 19:36 Uhr
 438
 

Baden-Württemberg: Ehefrau von Banker entführt

Im baden-württembergischen Heidenheim ist die Ehefrau eines Bankiers entführt worden. Die 54-jährige Maria B. wird seit Mittwochmittag vermisst, auch von ihrer schwarzen Mercedes A-Klasse fehlt laut Polizei jede Spur.

Ihr Ehemann erhielt kurz nach ihrem Verschwinden eine Lösegeldforderung. Bisher gab es noch keine Geldübergabe, obwohl die Forderungen des Täters umgesetzt wurden.

300 Polizeibeamte sind an den Ermittlungen beteiligt. Dazu gehören auch einige Spezialkräfte. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden.


WebReporter: rudi68
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ehefrau, Baden-Württemberg, Entführung, Banker
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2010 20:05 Uhr von darkdaddy09
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
300 Polizeibeamte: Wow, net schlecht. Der Mann scheint dem Staat sehr wichtig zu sein...
Kommentar ansehen
13.05.2010 20:27 Uhr von Arschgeweih0815
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Vielleicht: hat die Bankerfrau dem Entführer ja von der Währungsumstellung am Wochenende erzählt, so dass er sich gedacht hat: "Scheiß auf das Lösegeld in Euro, warte ich lieber noch bis nächste Woche"
^^
http://www.hartgeld.com/...
Kommentar ansehen
13.05.2010 23:25 Uhr von dido09
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht jede Entführung ist auch eine: Ich würde mal seine junge Freundin dazu befragen.
Kommentar ansehen
14.05.2010 04:06 Uhr von Omertabam
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie ich der Quelle entnehmen konnte kam es zu einer Geldübergabe, ohne mitwissens der Polizei, welche von den Enführern nicht war genommen wurde...Die Verweigerung einer "bedeutenden Summe" bereitet mir etwas Kopfzerbrechen..? Ich lehn mich mal etwas aus dem Fenster und spinn mal etwas rum...

Wenn man sich jetzt vorstellen würde, dass gezielt Informationen über die Entführer und dessen Beweggründe, vor der Öffentlichkeit verborgen gehalten werden dann könnte es doch sein, dass nicht nur Habgier sondern auch vermutlich, zusätzlich politisch orientierte Hintergründe die Täter zur Tat motivierten, um sich so mit der Entführung zusätzlicht gehör zu verschaffen... Mit dem nicht informieren der Polizei und dem dazu gehörigen Medienrummel, haben die Entführer scheinbar nicht gerechnet und deshalb die Geldübergabe verweigert... Ein solch zusätzlicher Politischer Grund würde, bundesweit in den Medien, für eine Menge Zündstoff sorgen... Deutschland mit Ihrer Staatsführung kann es sich nicht leisten, dass die Vergangenheit sich wiederholt also beispielsweise irgendwelche Trittbrettfahrer oder schlimmstenfalls Terorristische Organisationen auf den Plan ruft....Für die jetzige Finanz-Wirtschaftslage ist es zeitlich auch noch so absolut ungünstig, dass es schwerwiegende Folgen haben könnte, welche sich unter umständen auch über die Staatsgrenzen hinweg setzen, Stichwort Eurokurs, EU Rettungspaket bzw allgemein Finanz-Wirtschaftspolitik...

Es gibt keinerlei stichhaltige Beweise für meine, an den Haaren herbei gezogene, Vertuschungstheorie aber genau das war das erste was ich dachte nachdem ich mir die Nachricht durchgelesen hatte... Persönlich denke ich, dass es wohl nicht mehr lange dauert bis sich auch in Deutschland, Menschen aus dem Volk erheben und versuchen mit Gewallt ihre Ideolie durchzusetzten... Ich kann mich aber davon freisprechen... Ich weiß zwar wer Wind sät wird Sturm ernten aber Gewalt bewirkt nichts außer Gegengewalt und am ende ändert sich garnichts und danach gibt es immer nur Verlierer...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Toter Mann in Gemeindehaus entdeckt
Diesel-Fahrverbote: Bundesverwaltungsgericht vertagt Urteil
Hamburg: Mutmaßlicher Vergewaltiger wurde festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?