13.05.10 16:51 Uhr
 220
 

Schweinfurt: Wohnungsbrand - Dreifache Mutter rettete Baby und Tochter

Bei einem Brand in einer Schweinfurter Wohnung trugen am heutigen Donnerstag eine Mutter und fünf Kinder leichte Verletzungen davon. Das Feuer war in der ersten Etage eines Dreifamilienhauses ausgebrochen.

Beim Ausbruch des Feuers muss es allem Anschein nach sehr schnell zu einem Chaos gekommen sein. Die Mutter von drei Kindern konnte ihr Baby und ihre Tochter nach draußen in Sicherheit bringen. Ihr fünfjähriger Sohn wurde wenig später von Polizisten gerettet.

Die übrigen zwei Kinder, die zu Besuch in der gleichen Wohnung waren, hatten sich ebenfalls noch ins Freie retten können. Über die Schadenshöhe und die Ursache ist noch nichts bekannt.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Baby, Tochter, Wohnungsbrand, Schweinfurt
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2010 07:32 Uhr von xlibellexx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle News und ein gutes Ende !

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Kabinettsposten der CDU: Jens Spahn soll offenbar Gesundheitsminister werden
Unter Picasso-Gemälde finden Forscher verstecktes Bild


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?