13.05.10 13:53 Uhr
 376
 

Bernsdorf/Sachsen: Bürgermeister fühlt sich um über 3.700 Euro betrogen

Im Bernsdorfer Stadtrat gab Bürgermeister Harry Habel bekannt, dass er sich betrogen fühlt, weil er ein Schreiben bekam und ihm 3.748 Euro versprochen wurden. Er will sogar einen Gleichstellungsbeauftragten arrangieren, um dieses Unrecht zu bekämpfen.

"Hier suggeriert man Leuten, dass sie etwas geschenkt bekommen," betonte der Bürgermeister.

Er distanziert sich von diesen Betrügereien und hofft, dass niemand darauf reinfällt.


WebReporter: olaf38
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Betrug, Brief, Bürgermeister, Bernsdorf
Quelle: www.lr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2010 14:01 Uhr von Spafi
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
dann: soll er halt 2 Kinder entführen und sie auf dem Schwarzmarkt verkaufen, wenn er das Geld so dringend braucht
Kommentar ansehen
13.05.2010 14:47 Uhr von Krebstante
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso distanziert er sich von diesen Schreiben? Ist er der Übeltäter?
Aus Scheiße kann man halt kein Gold machen, wenn ich mir Quelle und News ansehe.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote
Düsseldorf: Busfahrer nach Attacken auf Fahrgast entlassen
Schwulenpornos aus Brasilien räumen beim "Teddy Award" ab.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?