13.05.10 13:51 Uhr
 940
 

U-Bahn-Unfall in Düsseldorf: 25-Jähriger stirbt

Am heutigen Donnerstagmorgen ist in Düsseldorf ein 25 Jahre alter Mann bei einem Unfall an einer U-Bahn-Haltestelle ums Leben gekommen.

Der 25-Jährige wollte noch eine Bahn erreichen, die aber schon startete. Dabei stürzte der Mann zwischen zwei Wagen der Bahn. Anschließend wurde er zwischen einem Wagen und der Bahnsteigkante eingeklemmt. Er wurde sehr schwer verletzt und starb noch am Ort des Geschehens.

Zur Bergung des Toten setzte die Feuerwehr ein Pressluftkissen ein, mit dem der Zug gekippt wurde. Einige Menschen aus der U-Bahn musste wegen eines Schocks behandelt werden. Fremdverschulden oder Suizid werden ausgeschlossen.


WebReporter: rudi68
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Unfall, Düsseldorf, U-Bahn
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.
Flugzeug im Iran abgestürzt - 66 Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2010 14:53 Uhr von Krebstante
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ein paar Minuten nicht gewarteter Zeit hat den Mann das Leben gekostet.
Ich verstehe die Leute nicht, die es immer so fürchterlich eilig haben und nicht auch mal warten können. Sie glauben wohl, dass sie in ihrem Leben mehr erledigen können. Dieser erledigt nun leider nichts mehr.
Kommentar ansehen
13.05.2010 15:31 Uhr von FirstBorg
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@krebstante: Das ist leider in ganz deutschland verbreitet. Zumindest wenn leute von A nach B wollen, dann muss das immer so schnell wie möglich gehen. Rasen auf der Autobahn und auf den letzten Drücker in die Ausfahrt abbiegen sind da die besten Beispiele.
Kommentar ansehen
17.05.2010 15:53 Uhr von DieMilchMachts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
R.I.P. Chris
We´ll see us on Planet Hockey

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?