13.05.10 06:07 Uhr
 300
 

Heilbronn: Nach Verkehrsunfall wird wegen versuchtem Totschlag ermittelt

Nach einem schweren Unfall auf einer Bundesstraße zwischen Heilbronn und Neckarsulm wird gegen einen 60 Jahre alten Autofahrer wegen versuchten Totschlags ermittelt.

Man geht davon aus, dass der Mann Selbstmord begehen wollte. Als er sein Auto auf die Gegenfahrbahn lenkte, kollidierte er frontal mit einem anderen Auto. Die Fahrerin wurde schwer verletzt.

Der Mann war bei dem Unfall Ende letzten Monats auch schwer verletzt worden. Jetzt wurde er in die Psychiatrie verlegt.


WebReporter: rudi68
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Verkehrsunfall, Psychiatrie, Delikt, Totschlag, Heilbronn, Selbstmordversuch
Quelle: www.stimme.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2010 07:48 Uhr von there4you
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
warum nimmt er nicht einfach eine Überdosis Tabletten oder erhängt sich auf dem Dachboden,anstatt andere mit reinzuziehen?Hoffentlich bekommt er ne ordentliche Strafe,dann hat er gleich noch einen Grund,sich auszuknipsen.
Kommentar ansehen
13.05.2010 12:24 Uhr von LenoX.Parker
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@kochtopf1: Ne, dann hat er ja erreicht, was er wollte. Besser wäre es ihn in eine Isolationszelle für den Rest seines Lebens zu stecken. Da kann er darüber nachdenken, warum er sich selbst und andere Leute mit in den Tot reißen wollte. Natürlich hat die Zelle kein Licht oder Fenster.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?