12.05.10 17:23 Uhr
 1.975
 

Südliches Äquatorband des Gasriesen Jupiter ist verschwunden

Neue Amateur-Aufnahmen vom Jupiter zeigen, dass seine Atmosphäre offenbar noch dynamischer ist, als bislang angenommen. So kam es zwischen Ende 2009 und April 2010 zu starken Veränderungen seiner Wolkenformationen. Der für ihn charakteristische südliche Äquatorstreifen ist sogar ganz verschwunden.

Der mit 143.000 Kilometern Durchmesser größte Planet unseres Sonnensystems ist wegen seiner spektakulären Wolkenbänder und Stürme ein beliebtes Beobachtungsobjekt für Astronomen. Das Verschwinden dieses speziellen, dunklen Wolkenbandes wurde bereits 1973 und in den 1990er Jahren beobachtet.

Als Ursache vermuten die Wissenschaftler höher liegende, helle Wolkenschichten, die sich über dem dunklen Wolkenband ausbreiten und dessen Beobachtung verhindern. Die dort ablaufenden Prozesse, welche zu diesen umfassenden, atmosphärischen Veränderungen führen, sind aber noch nicht genau erforscht.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Astronomie, Sonnensystem, Jupiter
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2010 17:23 Uhr von alphanova
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Der Jupiter bietet wegen der Vielzahl von Stürmen und unterschiedlich schnell rotierenden Wolkenbänder einen geradezu majestätischen Anblick. Das nun verschwundene Wolkenband lässt seine Südhalbkugel zwar etwas "blass" erscheinen, aber beeindruckend ist der Planet nach wie vor.
Kommentar ansehen
12.05.2010 18:45 Uhr von Ramsi_Binalshid
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
und: ich dachte schon der menschen gemachte klimawandel ist schuld

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?