12.05.10 16:10 Uhr
 2.930
 

Jobvermittler halten Sanktionen gegen jugendliche Hartz-IV-Empfänger oft für zu hart

Die Sanktionen gegen junge Hartz-IV-Bezieher, die einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz ablehnen, halten die Jobvermittler für "oft wenig sinnvoll". Das hat eine Studie des IAB herausgefunden. Die jungen Leute werden durch die Streichung der Bezüge oftmals in die Verschuldung gedrängt oder kriminell.

Zusätzlich wird die Integration in den Arbeitsmarkt erschwert, da einige junge Leute nach der Streichung der Grundsicherung abtauchen. Ein Sanktionssystem mit mehreren Stufen, ähnlich dem System der erwachsenen Arbeitslosen, wird für sinnvoller erachtet.

Weiterhin hat die Studie gezeigt, dass Jugendliche nicht nur besonders häufig, sondern auch besonders hart sanktioniert werden. Die Quote ist drei Mal höher als bei Erwachsenen. Dies soll pädagogische Gründe haben und auf die besonders intensive Betreuung zurückzuführen sein.


WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeitsmarkt, Ausbildung, Sanktion, Hartz-IV-Empfänger, Jugendlich, Jobvermittlung
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung
ALDI plant Zusammenlegung der Filialen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2010 16:10 Uhr von Klopfholz
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
Leider kenne ich mich in der Materie nicht so gut aus. Bestimmt gibt es einige die faul sind. Bestimmt gibt es auch einige die nicht voll arbeiten können (z.B. wegen kleinen Kindern) Was meint ihr?
Kommentar ansehen
12.05.2010 16:16 Uhr von Venne766
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Hartz 6: nich schlecht...peinliche Seite
Kommentar ansehen
12.05.2010 16:19 Uhr von selphiron
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
OOOppps: Ein kleiner Fehler der korrigiert werden muss: "VI" so wie es in der Überschrift steht ist die römische Zahl 6.Da aber wahrscheinlich die Zahl 4 gemeint ist muss da IV hin.Steht in der Quelle auch so drin.
Kommentar ansehen
12.05.2010 16:24 Uhr von Klassenfeind
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Einsicht: ist der beste Weg zur Besserung..!...so gesehen,ein schöner Anfang..
Kommentar ansehen
12.05.2010 17:05 Uhr von blaueaugen81
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
@infected: einige Jugendliche können halt wegen großen Problemen mit der Familie nicht mehr zuhause wohnen, sie dann ins Heim zu stecken dürfte für den Steuerzahler teurer werden als ihnen Hartz 4 zu gewähren.
Kommentar ansehen
12.05.2010 17:11 Uhr von Seyhanovic
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
aha: Mein Bruder hat derzeit studiert und ist fertig.

Er konnte sich leider noch nicht in den Arbeitsmarkt integrieren und muss derzeit H4 beziehen.

Doch das beste ist, die schreiben direkt Briefe wo sie eine Eingliederungsvereinbarung machen wollen, wo er als City-Service arbeiten soll oder so...
Kommentar ansehen
12.05.2010 17:12 Uhr von sv3nni
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
als ausgleich: werden baenker verschont und bekommen die kohle in arsch geschoben

wo sonst gehn denn die ganzen euro-rettungsmilliarden hin..
Kommentar ansehen
12.05.2010 17:45 Uhr von kellefornia
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.05.2010 17:48 Uhr von Pitbullowner545
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
warum: die Sanktionen dort öfter durchgeführt gewerden ist einfach

Man kann sofort 100% streichen, und jugendliche gehen noch seltener vor gericht als erwachsene, zudem kann man die dadurch viel einfacher in zwangsarbeit (Zeitarbeit) drängen

Der Beamte der die sanktion durchführt bekommt dafür pluspunkte bei seinem Vorgesetzten und die nächste beförderung rückt näher
Kommentar ansehen
12.05.2010 19:03 Uhr von Yes-Well
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Arbeit? Wo gibt es die den? Es gibt nicht umsonst so viele Arbeitslose!

Es ist einfach nicht mehr arbeit da! Firmen wandern ins Ausland, andere lassen ihre Mitarbeiter für Hungerlohn zig Stunden schuften.

Ich arbeite im Sicherheitsdienst und bekomme 7,68€ Brutto.

Und ich bin froh das ich diese Arbet gefunden habe. Es ist nichts da, Es wird immer mehr Maschinell gemacht oder per Selbstbedienung.

Und das wird noch schlimmer.
Kommentar ansehen
12.05.2010 19:27 Uhr von fiver0904
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Is klar Ich kenne die Ausbildungs- und Job-Vermittlungsvorschläge von den Ämtern - wer die annimmt ist (sorry) doof!
Jobs zu 99,9% Zeitarbeit mit 100% Niedriggehalt
Ausbildungsvorschläge: 99,9% Ausbildungen die entweder wegen mangelnder Zukunftsaussicht oder Art der Tätigkeit niemand machen will.
Kommentar ansehen
12.05.2010 19:30 Uhr von HorstVogel
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann belohnt sie doch! Ablehnung = mehr Geld
Kommentar ansehen
12.05.2010 19:32 Uhr von Danymator
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Yes: Für Sicherheitsdienst bekommst du aber noch einen ordentlichen Stundenlohn. Da brauchst du dich nicht zu verstecken. Traurig aber wahr. Bei uns sind so 5.- an der Tagesordnung.

MfG
Kommentar ansehen
12.05.2010 19:40 Uhr von Danymator
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ fiver: Ablehnen - Das geht gar nicht mehr. Dann bekommst du Sanktionen bis zum „geht nicht mehr“ und stehst meistens allein da. Was soll ich sagen!? Solch einen Betrug am Bürger hab ich noch nie erlebt. Und es wird noch viel schlimmer.

MfG
Kommentar ansehen
12.05.2010 20:17 Uhr von schorchimuck
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem mit den Jugendlichen und Hartz4 und co: liegen eher darin das bevorzugt schwer vermittelbare/sozial unverträgliche/halbe Pfosten den Betrieben schmackhaft gemacht werden weil dann Zuschüsse und Prämien für die Betriebe winken.

Und ein Grossteil der wirklich brauchbaren Jugendlichen steht dadurch meistens dumm da weil sie ohne Subvention nicht so schnell in die Betriebe hineinkommen.

Und da eine Vielzahl der Betriebe mittlerweile nur noch darin interessiert ist wieviel Zuschuss es gibt anstatt auf Leistung/Sozialverträglichkeit/Arbeitstauglichkeit zu schauen passiert folgendes :

Die motivierten brauchbaren Jugendlichen werden konsequent demotiviert und driften dadurch selber in illegale Bereiche ab um ihr Überleben zu sichern.

Dem gegenüber stehend werden Jugendliche die in ihrem Leben teilweise richtig viel Mist/Straftaten und co. gebaut haben für ihre negative Lebensweise belohnt und hofiert.

Somit wären wir wieder bei :

Ehrlich,anständig und korrekt sein = Arsch der Nation.

Lügen,Scheisse bauen,schwach begabt = Held der Nation(leider gibt die Politik und Wirtschaft auch selbige Lebensideal vor).

Kein Wunder das manche Motivierte Jugendliche Straffällig werden müssen(sei es durch Schwarzarbeit oder durch illegale Geschäfte).

lg
Kommentar ansehen
12.05.2010 20:50 Uhr von bangemann
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@Danymator: "Solch einen Betrug am Bürger hab ich noch nie erlebt."

Wieso Betrug am Bürger?
ich bin auch Bürger und begrüße Sanktionen bei solchen Fällen ausdrücklich!
Betrogen fühle ich mich eher von unwilligen Hatrz4-lern.

Lieber einen Job für 3 Euro pro Stunde im Lebenslauf als Hartz4.
Kommentar ansehen
12.05.2010 21:06 Uhr von Seyhanovic
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist aber echt schade :(

Wir wählen die Politiker und die machen son scheiß... Die Leute die uns vertreten... drängen uns zur armut
Kommentar ansehen
12.05.2010 21:08 Uhr von Danymator
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@bangemann: Sorry - Ich wollte dich nicht runterziehen. Aber bei 3,-/h biste Wohl oder Übel auch im HIV-Club

[ nachträglich editiert von Danymator ]
Kommentar ansehen
12.05.2010 21:37 Uhr von Danymator
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Noch etwas . . . . . . Du arbeitest sagen wir mal 20 Jahre und zahlst brav in den Topf ein. Deine Firma braucht dich plötzlich nichtmehr und entlässt dich. Für den „modernen“ 1. Arbeitsmarkt bist du aber nicht mehr geeignet.

Nun geht es aber los (Die H-IV-Uhr beginnt zu ticken). Wenn man es nicht innerhalb von 12 Monaten schaffst (und die sind schnell vorbei) einen „Gönner“ zu finden… naja – dann biste drinnen im H-IV-Sog. Es ist ja nun nicht so, dass sich die Arbeitgeber um die Arbeitsuchenden schlagen.

Ob Doktor, Ingenieur, Meister oder Facharbeiter – Es kann alle treffen.

Es ist nicht der ALG2-Emfänger an der Misere schuld, sondern die Politiker und die Frust-Nicht-Wähler.
Und noch etwas, es ist immer der leichteste Weg, sich an den schwächsten in der Gesellschaft auszulassen. Das mag eine Weile gut gehen. Aber irgendwann ist Schluss.

Deutschland soll doch so schön bleiben wie es ist!? Dann sollte man auch mal danach handeln. Bitte nicht weiter sooo!!!

[ nachträglich editiert von Danymator ]
Kommentar ansehen
12.05.2010 22:01 Uhr von bangemann
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Danymator: "Du arbeitest sagen wir mal 20 Jahre und zahlst brav in den Topf ein...."
In dieser News geht es ausdrücklich um junge, gesunde Dauer-Arbeitslose die Jobs ablehnen.

Bei den über 50 Jährigen sehe ich auch Probleme, aber um die geht es hier nicht.

"Sorry - Ich wollte dich nicht runterziehen. Aber bei 3,-/h biste Wohl oder Übel auch im HIV-Club"
Da muss ich dich leider enttäuschen. Von hartz4 bin ich Lichtjahre entfernt.
Es geht auch nicht um hartz4 sondern um Verweigerung einer angebotenen Arbeit trotz Langzeitarbeitslosigkeit.
Kommentar ansehen
12.05.2010 22:16 Uhr von Danymator
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ups hab wohl das Thema verfehlt. ;) Trotzdem find ich dieses Hartz4 Gesetz total abartig. Übrigens beginnen die Probleme schon bei 40jährigen.

Ähm: Bei 3€/h Lichtjahre von H-IV entfernt!? Mann, bist du gut.;) Du zeltest wohl irgendwo schwarz? *g*
Kommentar ansehen
12.05.2010 23:51 Uhr von farm666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pitbullowner545: 100% sign

Genau SO ist es und NICHT anders!!!
Kommentar ansehen
12.05.2010 23:59 Uhr von farm666
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@bangemann: Wer 3,-/h begrüsst ist kein Bürger, sondern ein Würger.

Aber heyy, musst du nicht verstehen.. wähle einfach wieder die CDU/SPD..Passt schon!!
Kommentar ansehen
13.05.2010 00:57 Uhr von zanzarah
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
also manche hier haben ein kompletten dachschaden: so wie es aussieht bei den kommentaren... bin selber jugendlich und harz4 empfänger bis august noch... job oder ausbildungsangebote kann das amt nicht wirklich vermitteln und wenn haben die den letzten müll wo man mit dem job immer noch harzer bleibt und nach der ausbildung wieder beim amt steht da keine arbeit...

die konnten mir nix vermitteln ich habe mich selber gekümmert und das mit erfolg!!! die leute die meinen die jugendlichen sollen nix kriegen haben den schuss nimmer gehört...

das problem ist, es gibt zu wenig ordentliche ausbildungsstellen geschweige denn arbeitsstellen. ein ausbildungsstellenüberschuss? dass ich nicht lache! komischerweise war die quote überall wo ich mich beworben habe ( alles nur gute stellen ) 1 zu 10...

wo es noch bestimmt plätze gibt sind privatschulen die auf gewinn spezialisiert sind oder staatliche berufsschulen... beides wiederum der letzte dreckt mit realitätsfernen ausbildungsinhalten wo man nach der ausbildung wieder im regen steht...

die jugendlichen die nix finden denen kann man ja son müll reinwürgen um die statistik zu schonen und wenn die ablehnen dann am besten alles streicheln da sollen die doch alle lieber dealer werden oder bei rewe klauen... ne tolle logik was ? so denken bestimmt auch die die bei den wahlen auch die cdu/spd/grüne/fdp ankreuzen....
Kommentar ansehen
13.05.2010 09:23 Uhr von Sobel
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Solange: es Menschen gibt die für Hungerlöhne arbeiten gehen, wird sich auch nichts ändern.

Es finden sich immer wieder genug Dumme.

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?