12.05.10 14:18 Uhr
 16.107
 

Serienstraftäter "Mehmet" ist in der Türkei heute Paintball-Firmengründer

Mit 13 Jahren hatte er bereits 60 Einträge im Strafregister, wurde später in die Türkei abgeschoben. Heute ist Muhlis A., auch bekannt als "Mehmet", Unternehmer und Firmengründer.

Sein neues Unternehmen, eine Paintball-Anlage unweit der Grenze zu Griechenland, soll schon bald eröffnet werden. Laut einem Bericht des Jugendmagazins "Jetzt.de" sollen sich bereits Manager und Anwälte zum Paintballspielen beim inzwischen 25-Jährigen Muhlis A. angemeldet haben.

"Das ist mein Baby", so der Serienstraftäter, der wegen seiner Ausweisungsverfügung auch nicht mehr nach Deutschland einreisen darf, im Interview. Außerdem soll er bereits ein Transportunternehmen betreiben und Autos vermieten. Auch Deutsche Jugendliche sind zum Paintball-Training eingeladen.


WebReporter: Arschgeweih0815
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Türkei, Straftäter, Paintball
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Solingen: Mann lebt seit zwei Jahren im Auto
Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

59 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2010 14:18 Uhr von Arschgeweih0815
 
+86 | -23
 
ANZEIGEN
Den hätte man imho schon viel früher abschieben sollen. Geschadet hat es ihm schließlich nicht, wie man sieht...
Kommentar ansehen
12.05.2010 14:28 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+81 | -16
 
ANZEIGEN
Hm, ob seine Opfer was von den: unternehmerischen Tätigkeiten haben?!
Kommentar ansehen
12.05.2010 14:42 Uhr von bluecoat
 
+35 | -17
 
ANZEIGEN
..das macht er bestimmt um schadensersatz an seine opfer zu leisten
Kommentar ansehen
12.05.2010 14:47 Uhr von omar
 
+14 | -13
 
ANZEIGEN
Klar, das dem "Ballern" gefällt Und mit dem richtigen Support aus Deutschland (z.B. durch seine Familie) ist es nicht schwer, in der Türkei ne Firma zu gründen.
Paintball ist dort übrigens stark im Kommen.
Vor allem in Tourismusgebieten sehr beliebt...
Also sicher kein schlechter Verdienst.

Wie alt ist der Typ den jetzt?

[ nachträglich editiert von omar ]
Kommentar ansehen
12.05.2010 15:09 Uhr von Dracultepes
 
+39 | -3
 
ANZEIGEN
Naja in Deutschland ist Paintball und Lasertag nicht so gerne gesehen. Da ist das nicht dumm für die Touris eine Anlage am Ferienort oder sonstiges zu machen.

In Deutschland wird man dadurch ja Serienraubkopierermordvergewaltigerkinder schänder täter.
Kommentar ansehen
12.05.2010 15:13 Uhr von Briefmarkenanlecker
 
+27 | -83
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.05.2010 15:17 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+48 | -13
 
ANZEIGEN
Falsch: so klingt es, wenn sich Leute die noch einen kleinen Funken Gerechtigkeit erwarten ärgern.
Kommentar ansehen
12.05.2010 15:23 Uhr von Hans_Solo
 
+55 | -12
 
ANZEIGEN
@ Briefmarkenanlecker: Nein, das ist Wut, auf asoziale Arschloecher, die fuer ihre Gewalttaten nicht bestraft, sondern belohnt werden!

Wenn Du die Wut und Bestuerzung darueber, wirklich fuer Neid haeltst, dann bist Du nichts weiter, als ein verblendeter Esel.
Kommentar ansehen
12.05.2010 15:28 Uhr von Entry
 
+26 | -7
 
ANZEIGEN
nachträgliche Erziehungsmaßnahme Hallo,

Eine nachträgliche Bestrafung / Erziehungsmaßnahme für seine Straftaten in Deutschland währe woll, ihm seine Firmen dort wegzunehmen und den Gewinn den Opfern zukommen zulassen.

Sowas ist aber glaube nicht im Gesetz verankert.

Gruß Entry.
Kommentar ansehen
12.05.2010 15:30 Uhr von SEELENTROST
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
Solange es Delphintherapieen und (Sport)Workshops oder Therapie-Jugendclubs (Ironie /off) für solche Kriminellen gibt, wird´s kaum abschreckend für Deresgleichen in Deutschland Verbrechen zu verüben.

Ist ja wohl auch kaum abschreckend bei den Strafgesetzen in Deutschland!

Solange solche Leute derart ungestraft davon kommen, sind sie ein leuchtendes Vorbild für kommende Straftäter, die sich denken: "Mir können die hier doch ´eh nix!"

[ nachträglich editiert von SEELENTROST ]
Kommentar ansehen
12.05.2010 15:40 Uhr von misantroph
 
+15 | -22
 
ANZEIGEN
@hetzer: er hat seine strafe doch bekommen, er wurde in ein land abgeschoben, das er davor nur vom urlaub kannte. er hat scheiße gebaut, klar, aber statt dass man sagt: "ok, menschen können sich doch ändern und was aus ihrem leben machen, wenn sie ein bisschen älter und vernünftiger geworden sind", kommt ihr jetzt wieder mit so nem scheiß wie schadensersatz an... klar, er hat ja ganze volkswirtschaften ruiniert, oder?
Kommentar ansehen
12.05.2010 15:43 Uhr von BK
 
+26 | -5
 
ANZEIGEN
,00,,0,00,0, Eigentlich sollte man ja froh sein das ein Verbrecher den Kurswechsel geschafft hat.

Jeder verdient eine 2. Chance ! Nur sollten wie vor mir gefordert auch die Opfer seiner Taten etwas davon bekommen !

Gruß BK
Kommentar ansehen
12.05.2010 15:45 Uhr von Cosmopolitana
 
+30 | -14
 
ANZEIGEN
Er ist kein Mörder UND er war damals 13. Es ist nicht schön zu reden, was er getan hat und für die Taten musste er UNBEDINGT bestraft werden, nur leider wurde die ganze Sache falsch angegangen.

"Ich kenne keinen Hass, denn ich habe ja auch Fehler gemacht“, sagt A. heute. „Aber der größte Fehler ist den deutschen Behörden passiert. Die haben es nicht geschafft, mit einem 13-Jährigen fertig zu werden.“ Er sei kein Schwerverbrecher gewesen, sondern ein Kind, das Unterstützung gebraucht hätte, so Muhlis A. "

""Sollte seine Firma gut laufen, will Muhlis A. in gemeinnützige Projekte investieren. Er wolle ein Jugendzentrum aufbauen, so der einst als Serienstraftäter berüchtigte Jungunternehmer. Auch deutsche Jugendliche seien willkommen, um ihre Aggressionen beim Paintball loszuwerden."""

Da stimme ich ihm zu und so geht es vielen, die von ihren Eltern im Stich gelassen werden, etc.
Ich hoffe, er hat aus allem gelernt, so wie es sich anhört.

Und jetzt her mit den Minuspunkten
Kommentar ansehen
12.05.2010 16:05 Uhr von Migg
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
Viel Glück besser dort als hier.

Vielleicht wird aus Menowin ja auch noch was
Kommentar ansehen
12.05.2010 16:50 Uhr von mr.verzal
 
+22 | -6
 
ANZEIGEN
Irgendwann muss man es auch gut sein lassen. Der Junge hat damals reichlich gebüßt, wurde abgeschoben, wieder hergeholt, nur um ihn danach nochmal abzuschieben. Seine Eltern haben ihn in Stich gelassen und dazu wurde er von der Presse wie eine Sau von einem Dorf ins nächste getrieben, allen voran natürlich Springer.

Jetzt ist daraus ein Mann geworden, der ernsthaft über seine Taten nachdenkt, Reue zeigt, Leuten Arbeitsplätze gibt und soziale Verantwortung übernimmt, obwohl letzteres heutzutage schon längst ´out´ ist.

Quasi ein Paradebeispiel der Resozialisierung. Doch leider ist das alles noch nicht genug, anscheinend muss er erst einen Drachen bezwingen, bis hier der letzte Pöbler sein Maul hält. Obwohl, dann kommen wohl die Tierschützer wieder daher...

Jedenfalls, ich möchte nicht wissen, wie so mancher von euch mit 13 drauf war. Ihr seid wohl allesamt zwischenmenschliche Musterkinder ohne Macken gewesen, was ich hier so lese...
Kommentar ansehen
12.05.2010 17:33 Uhr von Rinok
 
+12 | -11
 
ANZEIGEN
dieser kackvogel: hatte 60 chancen, hier schrieben leute was, von 2. chance verdient usw...

der typ ist eine absolute ausnahme, in der regel sind solche chaoten ihr leben lang nur eine belastung für unsere menschheit.
Kommentar ansehen
12.05.2010 17:37 Uhr von Aggronaut
 
+10 | -11
 
ANZEIGEN
ich: hab eindeutig die falsche laufbahn eingeschlagen, ich hätte verbrecher werden sollen, dann wäre ich heute wohl firmen inhaber oder sogar superstar ...verdammt
Kommentar ansehen
12.05.2010 17:42 Uhr von Briefmarkenanlecker
 
+14 | -16
 
ANZEIGEN
@ Hetzermeisterchen und rechte Konsorten: Da das Erinnerungsvermögen bei einigen hier stark zu wünschen übrig lässt, mal zur Aufbereitung:

Der Typ wurde nicht abgeschoben, weil er wiederholt straffällig geworden ist. Er ist abgeschoben worden, weil eine Dr*cks*u wie Günther Beckstein Wahlkampf betreiben wollte. Dazu hat er damals angeordnet, einen ausländischen Intensivstraftäter zu finden, an dem Beckstein sich in der Öffentlichkeit profilieren konnte. Unvergessen dazu die Aussage des zuständigen Richters: "Sie können sich nicht vorstellen, was der Ministerpräsident(Beckstein) für einen Druck ausübt." Eine Perversion ohne gleichen, die auch eine Art von Kidesmissbrauch darstellt.

Aber als Bild-"Leser" kann man das natürlich nicht wissen.

Sicher kennt das Hetzermeisterchen die Opfer persönlich und kann davon berichten, an welchen Spätfolgen sie heute noch leiden.

Dafür, dass es heute Probleme mit dem Internet geben soll, treiben sich aber ganz schön viele Dummschwätzer hier herum.
Kommentar ansehen
12.05.2010 17:59 Uhr von Netznews
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
Nicht nur er ist Kriminell, wie man es von Kommentaren entnehmen kann, sondern einige User hier anscheinend auch.

Wenn man die Kommentare hier liest, wie Sch… Kerl und so weiter dann weis ich nicht, wozu solche Kommentatoren fähig sind.
Kommentar ansehen
12.05.2010 18:06 Uhr von Briefmarkenanlecker
 
+7 | -16
 
ANZEIGEN
Die Abkürzung: Scheiss Kerl fände ich noch halb so wild.
Sch... K... sollte wohl eher für scheiss kanacke stehen, nicht wahr Nazi-Chief? Folge doch dem npd-Aufruf und oute dich bei Facebook, aber dazu hat er sicher nicht den Mumm.
Kommentar ansehen
12.05.2010 18:18 Uhr von snfreund
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
soll: er doch in seinem ,,heimatland,, machen was er will, hauptsache der darf nicht wieder nach deutschland, das ist die hauptsache .....
Kommentar ansehen
12.05.2010 18:20 Uhr von httpkiller
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: Nicht nur nicht gerne gesehen. Eine Lasertag Anlage würde in DE keinen Monat bestehen. Schon hätte man das Ordnungsamt,Presse,Entsetzte Eltern,Polizei am Arsch kleben.
Kommentar ansehen
12.05.2010 18:22 Uhr von georgeb
 
+8 | -11
 
ANZEIGEN
ja so sind wir deutschen: solange man an uns ein sauberen finger findet, wird auf jeden gezeigt, der scheisse gebaut hat
und am liebsten wäre es, wenn dieser weiterhin scheisse baut, weil sonst ein weltbild für einige hier zerbricht.
ein türke, der bereut, der sich ändert? um gotteswillen, NEIN
hängt ihn.
denn ich war immer gut und hab es zu nichts gebracht und der darf das? nein, hängt ihn
auf wen soll ich denn jetzt mit meinem sauberen finger zeigen? um von meinen 9 dreckigen abzulenken.

traurig, wie manche deutsche denken
Kommentar ansehen
12.05.2010 18:28 Uhr von Netznews
 
+9 | -13
 
ANZEIGEN
Ich persönlich habe vor dem Jungen überhaupt keine Angst bzw. je gehabt.

Sorgen machen mir hier die SN User, die Halls über Kopf mit Hass erfüllt sind und ab gehen wie eine Rakete.
Kommentar ansehen
12.05.2010 18:49 Uhr von wwewrestling
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
ich sehs so wie meine vorredner: Wieso darf er nicht was im leben erreichen?
Nunja, die Deutschen wollen ja nur die braven ausländer usw.
Aber statt mal nachzudenken ob man ihnen helfen kann, schiebt man sich stattdessen ab.
Und jetzt hat der Junge was erreicht und es gibt hier wirklich neider, die ihm es nicht göhnen.

Das ist an alle Leute gerichtet, die immer "Der Steuerzahler ..." sagen:
Hier habt ihr einen wertvollen steuerzahler VERLOREN!

Refresh |<-- <-   1-25/59   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn
Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?