12.05.10 13:05 Uhr
 777
 

Neue Schießereien an der Grenze zwischen Makedonien und dem Kosovo

Am heutigen morgen wurde am Grenzübergang Raduscha (Makedonien-Kosovo) erneut das Feuer von albanischen Kriminellen auf Makedonische Polizisten eröffnet.

Das Gefecht dauerte circa 15 Minuten und endete mit vier toten Albanischen Kriminellen und einigen Verletzten. Die Albaner stammen aus dem Kosovo und wollten Waffen und Sprengstoff nach Makedonien schmuggeln.

Erst vor kurzem gab es Gefechte zwischen Makedonischen Sicherheitskräften mit uniformierten Albanern, bei dem die Makedonische Armee ein Waffenlager der Albaner fand.


WebReporter: makedonac
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Grenze, Schießerei, Kosovo, Schmuggel, Makedonien
Quelle: macedoniaonline.eu

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2010 13:05 Uhr von makedonac
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
Immer diese Albaner. Die lernen nie aus ihren Fehlern! Deren Terroristischen Gruppierung muss schnellst möglich zerschlagen werden!
Kommentar ansehen
12.05.2010 15:28 Uhr von Cybertronic
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Können: die etwa was anderes noch ?
Na hoffentlich verirrt sich keine Kugel in meine Richtung....
Kommentar ansehen
12.05.2010 15:41 Uhr von Gotovina
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Naja: 1. Mazedonisch
2. Alle Albaner sind kriminell.
Kommentar ansehen
12.05.2010 18:58 Uhr von CroNeo
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das Land heißt in Deutschland "Mazedonien". Mit "Makedonien" bezeichnet man hier die griechische Provinz.

@uka88:
Du sollst nicht präjudizieren...

[ nachträglich editiert von CroNeo ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?