12.05.10 12:35 Uhr
 921
 

Australien: Auto raste auf sie zu - Vater rettet seinem Baby das Leben

Ein 82-jähriger Fahrer eines PKWs erlitt während der Fahrt einen Herzanfall. Er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, welches nun ungebremst auf den Vater, Andrew Leach, mit seinem Baby Haydn, zuraste. Die beiden waren in Sydney unterwegs, als das Unglück passierte.

Der Vater reagierte augenblicklich als er sah, wie das Auto immer näher kommt. Sofort drückte er das Baby an seine Brust und drehte sich mit dem Rücken zum Auto, um den Aufprall abzufangen.

Diese Aktion rettete seinem Baby wahrscheinlich das Leben. Der Vater wurde gegen eine Schaufensterscheibe geworfen und brach sich dabei das Bein. Baby Haydn blieb dagegen, dank seinem Vater, unverletzt.


WebReporter: DarkInvader
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Video, Leben, Baby, Vater, Sydney
Quelle: www.blick.ch
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2010 12:44 Uhr von Franky998
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
zum glück ist bei dem unfall nimand gestorben und alle haben sich nach 2 jahren erholt...
http://www.20min.ch/...
leider hat deine quelle vergessen anzugebe das der unfall im juli 2008 war und das video jetzt erst veröffentlich wurde
Kommentar ansehen
12.05.2010 12:45 Uhr von midn8
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
respekt: Beeindruckende Rektionsschnelle! Gut dass dem Baby nichts und dem Vater vergleichsweise wenig passiert ist!
Kommentar ansehen
12.05.2010 13:11 Uhr von SunFunStayPlay
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wahnsinn Wow, ich war im ersten Moment sehr erschrocken, so einen Unfall, vor allem aus dieser Nähe, habe ich bis jetzt noch nicht gesehen...
Es freut mich daher von ganzem Herzen, das den beiden nichts Schlimmeres passiert ist, außer einem gebrochenen Bein und einem vermutlichermaßen großem Schock sind die Beiden ja noch glimpflich davongekommen.

Mich würde aber interessieren, was mit dem Mann passiert ist, der voll vom Auto erwischt wurde und dann vn der Windschutzscheibe in Sekunden aus dem Bild geschleudert wurde...
Kommentar ansehen
12.05.2010 13:36 Uhr von s3th
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glück und Reaktion im Unglück: Heftiges Video, respekt an den Vater. Das nennt man auch Vaterinstinkt ;-)
Kommentar ansehen
12.05.2010 14:52 Uhr von Lustikus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
schon: in der Quelle falsch: der Fahrer war weiblich...! Hört man eindeutig im Video.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Toter Mann in Gemeindehaus entdeckt
Diesel-Fahrverbote: Bundesverwaltungsgericht vertagt Urteil
Hamburg: Mutmaßlicher Vergewaltiger wurde festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?