11.05.10 20:33 Uhr
 1.001
 

Griechenlands Nationalbank möchte vom türkischen Wirtschaftswachstum profitieren

Griechenlands Nationalbank NBG möchte noch in diesem Jahr 75 Geschäftsfilialen im Nachbarland Türkei eröffnen. Damit möchte Griechenland dem eigenen Wirtschaftsrückgang entgegenwirken.

Die Wachstumsrate der Türkei soll dieses Jahr 5,2 Prozent betragen. Griechenland möchte sich ein Stück vom Wachstumskuchen des Nachbarn nicht entgehen lassen. Die OECD rechnet damit, dass die Wirtschaft der Griechen um 0,7 Prozent abnehmen wird.

Das Tochterunternehmen der NBG hat 2009 in der Türkei 425 Millionen Euro Gewinn eingefahren. In Griechenland selbst hat es die NBG gerade einmal auf 398 Millionen Euro Gewinn geschafft.


WebReporter: Alphan
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Türkei, Griechenland, Wirtschaftswachstum, Nationalbank
Quelle: www.wirtschaftsblatt.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einigung im Tarifstreit bei VW
Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2010 20:46 Uhr von bangemann
 
+14 | -18
 
ANZEIGEN
Ein grichisches Unternehmen: expandiert und eröffnet Filialen in der Türkei.
Da muss man sofort eine Türkei-Propaganda-News schreiben.
Dabei ist sowas eigentlich das normalste der Welt.
Kommentar ansehen
11.05.2010 20:48 Uhr von Smallviller
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Welches Wachstum denn in einzelnen? Kann man das mal schlüssig aufgliedern?
Kommentar ansehen
11.05.2010 20:49 Uhr von memo81
 
+17 | -13
 
ANZEIGEN
@bangemann: http://www.wirtschaftsblatt.at betreibt Türkei-Propaganda???
Kommentar ansehen
11.05.2010 21:32 Uhr von Gotovina
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Ich würde: nicht mal in Turkmenistan zu einer Griechischen Bank gehen.
Kommentar ansehen
11.05.2010 22:23 Uhr von F.E.A.R
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Griechische Banken sind das letzte: wo ich jetzt mein Geld einzahlen würde.
Kommentar ansehen
11.05.2010 22:42 Uhr von Faceried
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
@bangemann: und was ist wenn eine Türkei News gegen die Türkei kommt? bzw eine News die Türkei ins schlechte Licht stellt?

Dann bist du ganz vorn mit dabei und findest es gut wah?
Dann stempelst du es nicht als Propaganda ab. Stimmts?

Lächerlich!
Kommentar ansehen
11.05.2010 23:02 Uhr von DerTuerke81
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
@Faceried: schau seinen Anmeldedatum an
woher soll jemand wissen der noch nicht lange hier ist wer Propaganda news schreibt und wer nicht

das ist ein fake user
Kommentar ansehen
11.05.2010 23:08 Uhr von bangemann
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
@Faceried: "Dann bist du ganz vorn mit dabei und findest es gut wah?"
Ja, und zwar deswegen, weil ihr Türken immer so herrlich beleidigt und weinerlich reagiert. Nicht weil die News objektiv so wertvoll wäre.

"Dann stempelst du es nicht als Propaganda ab. Stimmts?"
Doch, sicher.
Gegenpropaganda!

Ach derTuerke81: Das wusste ich nach spätestens 2 Wochen wer hier für die Türkei "News" zuständig ist.

[ nachträglich editiert von bangemann ]
Kommentar ansehen
12.05.2010 00:03 Uhr von bangemann
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
@onay: ich denke, es ist eher der Neid.
Kommentar ansehen
12.05.2010 13:01 Uhr von kloppkes
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
bangemann: Ich glaube ich kenne dich unter dem Namen McC********s
Kommentar ansehen
08.08.2010 11:46 Uhr von Hanno63
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
typisch , ...wenn Fanatiker sich sensibel zusammen schliessen, auch immer die Gleichen oder sogar selben.
Aber eigentlich sollte hier ja objektiv und nicht so hetzerisch , wie die ganze, wohl lange gesuchte "New´s" darstellt .
6 % wirtschaftswachstum hat meine Kneipe auch mindestens und sowas sagt nichts aus wenn da keine Relationen dazu geliefert werden.
Steigerung um 100.- "XYZ"
von tausend auf 1 100 sind schon 10 %, Gewinn
aber von 1 Million auf 1 000 100 = 0,01 % "nur ".!!

keinerlei Grund dort Banken zu etablieren oder auch nur irgend welche Geschäfte dort zu machen.

Türkei ist gerade mal "im Aufschwung" , d.h. noch lange nicht stabil oder sicher , das wird noch "einige Jahre" dauern bis man von Zuverlässigkeit sprechen kann .
Also Dummheit pur,... dahinein zu investieren wenn man Gewinn erwartet.
Besser noch 10 Jahre warten , vlt ist dann auch die Türkei ein "wirklich" sicherer Geschäftspartner geworden..

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geblitzt: Andere Person angeben
Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?