11.05.10 14:41 Uhr
 1.154
 

GEMA lässt erneut YouTube-Videos sperren

Die Verwertungsgesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte GEMA ließ aktuell weitere 600 Musikvideos auf YouTube sperren, um eigene Verhandlungsvorgaben durchzusetzen.

Die GEMA wies zudem ausdrücklich auf die Möglichkeit hin, jederzeit problemlos alle Werke der von ihnen vertretenen Künstler sofort entfernen zu lassen.

Eine Allianz aus GEMA und acht weiteren internationalen Verwertungsverbänden wolle "ein Zeichen" setzen, dass die "anhaltende illegale Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke" durch YouTube nicht weiter akzeptiert werde.


WebReporter: Azrael_666
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Video, YouTube, Verhandlung, Urheberrecht, Sperrung, GEMA
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2010 14:41 Uhr von Azrael_666
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Meiner Ansicht nach ein völlig falsches Signal, das die geldgierige Musikindustrie hier setzen möchte. Anstatt sich über zeitgemäße Formen des Vertriebs Gedanken zu machen, wird hier - noch dazu bisher völlig ungestraft - zu Methoden der Zensur gegriffen, um eigene Gewinne zu sichern.
Kommentar ansehen
11.05.2010 14:47 Uhr von JayK
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
...jedes gelöschte Video kommen doch 2-3x neu hochgeladene. Es reicht die ID3-Tags aus den MP3´s zu entfernen/ändern um durch die Filter zu kommen. (wenn überhaupt schon danach gefiltert wird, was aber wahrscheinlich scheint, da auch Musik innerhalb von anderen Videos erkannt wird)

Völlig falscher Ansatz von der GEMA.
Kommentar ansehen
11.05.2010 15:11 Uhr von Balthasa
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@JayK: es werden bei Youtube aber keine mp3s hochgeladen sondern Videos. Da kann man nur anhand eines Audiofingerprints oder der Metadaten (Titel etc) filtern.
Solche Löschaktionen verärgern überall die User, nicht nur bei Youtube.
Kommentar ansehen
11.05.2010 16:13 Uhr von RicoSN
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
na ja: gehe ich halt zu myvideo
Kommentar ansehen
11.05.2010 18:10 Uhr von kadinsky
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.05.2010 18:27 Uhr von Terminator02
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Typisch für solche geldgeilen Konzerne...


Bei mir kamen auch schon angebliche Urheberrechtsverletzungen in meinen Mail-Kasten. Die hatten aber nichts mit Musik zu tun, sondern mit ´nem Game.
Am Anfang hatte ich 3 Videos an einem Tag hochgeladen. Und auf alle 3 wurde Anspruch erhebt, obwohl da weder Musik noch sonst iwas anderes dabei war. Nur das Game an sich. Mal wars eine holländische, mal ne norwegische Medienfirma...
Als ich tagsdarauf ein weiteres Video hochgeladen habe, wurde dieses sogar noch gesperrt, bevor man es sich überhaupt ansehen konnte. Da fühlte ich mich total angepisst und hab Beschwerde eingereicht.

Ich bin damit durchgekommen und durfte die restlichen Videos ohne Urheberrechtsverletzung hochladen...



Mein Beispiel zeigt auch, wie geldgeil manche Leute sind.
Kommentar ansehen
11.05.2010 19:53 Uhr von Krebstante
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich nicht bei YouTube ein bestimmtes Musikstück gesehen/gehört hätte, hätte ich mir meine zuletzt gekaufte CD nicht gekauft. Darüber sollten sie auch mal nachdenken.
Kommentar ansehen
11.05.2010 21:47 Uhr von Hawkeye1976
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
*lol*: Schön, dass die Kommentare hier mal wieder zeigen, dass die Kommentatoren nicht mal den Hauch einer Ahnung haben, was die GEMA eigentlich macht.

Jahrelang gab es eine Einigung zwischen GEMA und Youtube, die besagte, dass gegen ein gewisses Entgeld das gesamte GEMA-Repertoire auf Youtube erlaubt war. Dadurch profitierten Youtube und letzlich auch die Urheber der auf Youtube angebotenen Werke (Musik).
Dass mit den steigenden Umsätzen von Youtube dieser Betrag angemessen angeglichen werden muss, steht doch wohl ausser frage. Es kann nicht sein, dass Youtube mit der Musik dieser Urheber horrende Umsätze macht und meint, diejenigen, die diese Musik geschaffen haben nicht oder nur durch ein Almosen daran zu beteiligen. Das ist nicht fair!

Und der Gema geht es um einen angemessenen Betrag, der in Relation zu den mit dem Gema-Repertoire erwirtschafteten Gewinne stehen muss.
Oder wie würdet ihr dass finden, wenn euch gesagt wird: ich verdiene mit deiner Arbeit Geld, aber du bekommst davon nichts ab!

Ihr wollt für eure Arbeit auch euren Lohn haben, aber wenn die Komponisten/Textdichter, die sich in der GEMA zusammengeschlossen haben, auch einen angemessenen Lohn für ihre Arbeit haben wollen, dann schreit ihr Zeter und Mordio. Heuchler seid ihr!

Zudem hat die GEMA auch nur indirekt mit den Musikvideos zu tun, da hier vor allem die Rechte der jeweiligen Produzenten mißachtet werden. Nur weil z.B. das GEMA-Repertoire auf Youtube freigegeben wird, hebelt das noch lange nicht die Rechte der Produzenten aus (Stichwort Nutzungsrechte).

Konkretes Beispiel:
Angenommen das GEMA-Repertoire wäre wieder frei auf Youtube, dann könnte User X seine Performance des Liedes Y von Urheber Z legal auf Youtube veröffentlichen. Das Musikvideo die Aufnahme des Künstlers selber dürfte er aber trotzdem nicht veröffentlichen, da ihm hierzu i.d.R. die Nutzungrechte fehlen.

Aber hier redet man ja gegen Windmühlen, da sich die wenigsten der Kommentatoren hier die Mühe machen, sich über die Thematik schlau zu machen, bevor sie irgendwelche Dummheiten in die Welt setzen.

P.S.:
Auch nicht alle Mitglieder der GEMA sind immer mit den Regelungen einverstanden. Aber letzlich entscheidet auf der HV bei den Abstimmungen immer die Mehrheit, ob bestimmte Änderungen durchgesetzt oder abgelehnt werden.
Und dass man es da nie allen recht machen kann, dürfte wohl klar sein.
Kommentar ansehen
12.05.2010 04:16 Uhr von Klassenfeind
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wegelagererbande !
Kommentar ansehen
12.05.2010 08:06 Uhr von sonikku
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist: umso absurder, weil man Musikvideos ja sonst kaum noch zu sehen bekommt (außer mitten in der Nacht, wenn die denken das sieht keiner). Wozu also welche produzieren wenn man sie nicht sehen darf?
Kommentar ansehen
13.05.2010 16:05 Uhr von Fr3sh
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Total Unnötig: Ehrlich gesagt werden Videos die gelöscht werden irgendwann wieder hochgeladen. Hauptsächlich betrifft das die neuen Videos, aber es gibt ja auch verschiedene Möglichkeiten diese Sperre zu umgehen ;)
Kommentar ansehen
09.06.2010 17:23 Uhr von Hawkeye1976
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Spynet: Du würdest die GEMA ja nicht mal finden, da du ja anscheinend nicht lesen kannst:

"Eine Allianz aus GEMA und acht weiteren internationalen Verwertungsverbänden"

Und warum sie das können? Weil sie die Leute vertreten, die die Urheberrechte an dieser Musik haben, du Schlauberger.
Mit dem Eigentum anderer darf nunmal nicht jeder machen, was er will. Aber wenn du das anders siehst, werde ich gerne mal vorbeikommen und mit deinem Auto mal machen was ich will ......
Also die Leute, die diese Musik erst geschaffen haben.
Und dass das nichts mit Musikvideos zu tun hat, scheint ihr auch nicht zu begreifen. Hauptsache mal für 5 Minuten dummgeschwätzt.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?