11.05.10 13:41 Uhr
 4.626
 

"PlayStation Purpura": Ärzte schlagen Alarm - Zu häufiges Zocken schadet Gesundheit

Zu viel PlayStation-Spielen kann dauerhaft ungesund sein. Ein junger Australier bekam nun die Quittung für maßlosen Videospielkonsum.

Australische Dermatologen fanden bei dem jungen Spieler eine merkwürdige Hautkrankheit: Im Handbereich entdeckten die Mediziner rote Flecken, die durch das lange Tastendrücken entstanden.

Diese neuartige Krankheit wurde "Playstation Purpura" getauft.


WebReporter: rzafan
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Gesundheit, Arzt, Krankheit, Alarm, Videospiel, PlayStation
Quelle: www.cynamite.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2010 13:41 Uhr von rzafan
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Eltern passt auf eure Kinder auf. Exzessives Zocken kann auf Dauer nicht nur dem Kopf schaden.

http://www.cynamite.de/...
Kommentar ansehen
11.05.2010 14:01 Uhr von JayK
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Ich zocke auch extrem viel (dürften jetzt knapp 10 jahre exzessives zocken gewesen sein). Und doch bin ich geistig und körperlich fit. OMG :/
Kommentar ansehen
11.05.2010 14:05 Uhr von gmaster
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
bestimmt zu viel Street Fighter gezockt, passiert ab und zu mal das man Bläschen oder so am Daumen bekommt^^

außerdem, wieso soll das Playstation Purpura heißen? Könnte genau so gut auch XBOX Purpura heißen xD Als ob die "Krankheit" nur bei der Playstation auftauchen kann.
Kommentar ansehen
11.05.2010 14:16 Uhr von Mathew595
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Hört: sich ja fast tödlich an
Kommentar ansehen
11.05.2010 14:41 Uhr von PumaDAce
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Kenn ich nur vom N64 aber nicht in dieser Form Kenne das ganze nur von Mario Party auf dem N64 wo es die Minispiele gab wo man den Analog Stick so schnell drehen musste wie es nur ging. Das gab bei mir dann höchstens Blasen aber keine roten Punkte.
Kommentar ansehen
11.05.2010 15:22 Uhr von Jerry Fletcher
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
nuja: also ich spiele ja auch ne menge.. auch mal stundenlang an meiner PS3... aber sowas is mir auch nich nicht passiert
ok ok gaaaanz früher auf meiner alten playsi hatte ich mal einen (selbstgenannten) Tekken-Daumen vom knöpfchen drücken.. erst wars blasenartig und dann später so fett hornhaut drauf..
aber ne echte "krankheit" war/ist das nicht swnk ich mal..
Kommentar ansehen
11.05.2010 17:32 Uhr von leCauchemar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Titel: Natürlich ist PS zocken gefährlich!
Zum einen sorgt der recht symmetrische Controller dafür, dass die "Krankheit" NUR bei der PS auftritt.
Achtung, wenn ihr jemandem die PS3 gegen den Kopf werft, kann dies außerdem zu einer unangenehmen "Commotio cerebri playstation" führen!

[ nachträglich editiert von leCauchemar ]
Kommentar ansehen
11.05.2010 19:31 Uhr von eternalguilty
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei mir: hat sich auch eine seltsame Schicht auf meiner Haut gebildet seitdem ich Gitarre spiele. Aber die ist eher gelblich/orange und recht hart. Bin ich krank? Ich spiele ja auch?
Kommentar ansehen
11.05.2010 20:17 Uhr von Tichondrius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eternal: http://de.wikipedia.org/...
Siehe auch im letzten Satz des Artikels.
Kommentar ansehen
12.05.2010 00:51 Uhr von HansiHansenHans
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Toll: Und was ist mit XBOX-Ritis, Nintendolera, ...?
Kommentar ansehen
12.05.2010 09:06 Uhr von dazw
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@gmaster @HansiHansenHans: Wenn Sony auch immer Produkte auf den Markt bringt, wo der Name Programm ist, dann brauchen die sich nicht wundern.

Siehe "Walkman" etc...

Die Produktnamen beschreiben einfach nur das, was man damit machen kann ;)

PlayStation heißt nun mal "Spielkonsole" und es ist eine Krankheit, die von Spielkonsolen hervorgerufen wird.

q.e.d.
Kommentar ansehen
16.05.2010 16:03 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so ein mumpitz! made my day :D

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?