11.05.10 13:04 Uhr
 223
 

GB: Strafe für Bombendrohungs-Scherz auf Twitter

Ein 26-jähriger Brite muss eine Geldstrafe von 1.000 Pfund (1.160 Euro) zahlen, so entschied nun ein Richter. Im Januar war der Engländer festgenommen worden, weil er bei Twitter gedroht habe, den Flughafen in Doncaster in die Luft zu sprengen, wenn sich sein Flug wegen Schneefall verzögere.

Der Brite sagte später, es habe sich lediglich um einen Scherz gehandelt und habe nicht damit gerechnet, dass Flughafenpersonal den Blog lesen würde.

Dies geschah dann jedoch und die Polizei wurde verständigt. Der Richter empfand die Angelegenheit nicht als angebracht für Scherze. Es sei heutzutage eine bedrohliche Angelegenheit.


WebReporter: mediareporter
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Strafe, Twitter, Scherz
Quelle: www.rooster24.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2010 13:04 Uhr von mediareporter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dass der Brite das Ganze nicht so ernst gemeint hat, mag ja sein. Dennoch muss man mit solchen Aussagen heutzutage einfach vorsichtig sein. Er hätte sich denken können, dass das jemand in den falschen Hals bekommt. Mehr Details gibt es in der Quelle.
Kommentar ansehen
11.05.2010 13:31 Uhr von Klassenfeind
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Völlig Korrekt ! Damit muß der Dussel leben. Hoffentlich ist ihm das eine Lehre.
Kommentar ansehen
11.05.2010 14:57 Uhr von DirtySanchez
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das finde sogar ich übertrieben. Es ist ein Unteschied, ob man beim Check-in Bombenwitze macht, oder man zuhause sitzt und über das Wetter flucht. Demnächst werde ich präventiv verhaftet wegen Amoklaufgefahr, wenn ich sage, dass ich ausrasten könnte.

[ nachträglich editiert von DirtySanchez ]
Kommentar ansehen
11.05.2010 19:49 Uhr von CrasYDummYRabbid
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: britischer humor ^^

und
"er habe nicht damit gerechnet, dass das Flughafenpersonal den Blog lesen würde"
arbeiten die dann nicht bzw. surfen sie wärend der arbeit bei twitter rum ?oder wird das internet vom britischen gehimdienst überwacht *grübel* *grübel*

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?