11.05.10 11:00 Uhr
 9.357
 

Ein supermassives Schwarzes Loch auf Irrflug durchs Universum

Die Studentin Marianne Heida von der Universität Utrecht hat eine erstaunliche Entdeckung gemacht: Für ihren Abschluss verglich sie die Positionen bekannter Galaxien mit denen starker Röntgenquellen und fand dabei ein supermassives Schwarzes Loch, das aus seiner Galaxie herausgeschleudert wurde.

Die etwa 500 Millionen Lichtjahre entfernten Galaxie "CXO J122518.6+144545" wies eine extrem starke Röntgenquelle auf, die nicht im Zentrum der Galaxie lag, sondern weit davon entfernt. Normalerweise finden sich Schwarze Löcher dieser Masse aber immer im Galaxienzentrum, so auch bei der Milchstraße.

Das nun entdeckte Schwarze Loch könnte durch eine Kollision mit einem anderen supermassiven Objekt aus der Galaxie herausgeschleudert worden sein. Simulationen bestätigen diese These, wobei der Kurs des Schwarzen Lochs stark von den physikalischen Eigenschaften der beiden Ursprungsobjekte abhängt.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Flug, Universum, Schwarzes Loch
Quelle: www.scinexx.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler wollen zum ersten Mal ein Schwarzes Loch fotografieren
Schwarze Löcher haben "weiches Haar" - Informationsparadoxon geklärt?
Event Horizon Telescope wird den Ereignishorizont von Sagittarius A* zeigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2010 11:00 Uhr von alphanova
 
+45 | -4
 
ANZEIGEN
Wow, das klingt fast wie Science-Fiction: Ein supermassives Schwarzes Loch, das ziellos durchs Universum treibt und alles vernichtet, was sich ihm in den Weg stellt ;)
Aus wissenschaftlicher Sicht ist das schon spektakulär, wenn man daran denkt, welche enormen Kräfte bei der Kollision freigesetzt wurden.
Kommentar ansehen
11.05.2010 11:34 Uhr von Rick-Dangerous
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Was wäre: denn die Steigerung von "supermassiv", wenn dieses schwarze Loch einem noch massiveren begegnen würde?

Supermegamassiv?
Kommentar ansehen
11.05.2010 11:44 Uhr von MadDogX
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
@Rick-Dangerous: Im wissenschaftlichen Bereich gilt "hyper" als Steigerung von "super". Hab ich so aus dem englischen Wikipedia: "Hyper - A prefix used in engineering and physics to denote a phenomenon above the super level."

Das wäre also ein hypermassives schwarzes Loch. :)

Zur News: Immer wieder höchste Qualität von Alphanova. ++

[ nachträglich editiert von MadDogX ]
Kommentar ansehen
11.05.2010 12:02 Uhr von alphanova
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
@Daryan74: In diesem Fall bedeutet es keine direkte Kollision im Sinne von Zusammenstoß, sondern eher die wechselseitige Beeinflussung durch die Schwerkraft in relativ geringem Abstand.

Im Prinzip ähnlich wie die Fly-By-Manöver von Raumsonden, die durch das Gravitationsfeld von Planeten beschleunigt werden und so mit mehr "Schwung" auf einen anderen Kurs gebracht werden.

Unter bestimmten Voraussetzungen kann es sein, dass sich die beiden Schwarzen Löcher nicht immer näher kommen und miteinander verschmelzen, sondern dass eines mit hoher Geschwindigkeit vom anderen wegkatapultiert wird.

Und die Steigerung von "super" ist "hyper", wie MadDog schon sagte.
So gibt es auch eine Hypernova, die in ihrer Form noch gewaltiger ist, als eine normale Supernova.
Von hypermassiven Schwarzen Löchern hab ich allerdings noch nichts gehört. Vielleicht weil man noch kein Schwarzes Loch gefunden hat, das wesentlich schwerer als die supermassiven Schwarzen Löcher in den Zentren der Galaxien ist.
Kommentar ansehen
11.05.2010 12:30 Uhr von Nickman_83
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
wenn ich manchmal so in: tag arbeite und nebenbei schaue, inwieweit ich mich weiterbilden kann (nennt es surfen), dann bin ich froh, wenn ich über nen bericht (ne shortnews) von alphanova fliege.
für die paar sekunden des lesens, ist man tatsächlich teil des geschrieben und macht sich echt gedanken...

danke alpha. you made my day...

again!
Kommentar ansehen
11.05.2010 12:30 Uhr von NewsJunky
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Wieviel kostet das ? Ich meine wir haben doch schon genug "schwarze" Löcher auf der Erde :-)

Vielleicht bekommen wir das mit paar Mrd. gestopft !

Dann mal zur News selbst.

Vielen Dank für die gut geschriebene SN, schon interessant und lesenswert !

[ nachträglich editiert von NewsJunky ]
Kommentar ansehen
11.05.2010 13:33 Uhr von nQBBE
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
schöne news: mir stellt sich aber die Frage, ob die Galaxie dann nicht hinter dem schwarzem Loch hinterhergezogen werden müsste und sich verformt? Dazu noch eine andere Frage die nicht direkt mit der News zu tun hat: Was würde passieren wenn so ein SL bzw. eine Gravitationsquelle einfach verschwindet? Fliegen die Sterne/Staubwolken dann sofort ins All wie wenn ein Ball vom Seil reissen würde und sofort wegfliegt, oder würde es eine Zeit dauern bis die Gravitation an der Materie erst "ankommt" bzw. "aufhört anzukommen" da Quelle nicht mehr vorhanden?
Kommentar ansehen
11.05.2010 13:38 Uhr von Beng.
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Supermassive blackhooooole!
Gutes Lied von Muse!
Kommentar ansehen
11.05.2010 13:56 Uhr von alphanova
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@nQBBE: Die Wirkung der Gravitation breitet sich mit Lichtgeschwindigkeit aus. Daher würde es entsprechend lange dauern bis die Sterne und Wolken "vom Seil gelassen" werden. Das geschieht also nicht sofort.
Kommentar ansehen
11.05.2010 14:25 Uhr von nQBBE
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@alphanova: Danke für die Antwort, ich dachte halt nur dass die Gravitationwellen schneller sein müssten, da sich diese im gegensatz zu Lichtwellen nicht vom Medium beeinflussen lassen (stand vor einiger Zeit in der PM, wobei diese Zeitschrift auch nicht das Wahre ist) und da im Weltall kein komplettes Vakuum herrscht die Gravitation einen Tick schneller als das Licht sein müsste.
Kommentar ansehen
11.05.2010 14:28 Uhr von Sopha
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Alpha: Ohne dich kritisieren zu wollen, hast du dafür ne quelle? Ich wäre mir da nicht so sicher, schon alleine weil das "verschwinden" von Materie mit einigen Gesetzen kollidiert. Also wäre auch die sache mit schneller als c hinfällig...

Und zu der Sache ob SL´s nicht alles verschlucken: Theoretisch fällt der Ball nicht auf die Erde sondern beide in ein gemeinsames Zentrum...Blos treffen sie sich halt bissl früher...


P.S.: Super News ;)
Kommentar ansehen
11.05.2010 14:33 Uhr von Leeson
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Einstein sagte: So schnell wie das Licht und auf keinen Fall sofort.

Die Anziehungskraft breitet sich genau wie elektrische und magnetische Kräfte mit Lichtgeschwindigkeit im Raum aus.

Was daraus schliessen lässt, dass die Gravitation vllt keine eigene Kraft an sich ist, sondern eine zusammmenspiel aus der elektrischen und magnetischen Kraft auf einer anderen Ebene.
Kommentar ansehen
11.05.2010 16:47 Uhr von WO4y9mgwZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn zwei schwarze: Löcher kollidieren, saugt dann das größere nicht den kleineren ein?
Kommentar ansehen
11.05.2010 18:22 Uhr von EuleNRW
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gravitation: http://universesandbox.com/

um sich die wirkung von Planeten Sonnen usw mal anschauen zu können
empfehle ich das Programm "Universe Sandbox"

damit kann man die Parameter wie zum Beispiel die Masse und somit der Gravitation verändern und sich so zum Beispiel anschauen was eine zweite Sonne in unserem Sonnensystem für verherende Wirkung hätte

probiert es mal aus
dann seht ihr auch das 2 schwere Körper nich unbedingt aneinander klatschen müssen, sondern das sie auch nur aus ihrer Bahn geschleudert werden können

[ nachträglich editiert von EuleNRW ]
Kommentar ansehen
11.05.2010 22:18 Uhr von Katzenvieh
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich muss auch loben: ich als vollnoob in den sachen muss echt gestehen man kann bei SN doch noch was lernen
von mir n dickes +
Kommentar ansehen
11.05.2010 23:50 Uhr von Smallviller
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wunderbare News. Es ist immer wieder erstaunlich.Unser Universum.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler wollen zum ersten Mal ein Schwarzes Loch fotografieren
Schwarze Löcher haben "weiches Haar" - Informationsparadoxon geklärt?
Event Horizon Telescope wird den Ereignishorizont von Sagittarius A* zeigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?