11.05.10 10:54 Uhr
 4.153
 

Durchfall-Gefahr: Vorsicht beim Buddeln am Strand

Wissenschaftler aus North Carolina haben bei einer Studie festgestellt, dass das Buddeln und Sandburgen bauen am Strand Magen- und Darm-Probleme sowie Durchfall verursachen kann.

Bei der Studie wurden 27.000 Menschen befragt, die vor zehn bis zwölf Tagen einen von sieben verschiedenen Stränden besuchten. Dabei wurde festgestellt, dass Diejenigen, die nur Spazieren gingen, kaum Probleme hatten. Anders bei denen, die im Sand buddelten. Dort stieg die Gefahr einer Infektion an.

Von den Besuchern, die am Strand buddelten, bekamen 13 Prozent Probleme. 23 Prozent waren es bei diejenigen, die sich eingraben ließen. Laut Untersuchungen war der Grund fäkale Verschmutzungen im Sand. Woher diese stammen, konnte allerdings nicht einwandfrei geklärt werden.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gefahr, Strand, Durchfall
Quelle: www.onmeda.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2010 11:12 Uhr von kingoftf
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Ungeklärtes: Abwasser, was durch den Sand gefiltert wird und dann Dünnschiss verursacht.
Kommentar ansehen
11.05.2010 11:23 Uhr von Kartoffelkoenig
 
+24 | -0
 
ANZEIGEN
Das und die Unmenge an Kötern, die Tag für Tag die Strände zuscheissen.
Lässt sich wohl leider kaum vermeiden, wenn man sie frei laufen lässt - Verbotsschilder hin oder her.
Kommentar ansehen
11.05.2010 11:27 Uhr von Trisa
 
+28 | -3
 
ANZEIGEN
ach, und ich dachte schon, wenn die zu tief buddeln, fallen die da durch... ;)
Kommentar ansehen
11.05.2010 11:30 Uhr von face
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
man bekommt nicht nur Dünnschiss beim buddeln am Strand...
man bekommt es auch wo anders... und die meisten Kotzen von der arbeit
Kommentar ansehen
11.05.2010 11:38 Uhr von Zixxel
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.05.2010 11:57 Uhr von Pointless_Button
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde man sollte sein Immunsystem stärken dann ist man auch nicht so anfällig auf die ach so kleinsten bakterien.

Wie konnte die Menschheit nur ohne sakrotan und co. bis jetzt überleben??
Kommentar ansehen
11.05.2010 12:38 Uhr von Sonnflora
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, würden manche Eltern ihre Kinder öfter mal im Dreck spielen lassen und zuhause nicht laufenden Meter mit Sagrotan alles vollsprühen, hätten die Kinder ein gesundes Immunsystem, daß über die paar Bakterien am Strand lachen würde.
Kommentar ansehen
11.05.2010 19:33 Uhr von Jones111
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was hier einige nicht verstehen ist, dass es einen Unterschied zwischen zu hoher Sauberkeit und dem da draußen existiert.

Viele Kinder haben eine viel zu keimfreie Umgebung, aber ich würde meine Kinder trotzdem nicht in ungefilterten Abwässern spielen lassen. Die meisten Strände werden vor der Saison ´bereinigt´. d.h.: Der Sand an der Oberfläche würd mit allem Sperrmüll, Ölfässern und sonstigem Dreck beiseite geschoben und ein Kilometer draußen im Meer versenkt. Dann wird mitunter noch eine dünne Schicht Spezialsand aufgetragen, der besonders fein ist und einen schönen Gelbton hat. Die Schichten darunter sind dann aber immer noch mit den Umweltgiften belastet.
Kommentar ansehen
11.05.2010 22:55 Uhr von Floppy77
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Kartoffelkoenig: Was meinst Du wieviele Leute am Strand oder im seichten Wasser kacken oder pinkeln wenn sie sich unbeobachtet fühlen? Da braucht man keine Hunde um krank zu werden, der Mensch ist das größte aller Schweine!
Kommentar ansehen
11.05.2010 22:58 Uhr von arlene
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Haha Tixxel: seit den Dinosauriern sind ein paar Jährchen vergangen, damals sah die Welt noch wörtlich anderst aus ;).
Kommentar ansehen
11.05.2010 23:47 Uhr von fraro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man: sollte auch nicht den Sandkuchen, den man mit seinen Förmchen "bäckt", essen;-)
Kommentar ansehen
12.05.2010 08:02 Uhr von Zixxel
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Tja... :-): @arlene: Meine Aussage war ja nur spassig gemeint, daher auch das Smiley am Ende. Aber dass meine Aussage so mit Minussen bombardiert wird...damit hätte ich nicht gerechnet. Naja, okay, vielleicht aus der Sicht, dass mein Text nicht wirklich was mit der News zu tun hatte.

Hätte ich mal lieber als Kind in die Sandburgen gemacht... dann hätten ganz viele den Plus-Button gedrückt :-)
Verrückte Welt.... :-)

Dann schnell nochmal zur News, damit es nicht wieder soviel Minus hagelt:

Wie schon geschrieben worden, die Menschen müssen sich über die Fäkalien nicht wundern. Wenn ihnen der Weg zu einer Toilette zu weit ist, dann verrichten so einige "mal schnell" ihr kleines und großes Geschäft im Wasser. Nach dem Motto: Aus den Augen, aus dem Sinn...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?