11.05.10 09:02 Uhr
 660
 

Ecstasy als Therapie: "Drogenarzt" zu mehr als vier Jahren Haft verurteilt

Der "Drogenarzt" Garry R., nach dessen Psychotherapie-Sitzung zwei Patienten an einem Ecstasy-Drogencocktail verstarben und ein dritter ins Krankenhaus kam (Short News berichtete mehrmals), wurde jetzt zu vier Jahren und neun Monaten Haft und lebenslangem Berufsverbot verurteilt.

Das Gericht verurteilte den Arzt wegen Körperverletzung mit Todesfolge und erklärte, nachdem es mit seinem Urteil deutlich unter den vom Staatsanwalt geforderten acht Jahren Haft blieb, dass sie Garry R. keine vorsätzliche Tötung nachweisen konnten.

Selbst nach dem Urteil sind die Stimmen gerade unter den Patienten zweigeteilt. Während Kritiker den Arzt als Scharlatan bezeichnen, halten Befürworter Garry R. immer noch für einen einfühlsamen Arzt.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Haft, Arzt, Therapie, Ecstasy
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2010 09:41 Uhr von Loxy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tatsächlich wurde Ecstasy vor seinem Verbot von vielen Psychotherapeuten vor allem in der Paartherapie legal eingesetzt. Oft sogar sehr erfolgreich!
Kommentar ansehen
11.05.2010 09:41 Uhr von Loxy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
[Doublette gelöscht]

[ nachträglich editiert von Loxy ]
Kommentar ansehen
11.05.2010 11:31 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Loxy: Verwechselst du Extasy mit LSD oder so? Von XTC als Medikament habe ich noch nie gehört.
Kommentar ansehen
11.05.2010 13:05 Uhr von mpex3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ JesusSchmidt: Lesen bildet!

"1967 wurde er von einem Studenten auf die psychoaktive Wirkung von MDMA – heute besser bekannt unter dem Namen Ecstasy – aufmerksam gemacht, als dessen psychoaktive Eigenschaft noch kaum bekannt war. Shulgin entwickelte 1976 eine neue Synthesemethode für die bereits 1912 von Merck & Co. erstmals hergestellte und 1914 patentierte, aber als kommerziell wertlos eingestufte Substanz. In Folge stellte er MDMA dem befreundeten Psychologen Leo Zeff vor. Zeff setzte daraufhin MDMA in niedriger Dosierung in seinen gesprächstherapeutischen Sitzungen als Hilfsmittel ein und machte es bei Psychologen und Therapeuten auf der ganzen Welt populär." Quelle: http://de.wikipedia.org/...

oder hier...

"In den sechziger Jahren wurde der Ecstasy-Wirkstoff mit Erfolg in der Psychotherapie eingesetzt. Jetzt wollen Wissenschaftler der verbotenen Partydroge zu einem Comeback verhelfen - als Medikament für Trauma-Opfer."
Quelle: http://www.spiegel.de/...


ja ja, wie war der spruch nochmal? ...wer keine ahnung hat sollte einfach mal die fresse halten.
Kommentar ansehen
20.05.2010 13:09 Uhr von Zephram
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JesusSchmidt: Ja, das stimmt, wurde wie Cannabis vorm großen Durchbruch von der Industrie gerade noch gestoppt ^^

Um gleich dem obligatorischen Geflame was vorzusetzen:

Bei MDMA gab es einige bemerkenswerte Erfolge bei emotionell festgefahrenen Personen, Quelle hab ich nicht mehr, war ein Buch das "MDMA. Die psychoaktive Substanz für Therapie, Ritual und Rekreation" hiess, ISBN: 3925817034 und 978-3925817038, jedenfalls hatte da wohl die Pharmaindustrie was gegen, die möchte eher ihre Antidepressiva absetzen ( das MDMA-Patent dürfte 1934 ausgelaufen sein ) Und das Argument das da jemand an Nebenwirkungen draufgegangen ist, nunja, die Nebenwirkungen der modernen Antidepressiva kennen wir aus Columbine u.a. Orten ^^ Nebenbei sind schon Leute an Aspirin abgenippelt...

Zum Thema Cannabisverbot empfehle ich folgendes bei Youtube einzugeben: "Hanf - Das Milliarden Dollar Kraut"
Das Gewächs war DuPont´s Nylon im Weg, interessant sind aber die stereotypen Argumente die zum Bann aufgeführt wurden, die armen Bauern wussten teilweise gar nicht, das sie für das Verbot ihrer eigenen Lebensgrundlage gestimmt haben ^^

Deswegen aus rationellen Gründen: Legalize It! :)

So, und viel Spass jetzt, hoffentlich lohnen sich eure Flames überhaupt zu lesen :>

jm2p Zeph

PS: "Krieg gegen Drogen" heisst "Krieg gegen das eigene Volk", vergesst das nicht ;)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?