10.05.10 22:24 Uhr
 1.126
 

New York: BMW X3 Erlkönig für Bombenalarm verantwortlich

Dabei wollte der Fahrer sich nur etwas die Füße vertreten. Der BMW X3 Erlkönig sorgte heute nun wieder für einen Bombenalarm in New York. Das Gebiet um das "American Museum of Natural History" wurde großräumig abgesperrt.

Der Fahrer hatte den Erlkönig verlassen um einen Spaziergang am Central Park zu machen. Allerdings hatte er den Motor nicht ausgeschaltet. Eine ältere Frau alarmierte daraufhin besorgt die Polizei.

Die schnell eintreffenden Polizisten schlugen eine Scheibe des neuen BMW X3 ein und untersuchten den Wagen. Nachdem sichergestellt war, dass es sich um einen Unfall gehandelt hatte, bekam der Fahrer einen Strafzettel, wegen des laufenden Motors.


WebReporter: DarkInvader
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: New York, Erlkönig, Bombenalarm, BMW X3
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Lebenslang für Bombenleger von New York und New Jersey
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
"New York Times" empfiehlt "Westdeutschland" als Reiseziel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2010 22:48 Uhr von Klassenfeind
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Unfall ??? Welcher Unfall ! ..oder meinte man Versehen + Mißverständniss..?
Kommentar ansehen
10.05.2010 22:55 Uhr von DarkInvader
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ja, stimmt Hatte mich wohl verschrieben... Mißverständnis wäre besser...
Kommentar ansehen
10.05.2010 23:19 Uhr von MBGucky
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das Auto: ist bestimmt NICHT Schuld an dem Bombenalarm.
Kommentar ansehen
11.05.2010 06:53 Uhr von andreaskrieck
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Unfall??? Da hat ja wohl der Autor der News und die Kontrolle mal ordentlich gepennt..... Bei dieser Quelle auch noch was zu verdrehen wird mit 10 Jahren "SuperIllu" lesen bestraft....

[ nachträglich editiert von andreaskrieck ]
Kommentar ansehen
11.05.2010 11:04 Uhr von Ottokar VI
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Nervös: Ich wäre auch nervös, wenn so ein Kleintransporter mit laufendem Motor vor meiner Tür steht. Es sei denn, auf der Tür des Kleintransporters ist ein Posthorn drauf. Dann würde ich mich über ein Päckchen freuen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Lebenslang für Bombenleger von New York und New Jersey
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
"New York Times" empfiehlt "Westdeutschland" als Reiseziel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?