10.05.10 19:12 Uhr
 221
 

Ost-Jerusalem: Palästinenser und Israelis streiten erneut wegen Baumaßnahmen

Seit gestern führen die Israelis mit den Palästinensern indirekte Nahost-Gespräche. Die USA hatte beide Seiten dazu bewegt, die Gespräche indirekt wiederaufzunehmen.

PLO-Führungsmitglied Yasser Abed Rabbo teilte den Palästinensern mit, dass die Israelis erneut gegen Vereinbarungen bezüglich Baumaßnahmen im Gebiet von Ras al-Amud verstoßen würden.

Die Bauvorhaben der Israelis sind laut internationalem Recht illegal. Während die Israelis ganz Jerusalem für sich beanspruchen, möchten die Palästinenser, dass der Ostteil der Stadt ihre Hauptstadt wird.


WebReporter: der_lehrer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Palästinenser, Jerusalem, Siedlung, Bauvorhaben
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2010 19:54 Uhr von Klassenfeind
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
Solange Israel: so weiter macht,wird es keinen Frieden mit den Palästinensern geben.
Kommentar ansehen
10.05.2010 21:58 Uhr von azru-ino
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
tja: und ratet mal wer am Ende mit dem Blut bezahlen muss...
Kommentar ansehen
11.05.2010 07:42 Uhr von realdexter
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Ne ne, ihr seht das ganz falsch, wehren sich nur... Holocaust ... gelitten... Antisemiten... Vorurteile... versteht das nicht...
Kommentar ansehen
12.05.2010 08:00 Uhr von LoneZealot
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
@1984: Ah, die "Stimme aus Teheran" hetzt wieder in altbekannter Art. :)

Hab schon drauf gewartet das Du auch Deinen "Senf" dazugibst.

Jerusalem war, ist und wird NIEMALS "Palästina" oder palästinensisches Land sein. Das ist eher Mekka jüdisches Land.
Kommentar ansehen
12.05.2010 16:17 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@friedrich-der-kleine: 100%ige Zustimmung und exakt begriffen!

Ich halte jeden einzelnen der sich selbst Israelkritiker nennt für verlogen und die meisten sind zudem noch Antisemiten (Judenhasser).

Aber was können diese Leute effektiv tun ausser schreiben? Nichts, ansonsten machen sie sich möglicherweise strafbar.

"Innerhalb weniger Minuten waren dort über 60 Kommentare"

Sehr gut! Das zeigt das diesen Leuten nicht um Frieden geht sondern nur darum gegen Israel zu hetzen. Es können täglich 1000 Iraker ermordet werden, wird auch nur ein Haus in Jerusalem gebaut, heisst es Völkermord und Vertreibung.

Moslems die sich untereinander Ermorden kümmern kaum jemanden, das wird als Folkore abgetan.

Ich muss sagen das bei SN vielleicht eine handvoll Leute das erkannt haben was Du sehr deutlich und richtig schreibst!

[ nachträglich editiert von LoneZealot ]
Kommentar ansehen
12.05.2010 18:54 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@ friedrich-der-kleine: "Wie viele Menschen werden da zu Opfern unter dem bestehenden Regime"

"1984" sagt dann einfach das es eine inneriranische Angelegenheit ist und der Iran sich ja auch nicht als Demokratie versteht, so einfach wird das abgetan. Freispiel!

Kann Dir nur voll zustimmen.
Kommentar ansehen
13.05.2010 15:25 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@1984: "ost jerusalem ist palästinensisch nach internationalem
recht, wir leben nicht mehr in der steinzeit :) "

Es gibt kein Ostjerusalem.
Kommentar ansehen
14.05.2010 17:23 Uhr von RickJames
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: "Jerusalem war, ist und wird NIEMALS "Palästina" oder palästinensisches Land sein. Das ist eher Mekka jüdisches Land."


http://www.btselem.org/...

East Jerusalem is occupied territory. Therefore, it is subject, as is the rest of the West Bank, to the provisions of international humanitarian law that relate to occupied territory. The annexation of East Jerusalem breaches international law, which prohibits unilateral annexation. For this reason, the international community, including the United States, does not recognize the annexation of East Jerusalem.
Kommentar ansehen
14.05.2010 17:28 Uhr von certicek
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ostjerusalem: Der Teilungsplan der UN von 1948 hat den Ostteil Jerusalems den Palästinensern zugesprochen und tut dies bis heute. Ostjerusalem soll künftig Hauptstadt eines zu gründenden palästinensischen Staates sein.

Der Anspruch der israelischen Regierung auf ganz Jerusalem ist demnach völkerrechtswidrig und die fortgesetzten Baumaßnahmen im Ostteil der Stadt verstoßen gegen das humanitäre Völkerrecht.
Das Genfer Abkommen über den Schutz von Zivilpersonen in Kriegszeiten (vom 12. August 1949) sagt dazu im Art. 49: "Die Besetzungsmacht darf nicht Teile ihrer eigenen Zivilbevölkerung in das von ihr besetzte Gebiet deportieren oder umsiedeln."

N-TV.de:
"Israel hatte den Ostteil Jerusalems 1967 im Zuge des Sechs-Tage-Kriegs annektiert und betrachtet die Stadt als unteilbare Hauptstadt. Die internationale Gemeinschaft hingegen erkennt die Annexion nicht an."

Quelle: http://www.n-tv.de/...

[ nachträglich editiert von certicek ]
Kommentar ansehen
14.05.2010 17:34 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
an euch beide: btselem, die sind bekannt dafür.

Die können von mir aus schreiben das "Ostjerusalem" besetztes Gebiet ist, dem stimme ich noch lange nicht zu.

Medina ist besetztes Gebiet, die Stadt war mal jüdisch bevor sie von Arabern besetzt wurde.

"Der Teilungsplan der UN von 1948 hat den Ostteil Jerusalems den Palästinensern zugesprochen und tut dies bis heute."

Und? Kriegen sie trotzdem nicht wenn es nach mir geht.

"Der Anspruch der israelischen Regierung auf ganz Jerusalem ist demnach völkerrechtswidrig und die fortgesetzten Baumaßnahmen im Ostteil der Stadt verstoßen gegen das humanitäre Völkerrecht. "

Da gibt es nur eine Lösung, weiterbauen!

"Israel hatte den Ostteil Jerusalems 1967 im Zuge des Sechs-Tage-Kriegs annektiert und betrachtet die Stadt als unteilbare Hauptstadt. Die internationale Gemeinschaft hingegen erkennt die Annexion nicht an."

Korrekt, Stadt wieder eingenommen und dem Staat zugegliedert, sowas passiert in Kriegen.
Kommentar ansehen
14.05.2010 17:40 Uhr von certicek
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ LoneZealot: Danke für Deine Antwort. Ich hoffe, Du editierst sie nicht nochmal. Ich werde mich ganz sicher immer wieder daran erinnern.
Kommentar ansehen
24.06.2010 15:44 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer rechtsmäßige Abkommen seit über 60 Jahren nicht anerkennt, gehört ganz einfach links liegengelassen. Anulliert! Bitte nicht falsch verstehen, ich möchte nicht, dass man das Volk vernichtet, sondern einfach so tun, als ob sie es nicht gäbe.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?