10.05.10 19:03 Uhr
 12.602
 

Fälle häufen sich: Abschlepp-Abzocke auf Supermarkt-Parkplätzen

Anina B. (33) aus Berlin-Kreuzberg ging am Freitag einkaufen. Sie traf eine Freundin und schwatzte eine Weile mit ihr. Anschließend ging sie zu dem Parkplatz, auf dem sie ihr Auto abgestellt hatte. Es war nicht mehr dort. Sie hatte die zulässige Parkzeit um ca. 50 Minuten überschritten.

"Als ich meinen Wagen suchte, erklärte mir ein Mann, dass ich nun diese hohen Abschleppkosten (300 Euro) zahlen soll.", so Anina B.. Passanten sagten, dass der Mann auf dem Parkplatz des Supermarktes gewartet hätte und alle Autos aufschrieb, die eine Stunde Parkzeit überschritten.

Diese Fälle häufen sich. In dem Zusammenhang taucht immer wieder der Firmenname "Parkräume KG" auf. ADAC-Sprecher Maximilian Maurer: "Es gibt deutschlandweit viele solcher Fälle. Zahlen sollte man. Danach die Rechtsschutzversicherung in Anspruch nehmen, um das Geld kämpfen."


WebReporter: Gumboots
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Fall, Supermarkt, Abzocke, Abschleppen, Abschlepp
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Richtgeschwindigkeit auf Autobahnen: Das gilt wirklich
Diesel-Debatte: Urteil kommt am 22. Februar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

58 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2010 19:03 Uhr von Gumboots
 
+78 | -3
 
ANZEIGEN
Ich hätte in einem Supermarkt, auf dessen Parkplatz solche Praktiken laufen, zum letzten mal eingekauft. Wenn das viele Kunden so machen und es den Supermarkt wissen lassen, ist der Abzocker schneller weg wie die Autos der Kunden.

[ nachträglich editiert von Gumboots ]
Kommentar ansehen
10.05.2010 19:07 Uhr von Spafi
 
+26 | -123
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.05.2010 19:16 Uhr von anderschd
 
+96 | -10
 
ANZEIGEN
Welcher Supermarkt: belegt seinen Parkraum denn mit einer Zeitgrenze?
Da fährt man dann vorbei.
Kommentar ansehen
10.05.2010 19:24 Uhr von LenoX.Parker
 
+66 | -3
 
ANZEIGEN
Und was mach ich, wenn ich 2std. einkaufe. Dann komm ich mit vollem Einkaufswagen raus und kein Auto mehr da. Und 300 Ocken gleich vor Ort bezahlen, ja ne is klar, das ist ja schon Erpressung.
Kommentar ansehen
10.05.2010 19:26 Uhr von Gumboots
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte: Auch mal die Quelle zur News lesen.
Dann wird schnell klar, dass es sich NICHT um ein "normales" Abschleppen handelt.
Diese Machenschaften haben eindeutig kriminellen Charakter.
Aus Platzmangel passten wichtige Fakten leider nicht mehr in die News.
Kommentar ansehen
10.05.2010 19:39 Uhr von Floppy77
 
+5 | -43
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.05.2010 19:56 Uhr von httpkiller
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Die müssen dir sagen wo dein Auto ist auch ohne Bezahlung. Einfach die Polizei rufen und Anzeige erstatten. Im Prinzip ist das Abschleppen rechtens wenn auch sehr unseriös. Vor allem wenn sich ein Supermarktbetreiber auf solche Geschäfte einlässt sollte man den in Zukunft meiden. Wegen den überhöhten Abschleppgebühren gab es meiner Meinung nach sogar schon ein Urteil. Müsste man mal nachschauen.
Kommentar ansehen
10.05.2010 20:02 Uhr von Hebalo10
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Der Kunde: ist König und hat es in der Hand, solche Abzockermärkte zu meiden und woanders einzukaufen.
Gefällt mir ein Supermarkt und dessen Service nicht, meide ich ihn, zumal ich mit einem Auto die Konkurenz schnell erreichen kann.
Die Praktik, ein Auto so schnell abschleppen zu lassen ist NUR bei Privatparkplätzen möglich und es gibt kaum eine rechtliche Möglichkeit, dagegen vorzugehen.

[ nachträglich editiert von Hebalo10 ]
Kommentar ansehen
10.05.2010 20:39 Uhr von httpkiller
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Hier ein Artikel bezüglich überhöhter Gebühren und wie diese vor Gericht keinen Bestand hatten: http://www.faz.net/...~E22BFA25D6C4F4049BDCD2E7434125142~ATpl~Ecommon~Scontent.html
Kommentar ansehen
10.05.2010 20:42 Uhr von michael.ist.schwul
 
+2 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.05.2010 20:43 Uhr von nrtm
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
na ganz einfach: versuchen so zu parken das kein schlepper den weg nehmen kann. am besten mit einer stahlkette wo anders anketten wen es möglich ist.
Bei Uns in der Nähe würde vor ein paar jahren auch so eine Moderens Ärztehaus gebaut.
Ist ja ganz nett ansich. Nur dieses Haus hat leider vielzuwenig Parkplätze. Das heist enwteder beim Nächtsten Supermarktkaufen. Bei dem man eh dreimal die Wochen einkauft. Oder sich bringen und abbohlen lassen. Was aber auch ne menge Zeit Geld und Nerven Kostet.

[ nachträglich editiert von nrtm ]
Kommentar ansehen
10.05.2010 20:43 Uhr von MrKlein
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@autor: die news kommt mir vor wie ein aufsatz den ein 4. Klässler geschrieben hat....
zur news: soweit ich weis war ein ähnlicher fall in augsburg heute vor gericht
weis jemand zufällig wie dieser ausging?
Kommentar ansehen
10.05.2010 20:45 Uhr von mcSteph
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn auf dem Parkplatz: irgend jemand stehen würde, der mir so eine Abzocke "anbietet" würde ich - so denke ich - aus ihm raus prügeln, wohin seine Mafia-Kumpane mein Auto verschleppt haben.

Dann würde der meinen vollen Einkaufswagen zu meinem Auto hin schieben. Als nächstes würde ich mein Auto mit ortungs-GPS ausrüsten und so einer weiteren Abzocke vorbeugen.

Zu einem solchen Erpresser-(Super)markt würde ich niemals wieder fahren.

[ nachträglich editiert von mcSteph ]
Kommentar ansehen
10.05.2010 20:48 Uhr von HansiHansenHans
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Betroffene Läden einfach meiden wenn die Kunden wegbleiben dann schmeißen die den Abschlepper-abzocker schon raus.

Nach 30 min Abschleppen ist schon kriminell. Um zu stöbern und dann noch evtl lange schlangen an der Kasse ui ui ...

Nach einer Stunde naja mag zwar legitim sein aber ein wenig kulanz sollte man schon den kunden gewähren. Die Läden können doch froh sein wenn der Kunde lange einkauft.

alles ab 3 Stunden würde ich sagen sind dauerparker die blockieren, aber trotzdem würde ich sie nicht abschleppen lassen.

Bei uns hier steht Parken nur solange des Einkaufs und nach Ladenschluss ist der Parkplatz geschlossen. Wer danach noch da steht wird abgeschleppt. Und es klappt! Auch ohne "kriminellen" Abschleppdienst der nach 30 min bzw. 1h anrauscht.

Wenn sich das erstmal rumspricht mit dieser Machenschaft dann geht doch keiner mehr einkaufen in die Läden lol.
Kommentar ansehen
10.05.2010 20:54 Uhr von Botlike
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Bei uns ist das super geregelt: Wer einkauft, hat eine Stunde freies Parken (sollte in nem Supermarkt ja reichen) und wer überzieht, zahlt eben pro halbe Stunde 50 Cent. Damit sind doch alle froh, der Kunde freut sich über geringe Parkkosten (da die Parkscheinautomaten in der Umgebung teurer sind) und der Suermarktinhaber mit seinem großen Parkdeck freut sich über den Umsatz, ohne jeglichen Stress zu haben...
Kommentar ansehen
10.05.2010 20:55 Uhr von kadinsky
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@mcSteph: "Als nächstes würde ich mein Auto mit ortungs-GPS ausrüsten"

wieso machst du das nicht gleich, dann kannste dir alles andere sparen...?
Kommentar ansehen
10.05.2010 21:01 Uhr von mcSteph
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Kadinsky: sehr einfach: Weil ich mir derzeit kein Auto leisten kann.

Aber Du hast sicher recht, wenns soweit ist, werde ich das tun, da ich gelegentlich in Frankfurt zu tun habe und man ja nicht immer und überall mit solchen Abzockern rechnet.

Wobei ich dem Typen, der mir so einen "Deal" anbietet sicher trotzdem ein paar satte Kellen hauen würde. Selbst auf die Gefahr einer Anzeige hin.....
Kommentar ansehen
10.05.2010 21:10 Uhr von Gumboots
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
@ MrKlein: Danke für dein Lob, bei meiner letzten News wurde ich noch als 3.Klässler eingestuft. Es geht also voran ;)
Ich dachte mir, schauste mal wie der kluge MrKlein seine News verfasst, da kannst du sicher noch etwas lernen.
Stell dir meine Entäuschung vor, als ich feststellen musste, dass MrKlein seit fast einem Jahr hier Mitglied ist und noch keine einzige News zustande gebracht hat.
Gumboots nun traurig.
Kommentar ansehen
10.05.2010 21:21 Uhr von Dracultepes
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird mal Zeit das ein besorgte Bürger sich mit Handzetteln vor die besagten Geschäfte stellen.
Kommentar ansehen
10.05.2010 21:22 Uhr von ThomasHambrecht
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Antrag auf einstw. Verfügung mit Eilbedürftigkeit beantragen, falls das Auto nicht sofort ohne Zahlung herausgegeben wird. Nachweis des Überschreitens der Parkdauer muss der Supermarkt erbringen. Kostet kurzfristig weniger als 200 Euro und das Auto sollte nach 48 Stunden wieder dastehen. Danach eben nicht zahlen und den Supermarkt auf Schadenersatz und Rückzahlung der Anwaltskosten verklagen, und weil man den Einkauf nicht transportieren konnte.
Das mit dem Zahlen auf Vorbehalt halte ich für völlig falsch - weil man dann in der denkbar schlechtesten Position ist.
Kommentar ansehen
10.05.2010 21:33 Uhr von michael.ist.schwul
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@ gumboots: Zitat aus Deiner Meinung:

Wenn das viele Kunden so machen und es den Supermarkt wissen lassen, ist der Abzocker schneller weg wie die Autos der Kunden.


Zitat Ende


Es ist absolut unmöglich, dass der Abzocker schneller weg ist wie die Autos der Kunden
Kommentar ansehen
10.05.2010 21:38 Uhr von Copak
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@MrKlein: "zur news: soweit ich weis war ein ähnlicher fall in augsburg heute vor gericht
weis jemand zufällig wie dieser ausging? "

4 1/2 Jahre Haft :D
http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
10.05.2010 23:25 Uhr von thiele99
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@anderschd: In Troisdorf jeder Edeka, dort steht sogar das schild, länger als 1 Stunde wird man abgeschleppt
Kommentar ansehen
10.05.2010 23:32 Uhr von zanzarah
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
wasn das: fürn müll? verstehe die leute nicht die meinen man soll abgeschleppt werden. ich verstehe wenn einer abgeschleppt wird der zb ne einfahrt versperrt hat oder den verkehr behindert... aber auf nem supermarkt parkplatz? bitte... so ein schwachflug, das ist niemals gerechtfertigt! ein knöllchen in höhe von 15 euro würde da absolut reichen auch wenn das schon fast zu viel ist! aber manche deutsche lassen sich eben gern abzocken... zumal ne halbe oder ne stunde im supermarkt? 15 minuten einkaufen und 15 minuten an der kasse wenns gut kommt? zu so einem markt würde ich niemals im leben fahrten da können die betreiber samt der abschleppfirma selber dorte einkaufen und sich gegenseitig abschleppen....
Kommentar ansehen
10.05.2010 23:46 Uhr von Gumboots
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@ zanzarah: Das ist halt typisch Deutsch.
Immer schön buckeln vor der "Obrigkeit" auch wenns noch so schwachsinnig ist.
Und anschliessend tief bücken und sich nochmal reintreten lassen.
Deutschland ist am Ende und das liegt nicht nur an unserer unfähigen Regierung, viel schwerer wiegt das Volk, dass sowas mit sich machen lässt und noch blöde dazu grinst.
Hurra, wir verblöden.

Refresh |<-- <-   1-25/58   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?