10.05.10 13:58 Uhr
 242
 

Astronomen entdecken den bisher entferntesten Galaxienhaufen

Forscher der Universitäten von Tokio und Kyoto in Japan sowie dem Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik in Garching haben nun den bislang entferntesten Galaxienhaufen entdeckt. Zwischen ihm und der Erde liegen etwa 9,6 Milliarden Lichtjahre; der alte Rekord lag bei 9,2 Milliarden Lichtjahren.

Für die Entfernungsbestimmung nutzten die Wissenschaftler das Subaru-Infrarot-Teleskop und das XMM-Newton-Weltraumobservatorium. Mit ersterem wurde das Lichtspektrum der entfernten Galaxien untersucht, welches aufgrund ihrer hohen Geschwindigkeit in den Infrarotbereich verschoben wurde.

Anschließend analysierte man mit dem Weltraumobservatorium die Röntgenstrahlung, die vom Raum zwischen den Galaxien ausgesandt wird. Denn im Fall einer gravitativen Bindung zwischen den Galaxien erhitzt sich das dort vorhandene Gas auf die enormen Temperaturen, welche die Röntgenstrahlung erzeugen.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entdeckung, Galaxie, Astronom, Haufen
Quelle: www.mpe.mpg.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2010 13:58 Uhr von alphanova
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Dieser Rekord ist besonders interessant im Hinblick auf die Entwicklungsgeschichte des Universums. Nach der gängigen Theorie ist das Universum 13,7 Milliarden Jahre alt, was bedeuten würde, dass sich "nur" vier Milliarden Jahre später bereits erste massereiche Galaxien gebildet, und zu größeren Strukturen zusammengeschlossen hatten.
Kommentar ansehen
10.05.2010 14:03 Uhr von FjoergynsErnte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Blick in die Zukunft?
Ist doch so wenn man vom Tellerrand guckt, oder?
Kommentar ansehen
10.05.2010 14:20 Uhr von brycer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
9,2 Milliarden Lichtjahre! Gut, wir wissen nun was da an der Stelle vor 9,6 Milliarden Jahren war. Aber noch lange nicht, was da heute ist! ;-P
Kommentar ansehen
10.05.2010 15:04 Uhr von Leeson
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ brycer: Darum geht es ja nicht.
Es geht darüm, soweit wie möglich in die Vergangenheit zusehen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?