10.05.10 11:03 Uhr
 9.592
 

Oranienburg: Mann unschuldig als Kinderschänder gebrandmarkt

Aufgebrachte Anwohner einer Siedlung in Oranienburg plakatierten ihre Ängste, andere trafen sich am Spielplatz mit Nachbarn und schimpften oder sorgten sich um ihre Kinder.

Die Vorwürfe der Anwohner richteten sich vor allem gegen den Vermieter eines vermeintlichen Sexualstraftäters.

Die Polizei versucht nun die Situation zu entkräften, denn nach vorliegenden Informationen ist der Verdächtige niemals straffällig geworden.


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brandenburg, Kinderschänder, Oranienburg
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD
Kalbsleber eingepackt, Obst bezahlt - 208.000 Euro Strafe
Russlands Position in Syrien ist unsicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2010 11:17 Uhr von Jolly.Roger
 
+72 | -3
 
ANZEIGEN
Na schau mal einer an Erst vor kurzem hatten wir noch die Diskussion über die Rüge an BILD wegen der fehlenden Unkenntlichmachung eines (zu dem Zeitpunkt) mutmaßlichen Kinderschänders.

DAS kommt dabei raus, wenn man damit übers Ziel hinausschießt!

Rationales Denken geht bei Ängsten schnell flöten. Und dieses Beispiel zeigt auch, daß eben nicht nur der (mutmaßliche) Kinderschänder betroffen ist, sonder viele Menschen in seinem sozialen Umfeld.

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
10.05.2010 11:20 Uhr von einsprucheuerehren
 
+45 | -6
 
ANZEIGEN
aha: erstklassige News, Top-Nachrichtenwert und absolut verständlich geschrieben. Da begreift man sofort den Sachverhalt.

Nicht.
Kommentar ansehen
10.05.2010 11:40 Uhr von meyerh
 
+24 | -3
 
ANZEIGEN
Vermiter: Ich wuste gar nicht das man Sexualstraftäter mieten kann?

Sorry aber so etwas grotten schlecht geschriebenes habe ich lange nicht mehr gelesen.
Kommentar ansehen
10.05.2010 11:42 Uhr von Dideldidum
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
In die Shortnews: hätte man ruhig etwas mehr Infos packen können, damits verständlicher wird.
Kommentar ansehen
10.05.2010 11:47 Uhr von PeterLustig2009
 
+32 | -3
 
ANZEIGEN
@Toreador: Dann bist du ja sicherlich damit einverstanden wenn ich jetzt überall erzähle dass du ein Kinderschänder bist.

Ist ne reine Vorsichtsmaßnahme, und wenn dein leben dann aufgrund falscher Tatsachen verpfuscht ist hast du da ja sicher Verständnis für. Ist ja nur Vorsorge gewesen.

Ich glaub ich spinne.

Ängste hin oder her, aber wo kommen wir hin wenn unschuldige Bürger durch Fehlinformationen derart gechast werden. Hier muss gg die "Hetzer" knallhart vorgegangen werden. Null Toleranz gg überängstliche Eltern
Kommentar ansehen
10.05.2010 11:48 Uhr von rubberduck09
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
@_Toreador_: Vorsicht hat aber nix mit vorab-verunglimpfen zu tun.

Man sollte generell dafür sorgen, daß seine Kinder nicht mit ´irgendjemandem´ mitgehen. Daß Kinder immer in der Gruppe bleiben und bei kleineren sollte immer eine Aufsichtsperson da sein (und auch wirklich aufpassen).

Das hat aber nichts mit einem Einzeltäter zu tun.

Mit der Verunglimpferei kann der Schuß sowas von nach hinten losgehen. Alle achten auf den vermeintlichen Täter und kriegen dann ggf. gar nicht mehr mit, daß ein ganz anderer sich an den Kindern vergreift.

Solange kein Urteil ist (egal welches) sollte niemand jemandem übel nachreden (was nach Strafgesetz ja strafbar ist!). Meiden ist eine Sache, aber ggf. Unwahrheiten verbreiten eine ganz andere.
Kommentar ansehen
10.05.2010 12:12 Uhr von jpanse
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
NEWS KOMMENTIEREN: "Aufgebrachter Anwohner einer Siedlung in Oranienburg plakatierten ihre Ängste"

Hast du diesen Unfall irgendwie unter Druck geschrieben?
Musstest du mal auf´s WC?

Das ist mit Abstand das grusigste was ich hier je gelesen habe.
Ehrlich...Potti seine News sind da ja noch Wertvoll.
Kommentar ansehen
10.05.2010 12:26 Uhr von Klecks13
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
@ Toreador: Wenn erst mal deine Nachbarn ihre Kinder von der Straße holen, sobald du auftauchst, du im Supermarkt nur noch mit deutlichem Widerwillen bedient und auf offener Straße als "perverse Sau" beschimpft wirst, dein Auto zerkratzt ist und deine Scheiben eingeschmissen werden, zuletzt vielleicht auch noch die Kripo deine Bude auf den Kopf stellt, weil ein Nachbar "so was gehört" haben will.. Dann denkst du vielleicht auch anders darüber!

Es muss nicht erst jemand gelyncht werden, um eine Existenz zu ruinieren.
Kommentar ansehen
10.05.2010 12:46 Uhr von PeterLustig2009
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@Toreador: Hast du zufällig Links für deine Behauptungen dass der Mann schon wegen eines "Sexualdeliktes" angezeigt war??

Übrigens, nur weil jemand für etwas angeklagt wird, heißt es nicht dass er es auch gewese ist (der Freispruch spricht Bände)


Zudem ist in der Quelle zu lesen [...]Denn tatsächlich ist der 37-Jährige nie straffällig geworden. Die Polizei hält ihn für ungefährlich. Auch der sozialpsychiatrische Dienst erkennt bei ihm kein erhöhtes Risiko. Nach Angaben des Dienstes habe der Beschuldigte nur den geistigen Stand eines 12-Jährigen und sehe die Kinder eher als Spielgefährten.[...]

Auch findet man keine Hinweise dass er Alkohol und Zigaretten an Kinder oder Jugendliche verteilt hat.

Die Eltern haben völlig überreagiert und gehören wegen übler Nachrede angezeigt!! Man kann nicht einfach weil man was vermutet jemanden die Existenz zerstören.
Kommentar ansehen
10.05.2010 13:15 Uhr von U.R.Wankers
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Risiko von Vorverurteilung und Lynchjustiz: vor allem wenn sich später herausstellt das die Vorwürfe haltlos waren, oder der Verdächtigte nur mit dem Täter verwechselt wurde.

@toreador
"lieber einen zu-viel aufknüpfen als einen davonkommen lassen"?
Kommentar ansehen
10.05.2010 14:27 Uhr von georgeb
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ist das nicht immer so? hatte oder haben nicht viele angst vor geistig behinderten? und wenn so ein fall von kindesmissbrauch vorkommt, kann es doch nur der behinderte gewesen sein.
traurig wie manche menschen denken.
Kommentar ansehen
10.05.2010 15:52 Uhr von Floppy77
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
kann sich die Polizei auf den Kopf stellen, ein normales Leben in dem Kaff wird für den Mann in Zukunft unmöglich sein. Da bleibt immer etwas haften in den Köpfen, auch bei falschen Beschuldigungen.

Wer etwas anders ist, und von der Norm einer eingeschworenen Gesellschaft in Dörfern abweicht, wird doch von vornherein schon für verdächtig gehalten. Es ist eines die Augen offen zu halten und Kinder zu warnen mit fremden mitzugehen oder Geschenke anzunehmen, aber solche Auswüchse sind viel zu drastisch und treffen oft Unschuldige. Es gibt keinen klassischen Kinderschänder. Einige davon sehen normal aus, verhalten sich normal und Hinterher war es dann der nette Nachbar der auf die Kinder aufpasst, weil die Eltern lieber feten gehen wollen.

Diese Leute, egal ob Rädelsführer oder Mitläufer hätten auch prima in die Zeit des Nationalsozialismus gepasst, auch da waren Behinderte unerwünscht und Ziel von Anfeindungen.
Kommentar ansehen
10.05.2010 16:15 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hugh die Bildfraktion spricht recht.
Kommentar ansehen
10.05.2010 19:08 Uhr von sodaspace
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
lieber 5 freirumlaufen lassen: als 1 leben zerstören
Kommentar ansehen
10.05.2010 19:31 Uhr von OliDerGrosse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
echt zum kotzen der mann hat es bestimmt nicht leicht im leben und bemüht sich ein gutes leben zuführen trotz seiner behinderung.

immer diese kleinkarierten mütter und väter *nerv*
Kommentar ansehen
11.05.2010 05:17 Uhr von Tokata
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ein: Skandal!!!

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?