10.05.10 09:46 Uhr
 259
 

Besucher von "Fußball gegen Gewalt-Turnier" von angeblich rechten Randalierern vertrieben

Schon im Vorfeld des Fußball-Turniers gegen Gewalt in Grünefeld gab es Aktionen gegen die Veranstaltung, doch erst am Tag selbst eskalierte die Situation.

Nachdem in den Tagen vor der Veranstaltung Aushänge abgerissen wurden und sogar ein Fußballtor gestohlen wurde, wurden am Abend des Turniers Feuerwerkskörper im Festzelt gezündet, was die meisten der Besucher vertrieb.

Der Veranstalter sind die Täter offenbar nicht bekannt. Er geht jedoch davon aus, dass die Täter dem rechten Spektrum zuzuordnen sind.


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Besucher, Turnier, Randalierer
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2010 09:53 Uhr von rubberduck09
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wie klaut man während einer Veranstaltung: ein Fußballtor ohne daß das jemand merkt?

Haben die da ein ´PAL-Feld´ drumrumgemacht?
Ist ja nicht so, daß so ein Tor grad winzlich wäre.

EDIT: Lesen ist heute nicht meine Stärke - das wurde ja davor schon gestaubt.

[ nachträglich editiert von rubberduck09 ]
Kommentar ansehen
10.05.2010 11:21 Uhr von BessaWissa
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Mal wieder linke Propaganda bei der Quelle ist ncihts anderes zu erwarten.
Kommentar ansehen
10.05.2010 13:57 Uhr von smile2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schläger Vielleicht dieselben "rechten" Schläger, die damals vermummt ein Festzelt gestürmt haben und mit Knüppel auf Besucher eingeschlagen haben?


So oder so ne miese Aktion!
Kommentar ansehen
10.05.2010 15:21 Uhr von HardLuckHero
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
1. Da es um Fußball ging, "könnte" man davon ausgehen das es Hooligans waren...(Holligans = KEINE Rechten, = KEINE Skinheads)

2. Es könnten auch "Ausländer" gewesen sein (joar... nun die "Rechte" Propaganda "-.-)

3. "Rechtes Spektrum"
(Rechter = Nazi = Brauner)
(Spektrum = Eine "Linse" für Buntheit)

Was lernen wir daraus?

Rechtes Spektrum = braune Buntheit....(ich weiß, unnötig, aber es gibt viele Kommentare die noch unnötiger sind...)

PS: Ich bin der Meinung dass es die Heinzelmännchen waren...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?