09.05.10 20:50 Uhr
 1.048
 

TV-Sender Sky wird wegen unzureichendem Jugendschutz rechtlich angegangen

Das Landgericht Duisburg ermittelt gegen Sky wegen angeblicher Verletzungen gegen den Jugendschutz. So habe der kostenpflichtige Privatsender Filme vor 22 Uhr ausgestrahlt, die für Jugendliche unter 16 und/oder 18 Jahren nicht geeignet waren.

Sollte das Gericht diesem Antrag auf eine einstweilige Verfügung gegen den TV- Sender zustimmen, würde Sky eventuell mit bis zu 250.000 Euro Ordnungsstrafe rechnen müssen.

Wegen insbesondere der Ausstrahlung von Filmen, wie "Inglorious Basterds" und "Basic Instinct" vor 22 Uhr wurde der Bezahlsender angegangen. Eine diesbezügliche Anzeige gegen Sky war durch den Inhaber der Firma Resisto IT ergangen. Diese Firma vertreibt Systeme zur Alterskontrolle.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: TV, Sender, Anzeige, Sky, Jugendschutz, Uhrzeit
Quelle: www.digitalfernsehen.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2010 21:25 Uhr von wwewrestling
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
ein sky abo: ist doch eh ab 18! und es gibt diese Jugendschutz PIN!

Diese Jugendschützer haben sie ehcht nicht mehr alle
Kommentar ansehen
09.05.2010 22:31 Uhr von dr.b
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
es zu wünschen: "Noch ist der Beschluss nicht wirksam. Huch hat für die Zustellung an Sky einen Monat Zeit. Sollte er später allerdings die rechtliche Auseinandersetzung verlieren, müsste er dem Unternehmen wirtschaftliche Schäden ersetzen, die diesem durch die Einstweilige Verfügung entstanden sind."

Das dieser Fall eintritt, nicht wegen Sky, sondern wegen
diesem scheinheiligen egoistischen Pornovermarktungsprofiteur....
Kommentar ansehen
09.05.2010 22:38 Uhr von Totoline
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Mmmhhh " So habe der kostenpflichtige Privatsender Filme vor 22 Uhr ausgestrahlt, die für Jugendliche unter 16 und/oder 18 Jahren nicht geeignet waren. "

Sorry für meine naive Frage...aber:
Wird in De nicht eh verlangt, das man 18 sein muss um einen (solchen) Vertrag abschließen zu können?
Und: Sind hier nicht die Erziehungsberechtigten gefragt, wenn es zu einer solch gravierenden Straftat wie Nackedeis schauen kommt!? (Ironie...)

[ nachträglich editiert von Totoline ]
Kommentar ansehen
09.05.2010 22:54 Uhr von DatenPirat
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Die Hintergründe nicht verstanden! Es ist wohl klar, dass es hier dem bekannten Bürgerrechtler Tobias Huch nicht um Geld, sondern wohl wieder um Protest gegen den JMStV geht! Hut ab vor ihm!
Kommentar ansehen
09.05.2010 22:54 Uhr von tobe2006
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ehm: schwachsinn`?

extra dafür gibts doch den VERFICKTEN jugendschutzpinn der einfach nur scheiß nervig is! und wenn n erwachsener den pin seeinen kindern sagt isser wohl selbst schuzld wennse so filme sehn!
Kommentar ansehen
09.05.2010 23:06 Uhr von MBGucky
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Wil: 0000 ist der Code für erweiterten Menüzugriff bei verschiedenen Geräten.

Der Jugendschutz-PIN steht unter einem Rubbelfeld in dem Brief auf den die Karte geklebt ist. Er besteht wie die meissten PIN aus 4 Zufallszahlen.
Kommentar ansehen
09.05.2010 23:13 Uhr von Extron
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das wichtigste an der News !!! *Eine diesbezügliche Anzeige gegen Sky war durch den Inhaber der Firma Resisto IT ergangen. Diese Firma vertreibt Systeme zur Alterskontrolle.*

hahahaha

Auch geil.
Kommentar ansehen
10.05.2010 08:13 Uhr von midn8
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@priat: "bekannten Bürgerrechtler Tobias Huch nicht um Geld,"

muuuuhhahahhahahahahaha. Der war astrein!
Kommentar ansehen
10.05.2010 08:17 Uhr von MBGucky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Wil: Ja, wenn man ihn selbst in 0000 ändert. Dann ist mans aber selbst Schuld wenn die Kinder den rausbekommen.
Kommentar ansehen
10.05.2010 12:28 Uhr von meyerh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jugendschutz: Bei den öffentlich Rechtlichen und Privaten wird eingeblendet was für eine Altersfreigabe der Film hat und wer kontrolliert dort das nicht Kinder davor sitzen und sich den Film trotzdem anschauen?

SKY hat wenigsten einen aktiven Jugendschutz der für den jeweiligen Film per PIN deaktiviert werden muss.

Das ist mehr Jugendschutz als irgend ein anderer Sender auch nur annähernd bietet, sofern man bei den Privaten oder den Öffentlichen überhaupt von Jugendschutz reden kann.
Kommentar ansehen
12.05.2010 12:14 Uhr von Hrvat1977
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1.2.3.4: ist als PIN auch nicht gerade zu empfehlen!:-)
Das sollte man die Verantwortung bei den Eltern suchen.Aber in Zeiten des Internets wo man nur so mit Porno zugeschüttet wird,sich darüber aufzuregen,ist schon sehr arm.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Borneo: Vier Männer töten Orang-Utan mit 13 Schüssen
Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour
Goslar: 18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?