09.05.10 18:35 Uhr
 1.610
 

NRW-Wahl: Jürgen Rüttgers verliert laut ersten Prognosen deutlich

Der heutige Wahlsonntag scheint mit einer heftigen Niederlage der bisherigen Schwarz-Gelben Regierung in Nordrhein-Westfalen zu enden. Den ersten Prognosen zufolge hat die CDU rund zehn Prozent der Stimmen verloren. Die FDP erhält rund 6,5 Prozent und hält damit ihr Ergebnis von 2005.

Auch die SPD muss leichte Verluste hinnehmen, wird aber die größte Fraktion stellen können. Der große Gewinner sind die Grünen, die mit rund 12,5 Prozent ihr bestes Ergebnis in NRW einfahren. Die Linken schaffen mit rund sechs Prozent ebenfalls den Einzug in den Landtag.

Damit ist die bisherige Koalition von CDU und FDP abgewählt worden. Noch ist aber unklar, ob es für eine Rot-Grüne Mehrheit reichen wird.


WebReporter: W.Marvel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, CDU, Nordrhein-Westfalen, Wahl, Prognose, Jürgen Rüttgers
Quelle: www.derwesten.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2010 18:44 Uhr von fallobst
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
@ infected: weil nichts interessiert, was die 5%-hürde nicht schafft. und platz war eh kaum mehr da.

wenn rot-grün keine mehrheit hat, wird es wie in hessen sehr lächerlich werden. entweder eine geduldete minderheitenregierung oder (was ich für viel wahrscheinlicher halte) rot-rot-grün, als testlauf bist zur nächsten bundestagswahl.
Kommentar ansehen
09.05.2010 18:48 Uhr von hertle
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
@infected: Welche Parteien meinst Du denn so?

Es ist doch klar, dass wenn alle kleinen Parteien zusammen nur rund 6% erreichen, eine Berichterstattung nicht wirklich im MIttelpunkt steht. Die kleinen Parteien ziehen nicht in den Landtag ein und sind daher im ersten Moment recht uninteressant.
Kommentar ansehen
09.05.2010 18:52 Uhr von flumie
 
+30 | -7
 
ANZEIGEN
super: habt ihr also wieder die gleiche scheisse gewählt wie immer.
demnächst schreit ihr hier wieder rum , weil irgend welche steuern erhöht werden , und erzählt das merkt ihr euch .
und dann wählt ihr wieder den gleichen mist.

Gebt den großen parteien doch mal nen denkzettel und wählt eine von den kleinen parteien!!
Kommentar ansehen
09.05.2010 18:58 Uhr von schorchimuck
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
Jetzt sag nicht die Wähler sind so blöd und: haben Schwarz-Gelb abgestraft(was ja auch richtig war)und dafür mehrheitlich Rot-Grün gewählt weil sie das für eine so tolle Idee halten ??

Also so dumm und scheintot kann man doch gar nicht sein ??

Keine der grossen Koalitionen hätte in meinen Augen mehr als 20 % verdient.

Das wäre dann eine richtige Abstrafung für die verfehlte und von oben herab Politik gewesen.

Aber doch nicht wenn man so blöd ist einfach das Spiegelbild der jetzigen Regierung zu wählen !!

Mit solch einem Wahlverhalten wird sich nie etwas ändern.


Und ich wette das genau dieselben Vollidioten die die Etablierten Parteien gewählt haben sicherlich die ersten sind die am Schreien/Weinen/Jaulen sind wenn die Preisschraube + Steuerschraube weiter angezogen wird !!

lg
Kommentar ansehen
09.05.2010 18:59 Uhr von SN_Spitfire
 
+5 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.05.2010 19:01 Uhr von 08_15
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
:-þ Ha haaaaaaaaaaa! Cu Tigerentenclub und SED-Nachfolgepartei. (bekanntlich ist die OST-CDU voll in der West eingeflossen, nebst Parteivermögen das es nie gab)
Kommentar ansehen
09.05.2010 19:05 Uhr von claeuschen
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Aktuell und schnell: hier die neuesten Entwicklungen:

http://www.koeln-nachrichten.de/...
Kommentar ansehen
09.05.2010 19:05 Uhr von _Illusion_
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Super: Da stehn sie nun, die Gewinner, und feiern sich selbst, die Verlierer üben sich in rhetorisch gut verpackter Verharmlosung des Ergebnisses. Und nun auf zum steuerfinanzierten Buffet mit Freibier ... Lasst es euch gutgehen und genießt euren leistungsunabhängigen Wohlstand.

Und das dumme Wahlvieh glaubt auch wirklich, jetzt irgendwas "abgewählt" zu haben oder irgendwas bewegt zu haben.

Welche Partei nun welche volksfernen Entscheidungen trifft, ist einerlei. Das System muss abgewählt werden, nicht eine Partei :-)

Viel Spaß mit der SPD und den Grünen, und nachdem die versagt haben, sind dann halt wieder die anderen dran. Ich freue mich, dass mir unsere hochgelobte Demokratie es ermöglicht, den elektrischen Stuhl oder die Gaskammer zu wählen (umgangssprachlich zu verstehen) :-)

[ nachträglich editiert von _Illusion_ ]
Kommentar ansehen
09.05.2010 19:13 Uhr von backuhra
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
omg: dachte wir sind die Schalertane von Rot-Grün los, nein sie kommen wieder, hilfe die wollen unbedingt, dass es wieder abwärts geht.

Aber das heftigste und schockierenste ist, wie die Linkspartei abschneidet. Da fehlen einem echt die Worte. Ich will wieder in den 80er und in Westdeutschland leben *heul*.

[ nachträglich editiert von backuhra ]
Kommentar ansehen
09.05.2010 19:15 Uhr von derSchmu2.0
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
das Beste, was uns passieren konnte nimmt man mal die Moeglichkeiten raus, dass kleinere Parteien gross aufkommen oder die Wahlbeteiligung unter 25% liegen wuerde...
Es ist absolut wichtig, dass der Tigerentenclub mal nen Denkzettel bekommt, auch wenn das Merkels Aktionslosigkeit in keinster Weise beeinflussen wird.

Ich Wunder mich aber dennoch, dass FDP im Vergleich zu 2005 leicht zulegen konnte und die CDU auf so viele Stimmen kam...naja Stammwaehler sind auch so ziemlich die Mehrheit an Waehlern, die ueberhaupt noch zur Urne gehen...
Kommentar ansehen
09.05.2010 19:26 Uhr von Bildungsminister
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Ein sehr gutes Ergebnis für NRW, aber vor allem auch für die Bundesrepublik selbst. Die Koalition aus CDU und FDP hat definitiv ihre Mehrheit im Bundesrat verloren, womit dann Gesetzesänderungen wie für die Steuerpläne, als auch für Verbrechen wie die Kopfpauschale nicht einfach so durchgewunken werden können. Das ist ein Ergebnis das für alle Bürger dieses Landes wichtig war, zumindest für sehr viele.

Daneben erwarte ich das sich unter Rot und Grün zumindest etwas bewegt in NRW. Ob es nun in die richtige Richtung geht, oder es am Ende fehl schlägt ist erst mal gar nicht so wichtig. Hauptsache es bewegt sich etwas in NRW, wir hatten genug Stillstand hier. Alles andere wird man sehen und auch die mögliche Rot/Grüne Landesregierung hat ein Anrecht darauf sich zu beweisen.

Stolz bin ich auf die Wähler in NRW das sie die rechten Parteien aus dem Landtag gehalten haben, das ist ebenso viel wert. Zumindest für die Normaldenkenden unter uns.

Traurig ist wenn sich nun die beteiligten Parteien als mehrheitlich gewählt betrachten. Ich habe leider nur die Zahlen von heute Mittag, aber da war die Wahlbeteiligung bei ca. 30%. Das ist äußerst erschreckend und da von Volksparteien zu sprechen ist ein wenig daher geholt.

Auf der anderen Seite haben jene Leute die zu faul waren um wählen zu gehen für mich auch ihr Recht abgegeben sich in den nächsten Jahren zu beschweren. Es gibt immer, immer eine Alternative die man wählen kann. Nichtwähler sind meist lediglich faul. Zu faul sich vor der Wahl zu informieren, und zu faul zum Wahllokal zu marschieren. Es gibt immer eine Partei die die eigenen Interessen zumindest mehr vertritt als eine andere. Keine Partei wird je alle Interessen abdecken können, aber so funktioniert Politik auch nicht. Nein, diese Leute waren schlichtweg faul und sind dann wahrscheinlich die ersten die morgen da stehen und sich beschweren.

Demokatie und Wahlen sind ein Privileg, das leider viele nicht zu schätzen wissen, wohl auch weil sie nicht wissen wie es ohne aussieht. Da nicht wählen zu gehen, dann aber zu glauben man hätte das Recht sich zu beschweren ist einfach daneben

Ich bin gespannt was die nächsten Jahre bringen und am Ende kann es wohl kaum schlechter werden. Nebenbei hat unsere Bundesregierung ihre Rechnung bekommen und ich bin froh das die Menschen in NRW verstanden haben wie man darauf reagiert!

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
09.05.2010 19:36 Uhr von thiele99
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
HALLLO WESTERWILLI: nen schönen Gruß von den Schneeschippern,Schmarotzern und faulen Hartz 4 Betrügern
Hoffe der schuss vor den Bug hat gesessen ansonsten geht das nun in jedem Bundesland so weiter!!!!
Kommentar ansehen
09.05.2010 19:50 Uhr von thiele99
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@infected: ZITAT
Hartz IV:
- mehr Zuverdienst
- Kosten für Wohnung pauschalisieren
- Leistung muss sich wieder lohnen

Wieso der abgewählt wurde, ist mir schleierhaft

Tja denke ca 5 euro mehr zuverdienst währe es geworden
Will der den vermietern nun vorschreiben was die bude kosten soll, oder sollen H4ler bei jeder Mieterhöhung umziehen müssen
Leistung muss sich lohnen, dazu müssen erst mal die Kosten gesenkt werden, Sozialabgaben, die benutz werden um Diäten zu erhöhen

Noch fragen
Kommentar ansehen
09.05.2010 20:16 Uhr von fallobst
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@ bildungsminister: lol, also wenn du bewegung haben willst geh in die disco, da kannst du sinnlos rumhammpeln wie du willst. kein problem.

wenn aber die politik sich bewegen soll, nur der bewegung wegen und unabhängig von sinn und verstand, dann gute nacht.
hast du etwa langeweile im leben oder was reißt einen dazu hin so einen unsinn abzugeben.

"und am Ende kann es wohl kaum schlechter werden. "

besser kann man seine naive einstellung nicht zeigen. natürlich kann es schlechter gehen. es kann immer; IMMER, schlechter gehen. komm mal in die realität zurück und schau dich um. wir sind keine afrikaner, die vielleicht nichts zu verlieren haben, weil sie morgen an verschmutzen wasser und hunger elendig verrecken. wach mal auf. solange du lebst, körperlich einigermaßen gesund bist und ein dach überm kopf mit warmen essen hast, hast du was zu verlieren.
Kommentar ansehen
09.05.2010 20:18 Uhr von anderschd
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was für eine Traumwelt!? lol
Kommentar ansehen
09.05.2010 20:25 Uhr von Bildungsminister
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
@ fallobst: Sehr süß. In Deutschland herrscht übrigens die Groß- und Kleinschreibung. Soviel dazu wer hier naiv ist. Wenn du mit mir diskutieren willst solltest du dir dabei auch entsprechend Mühe geben, sonst meine ich bin ich nicht derjenige der hier wie ein Hampelmann wirkt.

Ansonsten zeigt mir deine dumpfe Argumentation und eingeschränkte Weltanschauung das es sich eigentlich kaum lohnt mit dir zu diskutieren. Das zeigt dein Bild von Afrika, wo natürlich alle Menschen in Höhle leben.

Ansonsten wiederhole ich mich gern, und das ist lediglich meine Meinung - Schlimmer als unter CDU und FDP wird es unter Rot und Grün kaum werden. Klar, am Ende werden die Mövenpicks der Republik etwas weniger bevorzugt, ich sehe das aber nicht negativ.

Sei es drum. Wenn du mehr als nur deine dumpfen Parolen propagieren willst versuche es mal ohne dabei ausfallend zu werden. Ansonsten kann ich dich lediglich belächeln und damit hat sich das dann auch für mich.

Im Übrigen sage ich das als Unternehmer der immerhin über 20 Menschen in NRW Arbeit gibt. Nicht alles muss dem Profit untergeordnet werden, auch wenn Menschen wie du das wohl kaum erkennen werden.

Dieses Ergebnis ist gut, vor allem wegen der verlorenen Mehrheit im Bundesrat. Auch haben CDU und FDP nichts gelernt, was man an den ersten Reaktionen sieht. Herr Lindner beweist eindrucksvoll wie man auch in der größten Krise noch arrogant und selbstherrlich bleiben kann.

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
09.05.2010 20:34 Uhr von shathh
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Ist doch immer das gleiche: Wenn Schwarz/Gelb verteufelt wird, dann wählt man eben rot/grün - und umgekehrt.

Deutschlands Wähler sind so selten dämlich. Bei jeder Wahl das gleiche..

Liegt wohl in der Natur des Menschen. Man wählt seinen eigenen Schlachter immer wieder, bis es "bumm" macht.
Menschen sind denkfaul und lassen sich lieber lenken.
Selbst wenn (!) irgendwann mal das komplette System kollabieren würde, dann würde eben eine andere Partei an die Stelle der jetzigen treten und gewählt werden - unabhängig von Misserfolgen.

Ein Kreislauf der Dämlichkeit, wenn man es so nennen möchte.
Kommentar ansehen
09.05.2010 20:41 Uhr von hofn4rr
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
wie erwartet: was hat die wahl nun gebracht für nrw?
ich denke mal nichts, wie sonst auch immer.

auf bundesebene hat man nun wenigstens erreicht, das die regierung möglicherweise von der opposition blockiert werden kann, bis zur nächsten wahl.


ganz großes tennis... nur weiter so.
so macht demokratie spaß.
Kommentar ansehen
09.05.2010 21:24 Uhr von bangemann
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@shathh: soo schlecht ist Deutschland mit diesen beiden Parteien bisher nicht wirklich gefahren, oder?
Die einzige Partei die einen deutschen Staat seit WK2 wirklich gegen die Wand gefahren hat war die SED alias PDS alias LINKE.
Welche Partei würdest du uns denn empfehlen?
Bei welcher Partei würde es den deutschen besser gehen?

Ach du weißt keine?
Kommentar ansehen
09.05.2010 21:36 Uhr von anderschd
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht das Ergebnis: sollte den Demokraten hier Sorgen bereiten, vielmehr die echt miese Wahlbeteiligung von 59%. Was denken sich die Nichtwähler eigentlich?
Kommentar ansehen
09.05.2010 21:51 Uhr von Totoline
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Armes: Tucktuck... Nun bin ich ein trauriger Pandabär (frei nach Southpark)
Kommentar ansehen
09.05.2010 22:04 Uhr von Montrey
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
rot-rot-grün wie auch immer: das deutsche Volk ist zum Tode verurteilt !

Die Menschen sind einfach nur so dämlich... Sie schimpfen darüber das alles schlecht ist, wählen aber die gleiche SCHEI**E in den Landtag ?! Wie ein kleines verirrtes Schäfchen fragt nach den Weg zur Metzgerei !

[ nachträglich editiert von Montrey ]
Kommentar ansehen
09.05.2010 22:38 Uhr von Mario1985
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Naja: und wir dürfen uns auf ein unregierbares Deutschland einstellen. Da viele Beschlüsse auch durch den Bundesrat müssen, und dort haben die CDU/FDP ihre absolute Mehrheit nun verloren...... Und wenn die Opposition ihre Stellung so beibehält wird deutschland damit unregierbar. Die Tage von Merkel sind gezählt
Kommentar ansehen
09.05.2010 23:34 Uhr von hofn4rr
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Mario1985 - unregierbar -: grundsätzlich stimmt das was du schreibst.
auch wenn sie sich bei diätenerhöhungen, und allem, was das volk nicht möchte, trotzdem immer alle einig sind.

andererseits hält sich somit der blödsinn, was die unfähigkeitsabgeordneten neu beschließen können, in grenzen.

aber zum glück gibts ja noch die eu-kommission, die mittlerweile über 80% der verordnungen/gesetze bei beschlüssen übernommen haben.

die "demokratie" ist durch die blockade im bundesrat also weiterhin nicht gefährdet.

p. s.
sry
das war jetzt ein wenig sarkastisch, und nicht gegen dich gerichtet =>

p. p. s.
@Hartz4ler
>> ..und nichts wie weg aus Europa ! <<

sry, aber solche reaktionen gleichen der einer henne, der gerade der kopf abgeschlagen wurde.

>> Schnell irgendwo Geld her bekommen... <<

mit der einstellung kommst du nicht weit, genauso wie bankräuber, oder mittelfristig bankster.
Kommentar ansehen
10.05.2010 00:48 Uhr von fallobst
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ bildungsminister: setz dich doch bitte mal mit dem wort "naiv" auseinander... ich verzichte lediglich aus faulheit auf die groß/klein-schreibung. seltsam, dass du auf diese banalität so einen wert legst...

schau dir doch die townships in südafrika an, immerhin das mit großem abstand am weitesten entwickelte land auf diesem kontinent. da ist es bis zu den von dir erwähnten höhlen auch nicht mehr so weit. vor allem diente das aber als ein anschauliches beispiel, um meinen punkt zu verdeutlichen und keinesfalls als billige pauschalisierung in tatsachenformat.

auf dein mimimi, was sich über mehrere zeilen hinzieht, gehe ich jetzt mal nicht nicht ein. zeitverschwendung.

"Nicht alles muss dem Profit untergeordnet werden, auch wenn Menschen wie du das wohl kaum erkennen werden."
woher du so viel wissen über mich besitzt bleibt mir ein rätsel, aber ok, dann fassen wir uns eben alle an den händen und singen oder beten... davon werden die straßenlöcher zu gehen, die kommunen werden wieder zu geld kommen und nicht schwimmbäder etc. schließen müssen.

selbst die größte und beste politische idee ist wert- und nutzlos, wenn man sie nicht bezahlen kann.
bestes beispiel: der euro. nur aus politischen gründen wurde griechenland trotz bekannter verletzung der stabilitätskriterien aufgenommen. maßgeblichen anteil hatte ein gewisser herr EICHEL (SPD)...
und heute sehen wir, wie viel die letztlich unbezahlbare idee wert ist...

nicht dass du mich falsch verstehst. die meisten anderen politiker hätten sich wahrscheinlich kaum anders verhalten. aber das ist nicht der punkt. der punkt ist, dass geld bzw. finanzierung schon immer ein sehr wichtiger (nicht zwangsläufig der wichtigste!!!) gesichtspunkt ist, den man nicht einfach gedankenlos streichen kann.

und "müssen" muss man meiner meinung nach gar nichts, außer sterben. den leuten steht es frei das zu tun oder zu wählen was sie wollen. nur müssen sie im anschluss auch mit den konsequenzen leben...

ps: ich hab gar nicht gewählt obwohl ich es hätte tun können

[ nachträglich editiert von fallobst ]

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?