09.05.10 15:45 Uhr
 6.951
 

Karlsruhe: Killerspiele-Freunde haben einen Ort für ihre Messe gefunden

Die Freunde für Killerspiele haben in diesem Jahr lange suchen müssen, um einen Ort zu finden, an dem sie ihre Messe abhalten können. In Stuttgart und Nürnberg wurde die Veranstaltung abgesagt. Für den 5. Juni hat sich nun Karlsruhe bereit erklärt, die Messe in der Schwarzwaldhalle abzuhalten.

Diese "Bundesliga für Computerspiele", bei der auch das Killerspiel Counter-Strike gespielt wird und bei der Spieler auch übers Internet mitspielen, hat besonders seit dem Amoklauf von Winnenden zu heftigen Diskussionen geführt. Verbieten kann man die Messe aber nicht, da die Spiele ab 16 frei sind.

Nicht nur Eltern und Schulverbände protestieren vehement gegen das Abhalten der Messe, sondern auch in der Politik wird über die ethische Frage der Veranstaltung nach Winnenden diskutiert. Besonders, weil der Amokläufer aus Winnenden Counter-Strike auf seinem Computer gehabt haben soll.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Messe, Karlsruhe, Killerspiel, Counter-Strike
Quelle: www.stuttgarter-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt
Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

88 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2010 16:00 Uhr von Spafi
 
+186 | -4
 
ANZEIGEN
"Killerspiele-Freunde"? Gehts noch?
Kommentar ansehen
09.05.2010 16:04 Uhr von mario_o
 
+138 | -2
 
ANZEIGEN
Kommt es mir nur so vor oder sinkt das Newsniveau bei Shortnews stetig?

Wenn ich das schon lese: "Killerspiele-Freunde", dazu wird nicht einmal der wirkliche Name der Messe erwähnt.

Unheimlich schlecht meiner Meinung nach. Als wäre diese News von einem Maulwurf mit Scheuklappen geschrieben worden... was im Übrigen auch auf den Artikel in der Quelle zutrifft. Vorurteile und oberflächliche Berichterstattung aus Sicht der Gegner bestimmt hier das Bild.
Aber ein Artikel, der ohne zu werten beide Seiten der Medallie beleuchtet, wäre natürlich auch zu viel verlangt.

Ich bin kein "Killerspiel-Spieler" oder spiele in der ESL, ganz im Gegenteil, aber dieser Artikel ist echt unter aller Sau. Die Spiele sind nunmal ab 16 freigegeben, die Messe wird von Spielern ab 16 besucht - da ist nichts illegales oder verwerfliches bei. Fertig aus.

Und nun her mit den schlechten Bewertungen, Danke.
Kommentar ansehen
09.05.2010 16:04 Uhr von Deno001
 
+113 | -2
 
ANZEIGEN
@Autor ....FAIL: "bei der auch das "Killerspiel" Counter-Strike gespielt wird"

Danke, wegen solchen Leuten wie Dir stehen alle EGO-Shooter Spieler als Vollpfosten da.
Kommentar ansehen
09.05.2010 16:15 Uhr von La Forge
 
+68 | -2
 
ANZEIGEN
*seufz*: Diese ewige Diskussion! Setzt euch doch erstmal selbst vor den PC und zockt eine Runde Counter-Strike! Dann könnt ihr vielleicht mitreden!

Alle die daran "GLAUBEN", dass die Killerspiel-"THEORIE" an irgendwas schlud ist, sind doch verblendet!
Kommentar ansehen
09.05.2010 16:20 Uhr von FunkyVogelfutter
 
+40 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe eben hier auf SN gelesen, dass sich schon 18 Mio Briten beim Sex wohl schonma verletzt haben.

Da dachten ich schon, wie dumm kann man denn sein :D und dann lese ich diese "News" hier ...


echt un-glaub-lich
Kommentar ansehen
09.05.2010 16:22 Uhr von Der_Norweger123
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
The Gathering, Hamar, Norway. Da gibt es auch ein CS tournament, und es juckt keinen.

Das ist ohne alterbeschrenkung, glaube ich.
Kommentar ansehen
09.05.2010 16:24 Uhr von DeltaForce0815
 
+30 | -8
 
ANZEIGEN
Die Spiele ham doch nix damit zu tun: 40% aller Amokläufer spielen Killer-Spiele.
100% aller Amokläufer essen Brot. Verbietet Brot!!!
Kommentar ansehen
09.05.2010 16:27 Uhr von Hodenbeutel
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Die Amokläufer sollen alle Brot und Wasser konsumiert haben (Videospiele nur ein Teil).

Meine These: Ein Lebensmittelverbot muss her, vorallem diesen Killeressenmessen von Killeressen-freunden die bei Kaufland, Lidl und Co. Tag für Tag abgehalten werden muss ein Riegel vorgeschoben werden!

@Autor: Etwas auserhalb von Bild und co. informieren und die nächste News zum Thema etwas Neutraler schreiben.

Erste anlaufstelle:
http://www.stigma-videospiele.de/
Kommentar ansehen
09.05.2010 16:36 Uhr von Dracultepes
 
+33 | -1
 
ANZEIGEN
Killerspiele? Zu heiß gebadet?
Kommentar ansehen
09.05.2010 17:13 Uhr von ferrari2k
 
+24 | -0
 
ANZEIGEN
Hm, eine News einer geBILDeten Person: Und der Journalismus in der Quelle ist auch atemberaubend...
Wäre mir peinlich, so jemanden in meiner Redaktion zu haben...
Kommentar ansehen
09.05.2010 17:40 Uhr von Susi222
 
+4 | -65
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.05.2010 17:49 Uhr von Us-Diego
 
+35 | -0
 
ANZEIGEN
@Susi222: Nur weil die Quelle das Wort "Killerspiele" verwendet, heißt das nicht das du auch gezwungen wirst dies zu tun. Statt zu zeigen, das man so etwas auch normal verfassen kann, musst du natürlich genau den selben Fehler machen. Wie wäre es mit dem Wort "Computerspiele"? Oder einfach "Ego-Shooter"? Und für "Killerspiele-Freunde" Computerspieler? Ja, das gibt es auch!


"weil die K-Front anscheinend nicht lesen kann "

Ich kann lesen. Und ich sehe das Wort "Killerspiele". Hätte ich in der Schule so ein Wort in den Schulaufsatz geschrieben, wäre das eine glatte 6 gewesen, weil es nicht seriös und eine Meinung des Autors ist. Das zweite ist übrigens ein Grund die News anzuzeigen.

[ nachträglich editiert von Us-Diego ]
Kommentar ansehen
09.05.2010 17:51 Uhr von horus1024
 
+0 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.05.2010 17:58 Uhr von Susi222
 
+1 | -65
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.05.2010 17:59 Uhr von Hodenbeutel
 
+38 | -0
 
ANZEIGEN
@Susi222: Tut mir leid, aber wenn man eine News schreibt sollte man Neutralität zeigen, und das tust du nicht.

Alleine das Wort "Killerspiel" zeugt schon von totaler unseriösität da es einfach nur ein Kampfbegriff ohne brauchbare Definition ist.

Auserdem geht es hier um die ESL, ein Wettbewerb den es schon lange gibt, diesen nicht beim Namen zu nennen und etwas wie "Killerspielemesse" zu schreiben ist einfach unterste Schublade, da brauchst du dich nicht zu wundern wenn sich jemand auf die Füße getreten fühlt.

Ohne Partei zu ergreifen kann ich sagen, deine News ist schlecht geschrieben.

Sollte dir etwas daran liegen ernsthaft über das Thema zu Diskutieren, ich habe ein paar Kommentare vor deinem einen Link zu einer Seite gepostet mit ner menge Fakten und nem Forum zum Thema, deine Meinung würde dort sicher einige Interessieren.

In diesem Sinne:
http://www.youtube.com/...

LG,
Jemand der nicht vor hat dich zu steinigen, sondern sein recht deine News und deine offensichtliche Einstellung zu einem Thema zu kritisieren.
Kommentar ansehen
09.05.2010 18:00 Uhr von Babykeks
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"Killerspiele" schützen vor Faschismus+Engstirni "Killerspiele" schützen vor Faschismus+Engstirnigkeit

Das geht aus meiner persönlichen Studie hervor, da die meißten, die den Vorurteilen gegen Killerspiele blind folgen und Parolen hirnlos nachplappern, keine der von ihnen als "Killerspiele" verunglimpften Programme unvoreingenommen längerfristig gespielt haben.

Ergo: Mit "Killerspielen" in eine neue bessere Welt ohne volksverdummende Faschismus-Propaganda. ;D

[ nachträglich editiert von Babykeks ]
Kommentar ansehen
09.05.2010 18:01 Uhr von pull0verschwein
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm was meinst du wohl, warum du ´gesteinigt´ wirst?

könnte es vielleicht daran liegen, dass normalerweise eine news lediglich fakten wiedergeben sollte und ebenso argumentativ und wertfrei?!

beispiel gefällig?

richtig -> die intel friday night game findet nun in karlsruhe statt, zu der auch die eltern-lan gehört (welche von der bundeszentrale für politische bildung unterstützt wird).

falsch -> killierspiele-freunde haben einen ort gefunden, wo sie ihre killerspiele-messe abhalten können, um killierspiele zu spielen.

sry, aber ich muß schon eine schale vor den monitor stellen, um die ganzen abwertendenen vorurteile aufzufangen, die hierbei aus dem tft quellen.

im zeitalter von political correctness sollte man sich dann doch mal so langsam angewöhnen nicht jeder bild-wortschöpfung zu frönen, sondern das kind beim richtigen namen nennen: fps (first person shooter) oder auch ego-shooter.
es wird dabei weder jemand gekillt noch amokgelaufen!
Kommentar ansehen
09.05.2010 18:18 Uhr von Susi222
 
+1 | -59
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.05.2010 18:22 Uhr von blade31
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ich: meine ja das nicht wörtlich, man kann nicht in einer News schreiben Killerspiele Killerspiele und dann sich wundern wenn es Leute gibt die sich beschweren...
Kommentar ansehen
09.05.2010 18:28 Uhr von ThePunisher89
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Hab die News gemeldet, so ein einseitiger Schwachsinn, alles andere als neutral.
Kommentar ansehen
09.05.2010 18:32 Uhr von Hodenbeutel
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
@Susi222: Seltsam das du nur auf die Destruktiven Beiträge eingehst, so wirklich argumentieren kannst du wie es aussieht nicht, oder?

Immer nur warten bis irgendwo einer aus seinem Loch gekrochen kommt und was dummes schreibt und dann mit der "jaja, so sind sie die phösen phurschen" nummer kommen ist nun nicht gerade überzeugend.

Schau mal in irgendeine "Ausländer von rechten zusammengeschlagen" oder "Ehrenmord in ...." News, dort wirst du solche Kommentare auch finden, es auf die Spiele zu schieben ist einfach nur dumm.
Kommentar ansehen
09.05.2010 18:35 Uhr von film-meister
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
susi: du machst den gleichen Fehler wie Onay & Co. bezgl. Türkei, du benutzt in einem Absatz gefühlt 100 mal die Begriffe Killerspiel(er) und wunderst dich dann, dass Wenige von den Millionen Spielern sich das nicht gefallen lassen. Aber wenn du die Aussage von blade gleich so ernst nimmst, ist die Diskussion eh sinnlos.
Sicher wird es einige gewälttätige Spieler geben, genauso wie Gewälttäter, die noch nie ein PC gesehen haben.

Verstehe auch nicht, warum Lehrer und Eltern wegen PC-Spielen, bei denen bzw. durch die nicht ein einziger Mensch direkt ums Leben kam, auf die Straße zum Protest gehen, anstatt sich bei der Regierung zu bedanken, dass die wahren Killerspiele im Nahen Osten stattfinden, wo die Menschen wirklich sterben, und nicht nur Pixel.....
Kommentar ansehen
09.05.2010 18:41 Uhr von Susi222
 
+0 | -45
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.05.2010 18:49 Uhr von Frankenaffe
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Klassisches Beispiel wie Shortnews einfach quasi der Gegenpol zu vernünftigen Journalismus plaziert.

Schnell, meinungsbelastet und jeder kann seinen Senf dazu geben. Egal wie vielen anderen Menschen damit schadet. Aber deine Aussage das es dir nur um die Punkte geht über die du dich jetzt schon freust ist ja schon ein deutliches Zeichen dafür das es dich in deinen Egoismus nicht im geringsten Interessierst was du da verbreitest imd anrichtest.
Kommentar ansehen
09.05.2010 18:49 Uhr von Hodenbeutel
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
@Susi222: "Da hast Du recht! Ich kann habe von Computerspielen und Killerspielen auch keine Ahnung."

In dem Fall hättest du zumindest in den Kommentaren neutralität wahren sollen und nicht jeden Kommentar der irgendwie aggressiv ist auf Videospiele schieben.

Nunja, genug geschrieben, ich gehe nun eine Runde Counter-Strike Zocken, aber keine angst, ich wohne bestimmt ganz weit weg von dir ;)

Refresh |<-- <-   1-25/88   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?