09.05.10 14:51 Uhr
 751
 

Gianduia: Apple bringt eigene Flash-Alternative

Apple möchte voraussichtlich noch in diesem Jahr eine Alternative zu Adobe Flash veröffentlichen: Das Framework soll Gianduia heißen und in Cocoa geschrieben sein.

Des weiteren setzt Gianduia auf die aktuellen Technologien wie HTML5, JavaScript, iCoreData, iWebObject. Man soll Gianduia sogar ohne Installation eines entsprechenden Plugins verwenden können.

Sollte Apples Gianduia ein Erfolg werden, könnte es - zumindest unter Mac OS X und auf dem iPhone/iPad - zu einer echten Flash-Alternative werden.


WebReporter: FIashMueller
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, Alternative, Flash
Quelle: www.benm.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2010 15:02 Uhr von kingmax
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
dieser apfel: braucht wirklich immer eine extra wurst.....
Kommentar ansehen
09.05.2010 15:12 Uhr von Alexander.K
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Das hat der Welt noch gefehlt: Nach dem proprietären Mist Flash und nach Silverlight von Microsoft noch ein neuer Mist von Apple.
Kommentar ansehen
09.05.2010 16:19 Uhr von Das_Dy
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Heureka -.-: Erst Adobe, dann Microsoft, jetzt Apple und demnächst vermutlich auch Google (die kopieren den Apfel ja derzeit nur all zu gern, siehe iPhone, iPad, iTunes). Ja mei, einigt euch doch endlich mal auf EINEN Standard, entwickelt GEMEINSAM eine standardisierte und performante HTML-Rendering-Engine und der ganze Plugin-Kram wäre von vorne herein obsolet. Cross-Browser-Programmierung ist schon schlimm genug, das muss jetzt echt nicht noch einmal künstlich verschlimmbessert werden!
Kommentar ansehen
09.05.2010 17:20 Uhr von Pils28
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Aber wer bitte will schon freiwillig in: Cocoa was schreiben? ;-)
Kommentar ansehen
09.05.2010 23:10 Uhr von gabriel3374
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Apple hat eine Technologie in der Hinterhand die gegen Flash positioniert werden kann. Kommt daher das Problem, das Apple mit Flash am iPhone hat?

Gianduia ist eine dem Flash ähnliche Technologie für Rich-Internet-Applikationen, die unabhängig vom System und Browser eingesetzt werden können. Also genau das, was Flash von Adobe verspricht und von Apple wehement von der Plattform des iPad und iPhone verbannt hat.

Das System basiert dabei auf Javascript und liefert im
Browser zusätzliche Objekte. Weitere Frameworks sollen das System bereits ergänzen und Apple selbst soll nach Insiderinformationen bereits regen Gebrauch von der Technologie machen.

Adobe spricht davon, das Apple den Wettbewerb dort behindere, wo Apple über Hard- und Software die Hand auf den möglichen Einsatzbereichen für die User hat. Die von AppleInsider genannten Technologien und Frameworks dürften in diesem Streit Wasser auf die Mühlen der Argumentation bei Adobe sein.
Kommentar ansehen
10.05.2010 19:56 Uhr von glen_quagmire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
apple: bald kommt iHTML, iJavaScript, iFlash, iC++ und iMer
Kommentar ansehen
23.05.2010 22:13 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Flash mag nicht ideal sein ist aber immerhin Quasi-Standard.
Gianduia wird plattformübergreifend in etwa so erfolgreich wie Silverlight...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?