09.05.10 12:56 Uhr
 250
 

Google: 3D-Technik O3D wird zu Gunsten von WebGL eingestellt

Der Software-Konzern Google stellt zu Gunsten von WebGL sein erst vor einem Jahr vorgestelltes Plugin O3D für 3D-Applikationen in Web-Browsern wieder ein.

Eigentlich plante Google, O3D zum Standard für 3D-Darstellungen im Web auszubauen. Doch kurze Zeit nach dem Erscheinen stellten Mozilla und die Khronos Group WebGL vor, welches auf OpenGL ES 2.0 basierte.

Google zeigte schon damals Interesse an WebGL und stieg dann auch mit in dessen Weiterentwicklung ein. Allerdings soll O3D nicht ganz verschwinden. Die Applikation wurde auf Basis des OpenGL von Google in eine Javascript-Bibliothek umgewandelt.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Technik, 3D, Browser, Mozilla, WebGL
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2010 13:42 Uhr von Kakerl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
zumindest war das alles: nicht umsonst und lebt in irgendeiner form weiter.
Kommentar ansehen
09.05.2010 14:56 Uhr von ak-arne
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
positiv: Zeigt, dass es Google dabei nicht darum geht krampfhaft "sein" Produkt mit eigenen Standards durchzuboxen, sondern einsieht dass sie "verloren" haben und sich gleich aufs neue konzentrieren.
Für den Nutzer wie für den Programmierer ein absoluter Vorteil.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Verurteilter Vergewaltiger soll seine Zelle angezündet haben
Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
Berlin: 19-Jähriger stirbt zwei Monate nach Mordversuch selber


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?