09.05.10 11:48 Uhr
 1.314
 

China: Zahl der psychischen Erkrankungen wächst

In China erkranken immer mehr Menschen an psychischen Krankheiten. Statistisch gesehen, leiden inzwischen 17,5 Prozent der chinesischen Bevölkerung an Stimmungsschwankungen, Angsterkrankungen oder Suchtproblemen.

Erhoben hat diese Angaben das Zentrum zur Erforschung und Vorbeugung von Selbstmorden des Krankenhauses Huilongguan in Peking zusammen mit fünf weiteren Instituten aus verschiedenen Provinzen, die insgesamt 113 Millionen Personen befragt haben.

Dabei kam auch heraus, dass zumeist Menschen in ländlicher Umgebung psychische Probleme haben und eher Menschen ab 40. Während Frauen eher Angsterkrankungen haben, kämpfen Männer eher mit Suchtproblemen. Allerdings wird nur ein geringer Anteil der psychisch Erkrankten in China behandelt.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: China, Angst, Krankheit, Zahl, Patient, Sucht, Erkrankung
Quelle: www.china-observer.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2010 12:06 Uhr von borgdrone
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
nun: in china wächst alles
Kommentar ansehen
09.05.2010 12:41 Uhr von HansiHansenHans
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.05.2010 13:24 Uhr von RycoDePsyco
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Viel zu wenig. Hoffentlich treten diese in den Streik und verlangen eine fette Lohnerhöhung.

So auf 7,50 EUR (umgerechnet) die Stunde.
Dann ist China kein Thema mehr.

mfg
Kommentar ansehen
09.05.2010 15:37 Uhr von Moadieb
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
113 Millionen Personen? Würde mir auch passieren, wenn ich Chinese wäre und ca. 1 Milliarde Menschen aussehen würden wie ich ;)
Kommentar ansehen
09.05.2010 17:43 Uhr von chrisichrisn
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
werden halt: mehr Menschen in China geboren ^^
Kommentar ansehen
25.05.2010 12:19 Uhr von hujiko-san
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@chrisichrisn:
prozentualer anstieg... da ist die gesamtmenge irrelevant. relevanter ist die menge der befragten, und selbst in relation zu der astronomisch hohen gesamtbevölkerungszahl chinas, sind 113 Mio. befragte beeindruckend.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?