09.05.10 09:02 Uhr
 154
 

Wedel: Explosion auf Kohlenfrachter - Vier Menschen schwer verletzt

Bereits am Donnerstag sind bei einer Explosion bei Wartungsarbeiten auf einem Kohlenfrachter ein Techniker und drei Besatzungsmitglieder durch Verbrennungen schwer bis lebensgefährlich verletzt worden.

Anfangs glaubte die Polizei an eine Verpuffung auf dem Frachter, doch Augenzeugen zufolge soll bei den Wartungsarbeiten ein Kessel explodiert sein. Ausströmender Wasserdampf führte bei den Verletzten dann zu den starken Verbrennungen.

Genaue Erkenntnisse erhofft sich die Polizei bei ihren weiteren Ermittlungen.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Explosion, Verletzter, Verbrennung, Frachter, Wedel
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan
Nordrhein-Westfalen: 31-Jähriger durch Stiche getötet
Dortmund: Tödlicher Streit - 16-Jährige attackiert Mädchen mit dem Messer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2010 14:54 Uhr von hertle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Wasserdampf führte bei den Verletzten dann zu den starken Verbrennungen"???

Also waren sie vorher schon verletzt??? Warum sind sie dann nicht zum Artz gegangen sonder haben auf dem Frachter gearbeitet???

Merkwürdig!!!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?