07.05.10 17:41 Uhr
 744
 

Er hetzte gegen Juden und Türken: NPD-Funktionär Udo Pastörs verurteilt

Wie ShortNews bereits berichtete, stand der Partei-Funktionär Udo Pastörs (NPD) wegen Volksverhetzung vor Gericht. Nun wurde er zu einer zehnmonatigen Bewährungsstrafe verurteilt. Darüber hinaus wurde er mit einer Geldbuße von 6.000 Euro belegt.

Der Richter sah es als erwiesen an, dass Pastörs auf einer Veranstaltung zum Aschermittwoch vergangenes Jahr gegen Türken und Juden hetzte. Von ihm waren damals Sprüche wie "Finanzgebäude dieser Judenrepublik" gefallen.

Als Beweis wurde gegen den Angeklagten ein Tonbandmitschnitt der Rede in kompletter Länge vor Gericht vorgelegt. Der Verurteilte und sein Anwalt wiesen die Vorwürfe als haltlos zurück und möchten gegen das Urteil Revision einlegen.


WebReporter: H311dr1v0r
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: NPD, Rassismus, Verurteilung, Antisemitismus, Volksverhetzung, Funktionär, Udo Pastörs
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2010 17:46 Uhr von Muay_Boran
 
+14 | -16
 
ANZEIGEN
Was: 6000€?
Der lacht darüber und im endeffekt werden wir Steuerzahler die Strafe bezahlen.. so finanziert die NPD sich doch.
Kommentar ansehen
07.05.2010 18:16 Uhr von flireflox
 
+13 | -15
 
ANZEIGEN
Auf der einen Seite finde ich das ok weil ich diese braunen Spinner überhaupt nicht leiden kann. Auf der anderen Seite finde ich es immer wieder traurig, wenn die Meinungsfreiheit eingeschränkt wird und man sich damit auf ein Niveau begibt das die Nazis selbs gerne möchten, nämlich Zensur und Verbot von freier Meinungsäußerung.

Das ist eine der wenigen Dinge, wo ich Länder wie die USA mehr schätze, denn die ignorieren diese Spinner einfach und haben damit auch Erfolg.
Kommentar ansehen
07.05.2010 18:19 Uhr von Alexander.K
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Gut so: wir wäre es zwar lieber wenn solche Leute hinter Gittern säßen, aber der Rechtsstaat macht ja keine solchen Unterschiede wie die NPD. "Untermenschen" kennt unser Rechtssystem eben nicht. Und das ist auch gut so.
Kommentar ansehen
07.05.2010 18:20 Uhr von Alexander.K
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
@flireflox: Du musst dich entscheiden zwischen Meinungsfreiheit und Menschenwürde. In Deutschland ist die Meinungsfreiheit dort eingeschränkt, wo die Würde anderer Verletzt wird. Das ist sicher ein schmaler Grat, aber ich finde wir lösen das meist ganz gut.
Kommentar ansehen
07.05.2010 19:01 Uhr von Teutone2010
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@ flireflox: Seh ich absolut genau wie du. Ich finde, wir schenken dem braunen Pack viel zu viel Beachtung, so bekommen sie durch die Berichterstattung die Aufmerksamkeit, die sie wollen.

Ich würd die Deppen ihre Demos machen lassen und einfach ignorieren. Irgendwann ist die Demo dann vorbei und keiner nimmt Notiz davon. Und die Presse sollte das einfach auch ignorieren. Ignoranz ist doch der viel bessere Widerstand.

lg
Kommentar ansehen
07.05.2010 19:08 Uhr von darkdaddy09
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@flireflox: Manche Rechte haben nun mal Einschränkungen. Würdest du dich von deinem Arbeitgeber/ deinen Kollegen etc. jeden Tag beleidigen lassen, nur weil sie so einer Meinung wären?

Dein Post ist also Blödsinn.
Kommentar ansehen
07.05.2010 19:19 Uhr von One of three
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@ darkdaddy: Wenn jemand - z.B. auf der Arbeit - ständig beleidigt werden würde, so wäre das eine persönliche Beleidigung. Das erlaubt sich z.B. in den USA kaum einer, weil es dort mit teilweise horrenden Geldstrafen belegt wird.

flireflox meinte die allgemeine Laberei von Spinnern, die in den USA einfach ignoriert werden.

Dein Vergleich ist also Blödsinn - und Du bist derjenige, der einen blödsinnigen "Post" geschrieben hat ...
Kommentar ansehen
07.05.2010 19:25 Uhr von Teutone2010
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@ darkdaddy09: Kann ich dir nicht zustimmen, denn genau das ist Demokratie, auch wenns manchmal wehtut. Und deine Kollegen können über dich sagen, was sie wollen, das ist ihr Recht. Dir steht es aber frei, juristisch dagegen vorzugehen. (Oder du haust ihnen einfach eine auf die Nuss, dann is auch Ruhe xD)

lg
Kommentar ansehen
07.05.2010 22:34 Uhr von Hawkeye1976
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Für die, die es immer noch nicht gepeilt haben: Im Grundgesetzt steht im Art. 5, in dem die Meinungsfreiheit garantiert wird, im Abs. 2 folgendes:

"(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre. "

Was ist daran so schwer zu verstehen? Aber gerade die Sympathiesanten der rechten Populisten überlesen das gerne.
Kommentar ansehen
11.05.2010 11:25 Uhr von Izzo62
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Warum: steckt man den nicht endlich in den Knast wenn das Verbrechen das Strafmaß schon hergibt??

Wie oft will man den noch vor Gericht zerren nur um ihn dann wieder frei zu lassen??

Und das Geld der NPD wird hierbei nicht benötigt. Der hat selbst genug davon.
Kommentar ansehen
06.07.2010 17:56 Uhr von darkdaddy09
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Egal, das Geld zahlen wir: Ihm kann es scheißegal sein.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?