07.05.10 13:44 Uhr
 565
 

Verdacht auf sexuellen Missbrauch: Ermittlungen gegen Bischof Walter Mixa

Wie die "Augsburger Allgemeine" berichtet, hat die Staatsanwaltschaft Ingolstadt Vorermittlungen gegen den Augsburger Bischof Walter Mixa eingeleitet. Es bestehe der Verdacht des sexuellen Missbrauchs.

Die Staatsanwaltschaft sei laut der Zeitung von der katholischen Kirche selbst über den Verdacht informiert worden. Der Vorfall soll sich in der Zeit zwischen 1996 und 2005 ereignet haben. Mixa war zu dieser Zeit Bischof von Eichstätt.

Die Ermittlungen dauern noch an. Über das mögliche Opfer ist derzeit nichts bekannt.


WebReporter: Bonnt
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Missbrauch, Ermittlung, Bischof, Sexueller Missbrauch, Walter Mixa
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sexueller Missbrauch: Colin Firth wird nicht mehr mit Woody Allen arbeiten
Sexueller Missbrauch: Alec Baldwin findet Vorwürfe an Woody Allen "unfair"
Sexueller Missbrauch: Stars bereuen Zusammenarbeit mit Woody Allen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2010 13:54 Uhr von midn8
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Was mich erschreckt ist, dass mich das jetzt nichtmal mehr wundert...
Kommentar ansehen
07.05.2010 13:55 Uhr von 08_15
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
endlich mal das sich da was bewegt: und das Mixa in Knast muss ist klar. Da darf er dann mit der Seife spielen. Dieses verlogene Dr...haustier....
Kommentar ansehen
07.05.2010 14:14 Uhr von Bokaj
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Auch bei einem Bischof gilt: Unschuldig bis die Schuld bewiesen wurde!
Kommentar ansehen
07.05.2010 14:17 Uhr von kingoftf
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das: schreit ja nach einem neuen Film:

"Neues vom *ixa*
Kommentar ansehen
07.05.2010 14:36 Uhr von georgeb
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
wenn 10% stimmen, sind es 100% zuviel: nun wurden wir seit wochen bombabiert mit missbrauchsfällen. und was drann sein muss ja.
ich selbst weiss ja das kinder aus heimen in den 60er keine lobby hatten. wir wurden gewarnt, es sind heimkinder, die taugen nichts. wir sollten uns von denen fernhalten.
sie waren leichte beute für pädagogen oder kirchendiener.
wie oft wurde ich von lehrern geschlagen und hatte ih es meinem vater erzählt, gabs noch eine extra drauf.

es mag sein, das manche beschuldigungen reine rache sind, aber die es nicht sind und bewiesen werden, müssen hart bestraft werden auch jetzt noch. und wenn man en gelehrten die pansion kürzt und den opfern zukommen lässt.


und mixa und viele seine kollegen haben gelogen, weil es hat ja 30 jahre lang geklappt. übrigens es sind nicht nur katholiken, sondern ganze geneartionen aller coleur, die kinder ohne lobby missbraucht und misshandelt haben. mit misshandeln meine ich nicht die ohrfeige, die noch keinem geschadet hat.
Kommentar ansehen
07.05.2010 15:51 Uhr von casjopaia
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da hilft nur eins: http://www.youtube.com/...

^^
Kommentar ansehen
07.05.2010 21:16 Uhr von TRUMP
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
MIXER MACH WEITER: bischof mixer wird,auch wenn er schuldig ist, nicht bestraft.
oder gab es einen papst der kinder missbrauchte,menschen ermorden ließ,hexenverbrennungen befahl oder seine mitressen ermordete,der bestraft wurde.
mixer bleib ruhig.
kirchenleute haben im cdu staat narrenfreiheit.
gesetze braucht die kirche nicht befolgen.
ob heilig oder scheinheilig
die weltlichen richter haben angst um ihre posten.
Kommentar ansehen
08.05.2010 17:24 Uhr von supermeier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was hat er denn nun verteilt? Watschen oder Popoklatschen?
Kommentar ansehen
10.05.2010 13:32 Uhr von Felix58
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Üble Hetze: Kein Rauschen mehr im Blätterwald nach den erfundenen Vorwürfen gegen Mixa. Wie üblich wird das Opfer Mixa in der Qualitätspresse nicht rehabilitiert. Das angebliche Mißbrauchsopfer weiss von den Vorwürfen nichts. Übrig bleiben ein paar Ohrfeigen.
.
Quelle:http://www.donaukurier.de/...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sexueller Missbrauch: Colin Firth wird nicht mehr mit Woody Allen arbeiten
Sexueller Missbrauch: Alec Baldwin findet Vorwürfe an Woody Allen "unfair"
Sexueller Missbrauch: Stars bereuen Zusammenarbeit mit Woody Allen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?