07.05.10 11:25 Uhr
 595
 

Sterbehilfe: Mann erhält für Mord eines krebskranken Freundes Bewährungsstrafe

Ein Metzger aus Oer-Erkenschwick in Nordrhein-Westfalen hat seinen vermeintlich krebskranken Freund mit 17 Messerstichen in Brust und Hals getötet.

Laut der Aussage des Angeklagten hatte das Opfer um Sterbehilfe gebeten. Das Gericht, das während des Verfahrens zeitweise an dem Motiv Sterbehilfe gezweifelt hatte, glaubte dem Täter am Ende aber doch und verurteilte ihn lediglich zu einer 21-monatigen Bewährungsstrafe.

Die Staatsanwaltschaft hatte eine 24-monatige Haftstrafe gefordert. Eine Freundin des Angeklagten, die ebenfalls angeklagt war, wurde wegen psychischer Beihilfe zu einer zehnmonatigen Bewährungsstrafe verurteilt. Hier forderte die Staatsanwaltschaft 15 Monate Haft.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Freund, Krebs, Bewährung, Sterbehilfe, Metzger
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2010 11:25 Uhr von Susi222
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Ich frage mich nur was an 17 Messerstichen ein Freundschaftsbeweis ist. Man kann es doch auch anders machen, oder?
Kommentar ansehen
07.05.2010 11:42 Uhr von EvilMoe523
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Am Ende glaubten sie den Stuss doch? Fragt man sich doch wieso? Okay, das Thema Sterbehilfe an sich ist stark umstritten. Da steckt man auch nicht drinne um sich ein Urteil bilden zu können, ob man einem guten Freund in einer absolut miesen Sitution nicht in ähnlicher Richtung geholfen hätte.

Aber es kann doch NIEMAND so doof oder naiv sein und glauben, dass Messerstiche und auch noch in der Anzahl in Brust und Hals die gewünschte Art war zu sterben! Zudem würde das doch NIEMAND mit einem Freund machen, sondern eine schmerzlose humane Methode wählen...

*schüttelt nur den Kopf*
Kommentar ansehen
07.05.2010 11:54 Uhr von 08_15
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
An der Realität vorbei für mich ein Urteil das deutlich zeigt was wir für Richter haben. Als Anwalt taugen sie nichts und gehen in den Staatsdienst.

17 Stiche .... 3 Röhrchen Schlaftabletten wäre doch wirklich human und machbar, das "Opfer" hätte nicht gelitten.

Wer weiß wieviel Geld da geflossen ist ;-)
Kommentar ansehen
07.05.2010 12:05 Uhr von kingoftf
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Muss: aber ein komischer Metzger sein, ich mein, der müsste sich doch mit der Tötung auskennen und nicht 17x zustechen....
Kommentar ansehen
07.05.2010 12:42 Uhr von br666
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hmm, mal ne andere Variante. Der Metzger und die Freundin des Getöteten wollten ungestört zusammenleben. Er tötet den "Freund", oder besser, den Kontrahenten, erfindet die Geschichte mit der "Sterbehilfe" und -voila- der Weg ist frei.

Es gibt Menschen, die können mit einem Krebsleiden noch sehr lange leben...

Und das Gericht ist so blöd und glaubt die Story...
Kommentar ansehen
24.07.2010 19:50 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Titel dieser news ist grottenschlecht! "Sterbehilfe: Mann erhält für Mord eines krebskranken Freundes Bewährungsstrafe"
Wen hat denn der krebskranke Freund des Angeklagten ermordet?

Richtig wäre gewesen:
"Sterbehilfe: Mann erhält für Mord an einem krebskranken Freund Bewährungsstrafe"

Oder aber auch:
"Sterbehilfe: Mann erhält für Ermordung eines krebskranken Freundes Bewährungsstrafe"
r.j.

(Hostmaster hat natürlich mit seinem Einwand gegen "Mord" recht)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?