07.05.10 10:58 Uhr
 529
 

Dieter Jasper (CDU) wegen Titelmissbrauchs zu Geldstrafe verurteilt

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Dieter Jasper, der seinen Doktortitel in der Schweiz gekauft hat, wurde nun zu einer Strafe von 5.000 Euro wegen Titelmissbrauchs verurteilt.

Gleichzeitig erhielt Jasper aber einen Freispruch in einem Verfahren, bei dem er auch den Titel "Diplomkaufmann" unberechtigt erworben haben soll. Den Doktortitel soll sich Jasper 2004 in der Schweiz an einer Hochschule gekauft haben, die die Titel gegen Geld vergibt.

Die SPD und die Linke kritisierten an der Titelführung, dass Jasper die Wähler mit der Bezeichnung "Doktor" in die Irre geleitet haben soll. Eventuell wollen diese beiden Parteien nun beim Bundesverfassungsgericht Wahlprüfungsbeschwerde einlegen.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, CDU, Missbrauch, Geldstrafe, Doktortitel, Täuschung, Dieter Jasper
Quelle: www.stern.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2010 11:24 Uhr von hertle
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
So kennt man die Union: Dass diese Partei immer noch regiert und sogar der alte Kohl eine Gedenkfeier im TV bekommt ist doch der pure Hohn.
Über solche Betrügereien wird einfach hinweg gesehen.

Der Kohl hatte damals soviel Dreck am Stecken, dass niemand es hätte übersehen dürfen. Trotzdem haben ihn die Deutschen vergöttert weil er ja der "Kanzler der Einheit" war. Aber, dass er im Großen Stil Steuern hinterzogen und Gelder veruntreut hat, davon will ja keiner mehr was wissen!!!
Nein besser noch, der gute Herr Schäuble, welcher auch mit drin steckte, wird wieder und wieder zum Minister ernannt. Und solche Typen wie Herr Jasper treiben weiter ihr kriminelles Unwesen und lassen sich von unseren Steuergeldern den fetten Schmierbauch immer fetter werden.

Ich kann garnicht soviel essen wie ich kotzen könnte!!!!
Kommentar ansehen
07.05.2010 12:20 Uhr von hertle
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@uka88: Aha... Du lässt dich also gerne bescheißen???

Ich persönlich finde Ehrlichkeit sehr wichtig.
Im Übrigen wen meinst Du mit "uns"??? Und was meinst Du mit "sehr gut"???
Kommentar ansehen
07.05.2010 12:39 Uhr von kingoftf
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Was hat: denn der Titel mit der Arbeit des Politikers zu tun?
Mir persönlich ist es doch egal, ob der nun Dr.Dr.Dr.Dr.Dr.Dr.phil.hc oder einfach nur Horst heißt und als Hobby Schafe hütet, solange der die Arbeit gut macht.
Kommentar ansehen
07.05.2010 12:46 Uhr von Milkcuts
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
oh je: Ich denke damit ist die SPD und die Linke nicht mehr wählbar. Scheinbar stufen sie Menschen mit Doktortitel als die besseren Menschen ein, oder halten das Wahlvolk für dumm genug auf Titel Wert zu legen. In beiden Fällen nicht mehr wählbar.
Kommentar ansehen
07.05.2010 12:59 Uhr von hertle
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@kingoftf: Das ist doch nicht dein Ernst???!!!

Es ist doch klar, dass der Herr Jasper damit schlicht und einfach Betrug begangen hat. Wenn er wirklich auch ohne Doktortitel so gute Arbeit machen würde, warum hat er es dann nötig sich einen zu kaufen??
Schon alleine deshalb ist er nicht mehr tragbar.
Wer einmal lügt dem glaubt man nicht.
Aber soviel Naivität wie Du hier an den Tag legst, wünscht sich doch die Union. So haben sie jede Option offen ihre Wähler zu bescheißen. Und so Leute wie Du verharmlosen das dann auch noch. Schönen Dank auch!!!


@Milkcuts
Ohman, da betrügt einer seine Wähler und schämt sich nichtmal dafür und Du meinst auch noch ernsthaft, dass diejenigen die den Betrug kritisieren nicht mehr wählbar sind weil sie die Wahrheit sagen????
Verkehrte Welt!!!

[ nachträglich editiert von hertle ]
Kommentar ansehen
07.05.2010 13:06 Uhr von Milkcuts
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@hertle: "...dass diejenigen die den Betrug kritisieren nicht mehr wählbar sind weil sie die Wahrheit sagen????"

Nein. Kritisieren kann und soll man das verhalten. Das was Jasper getan hat ist nicht richtig und er wurde dafür bestraft. Ob so jemand etwas in der Politik zu tun hat ist fragwürdig. Soweit stimme ich mit SPD und Linke überein. Aber zu behaupten dass wegen dem Dr. vor dem Namen die Wahlen bzw. die Wähler manipuliert waren halte ich für schwachsinnig, da ich mir nicht vorstellen kann dass jemand so dumm ist und seine Entscheidung anhand eines Dr. vor dem Namen fällt. SDP und Linke sehen das aber anders und scheinen den Wählern nicht viel zu zu trauen.
Kommentar ansehen
07.05.2010 13:38 Uhr von hertle
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Milkcuts: Ich halte das ganz und garnicht für schwachsinnig. Ich persönlich mache auch nicht mein Kreuzchen auf dem Wahlzettel weil jemand einen Dr. vor dem Namen hat oder nicht. Aber in Deutschland ist der gesellschaftliche Status nunmal für viele Menschen sehr wichtig. Wenn nun jemand einen Doktortitel hat, dann trauen ihm sicher ein paar mehr Menschen zu, dass er kompetent ist. Gerade in der Politik ist es Gang und Gebe, dass die Höherrangigen akademische Titel o.ä. besitzen.

Du kannst dir ja mal überlegen, warum sich der gute Herr Jasper den Titel gekauft hat!!! Meinst Du das hat er getan weil es so schön auf seiner Visitenkarte aussieht oder weil er sich davon versprochen hat mehr Wählerstimmen zu bekommen??? Nah was tippst Du???
Kommentar ansehen
07.05.2010 15:06 Uhr von Milkcuts
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@hertle: "Nah was tippst Du??? "

Genau das gleiche wie du. Dass er sich davon versprochen hat mehr Wählerstimmen zu bekommen. Noch ein Grund mehr ihn abzusägen.

Es ändert aber nichts an meiner Aussage über SPD und Linke. Es zeigt nur, dass für mich eine CDU genauso wenig wählbar ist wie SDP oder Linke.
Kommentar ansehen
07.05.2010 15:27 Uhr von kingoftf
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@hertle: Vielleicht muss der ja mit dem Doktortitel anatomische Mängel kompensieren.
Aber wer sich von Birne aussitzen lässt, verkraftet doch wohl auch einen Politiker wie Jasper.


Und nur zu Deiner Information, ich wähle keine CDU, weil ich gar nicht in D. lebe....
Kommentar ansehen
10.05.2010 17:17 Uhr von uhlenkoeper
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nur zur Erweiterung der Sachlage: Auch, wenn das hier auf den ersten Blick so "klar" erscheint:
das war es keinewegs:

Dieter Jasper hat seine Doktorarbeit ganz normal wie jeder andere Doktorand auch an dieser Uni gemacht (inclusive aller Prüfungen). Er hat sie keineswegs "gekauft", wie das so schön behauptet wird. Er hat an dieser Uni, wie an vielen anderen Unis auch hierzulande üblich, seine Gebühren entrichten müssen bis zu seiner Habilitation.
Zugute halten muß man ihm auch, dass er selbst die Prüfung der Rechtmäßigkeit der Titelführung initiiert hat, dessen Ergebnis ihm im Oktober 2009 zugestellt wurde (mit dem o.a. Ergebnis). Daraufhin hat er seinen "Titel" abgelegt.
Die Wahl in den Bundestag erfolgte allerdings schon im September 2009, also bevor Jasper über die Unrechtmäßigkeit des Titels informiert war. ( http://de.wikipedia.org/... )

Das Problem mit diesem Doktortitel ist schlicht, dass er hierzulande nicht anerkannt ist. Das hat Jasper laut eigenen Aussagen aber nicht gewußt. Was vor Strafe nicht schützt. Er hat also einen Doktortitel geführt, der hierzulande nicht anerkannt ist und das allein ist Grundlage für die Strafe (Stichwort: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht !).

Viel schlimmer, als den angbelichen Titelmißbrauch finde ich, dass ein Politiker in einem hohen Amt zu blöd ist, sich darüber schlau zu machen, ob sein im Ausland erworbener Titel hierzulande gültig ist oder ob das Führen dieses Titels hierzulande einen Titelmißbrauch darstellt. Zumal Teufen nicht erst seit heute für die Nicht-Rechtmäßigkeit seiner Titel bekannt ist.

Da schwant einem, was so ein Politiker noch alles aus Unwissenheit anstellen könnte ....
Kommentar ansehen
13.05.2010 19:52 Uhr von Echter_Doktor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wie einfach er damit durchkommt Kaum zu glaube, dass das ganze Thema nicht einen größeren Stellenwert in der Berichterstattung findet...wenn so jemand weiterhin als Volksvertreter arbeiten kann, ist das unmöglich.

http://keinemeinung.wordpress.com/...
Kommentar ansehen
13.05.2010 20:00 Uhr von Echter_Doktor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@uehlenkoeper: Doch, die Sache ist leider schon ziemlich klar.
Die Freie Universität Teufen ist eine bekannte Titelmühle, die gegen Bezahlung nicht anerkannte Doktortitel ausstellt.
Auch in der Schweiz wird ein Titel dieser "Hochschule" nicht anerkannt.
Dieter Jasper hat also nicht nach üblichen Maßstäben promoviert, sondern sich den Titel schlicht erkauft. Dass er davon nicht wußte, ist nur schwer vorstellbar, da Jasper als ehemaliger Student gewußt haben muss, wie eine Promotion üblicherweise abläuft.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?