07.05.10 09:57 Uhr
 1.303
 

Panik an der Wall Street: Deutsche Aktienkurse reagieren mit hohen Verlusten

Nachdem es am gestrigen Donnerstag an der Wall Street in New York zu immensen Kursverlusten gekommen war (ShortNews berichtete) hatte dies auch Auswirkungen auf die Frankfurter Börse.

Zur Eröffnung des Handelstages sackte der Deutsche Aktienindex (DAX) um 2,1 Prozent auf 5.790 Zähler ab. Die Experten hoffen, dass die 5.738,59 Punkte-Marke, hier verläuft die, für die Charttechnik bedeutende, 200-Tage-Linie nicht nach unten durchbrochen wird.

Die Kurse von E.ON (minus fünf Prozent), Infineon(minus 4,8 Prozent), Henkel (minus 3,1 Prozent) und MAN (minus drei Prozent) brachen ebenfalls ein.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse, Wall Street, Panik, Aktienkurs
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wall Street Journal" druckt Interview mit Donald Trump nicht: Zu absurd
Fearless Girl: Statue für Gleichberechtigung an der Wall Street aufgestellt
Sexskandal um Donald Trump: "Wall Street Journal" deckt Namen von Ex-Agent auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2010 12:04 Uhr von Philippba
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz einfach zu erklären: Ich zietiere eine Benutzermeinung, die ich genauso sehe:

"Wenn es wärmer wird, liegt es am Klima
Wenn es kälter wird, liegt es am Wetter

Wenn der Dow steigt, erholt sich die Weltkonjunktur
Wenn der Dow abkackt, ist es eine Fehlorder von Procter & Gamble"

Gefunden auf http://www.hartgeld.com/...

[ nachträglich editiert von Philippba ]
Kommentar ansehen
07.05.2010 12:16 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: Gutes Zitat....
Danke!


Gibt es denn jemanden der tatsächlich glaubt, ein Tippfehler wäre die Ursache?
Kommentar ansehen
07.05.2010 12:41 Uhr von aggromon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jolly.Roger: Kommt drauf an, ob er wirklich Wertpapiere in Höhe von 16 mrd besitzt (bzw. besessen hat). Wenn das Angebot auf einmal viel höher ist als die Nachfrage sinkt natürlich der Wert.
Wenn viele andere Händler davon ausgehen, dass du Hintergrundwissen hast und nicht grundlos Wertpapiere in der Höhe auf einmal verkaufen willst und dabei den Wertverlust in Kauf nimmst, könnte dies zu weiteren Abtretungen anderer Händler kommen, was den Wertverlust steigern würde.
Kommentar ansehen
07.05.2010 13:19 Uhr von JesusSchmidt
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
piepegal: aktienhandel ist ein riesenbeschiss. von mir aus können diese verbrecher alle pleitegehen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wall Street Journal" druckt Interview mit Donald Trump nicht: Zu absurd
Fearless Girl: Statue für Gleichberechtigung an der Wall Street aufgestellt
Sexskandal um Donald Trump: "Wall Street Journal" deckt Namen von Ex-Agent auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?